Autor Thema: Vibration der Decke  (Gelesen 438 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Joralin

  • Mitglied
  • Beiträge: 68
Vibration der Decke
« am: 02/13/22 ,Februar, 2022, 11:23:03 »
Hallo Zusammen,

Mich würde beim Design und der Beleistung einer Decke folgendes interessieren :

- Welche Bereiche haben die stärkste Vibration und sollten möglichst "freigelassen" werden, und wo schwingt die Decke am Wenigsten?

Es gibt wohl auch einen Unterschied wie sich die Schallwellen auf der Decke ausbreiten, wenn man statt einem normalen Loch "F-Löcher" benutzt. Ich meine die Richtung der Ausbreitung ändert sich, dazu Lautstärke und Sustain. Leider habe ich vergessen wie genau sich das verhält.

Offline kiwidjango

  • Mitglied
  • Beiträge: 1186
  • ...immer trockenes Holz!!!
    • Kloster-Ukulelen
Antw:Vibration der Decke
« Antwort #1 am: 02/13/22 ,Februar, 2022, 15:45:21 »
alles, oberhalb des Schalloch schwingt nicht mehr so, dass es zur Tonbildung beiträgt..
Gruß aus der Werkstatt

Offline Joralin

  • Mitglied
  • Beiträge: 68
Antw:Vibration der Decke
« Antwort #2 am: 02/14/22 ,Februar, 2022, 10:11:06 »
Danke, das beantwortet meine Frage.

alles, oberhalb des Schalloch schwingt nicht mehr so, dass es zur Tonbildung beiträgt..


Offline Alohalele

  • Mitglied
  • Beiträge: 56
Antw:Vibration der Decke
« Antwort #3 am: 02/16/22 ,Februar, 2022, 20:21:44 »
Hi Joralin,

schau dir mal bei Andreas D. das Video von gute-ukulele.de zu den Romero Tiny Tenors an.
Da wird das Klangverhalten der Decke sehr gut beschrieben...

Ukelige Grüße
Niels
Eine teure Ukulele ist nur so gut, wie die Finger des Spielers es zulassen...

LG Grüße
Niels