Autor Thema: Kaloha von Koaloha?  (Gelesen 463 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Knasterbax

  • Mitglied
  • Beiträge: 3991
Kaloha von Koaloha?
« am: 06/10/22 ,Juni, 2022, 09:53:20 »
Moin,

kennt jemand die Marke Kaloha?

Martin hat mir freundlicherweise seine Sopran Longneck geliehen. Es handelt sich um ein Instrument aus dem Hause Koaloha, mit dem üblichen Crown-Headstock und dem geschnitzten Koaloha-Schriftzug auf der Bridge. Auf dem Schildchen steht: "Kaloha Ukulele, Made in Thailand", ohne Modellbezeichnung. Im Innern ist noch das Herstellungsdatum eingebrannt: 2019.

Ich vermute ja mal, dass es sich um eine Neben-Linie von Koaloha handelt, so wie Opio oder KoAlana. Im Netz finde ich aber nichts über Kaloha Uken, außer ein paar  Kleinanzeigen aus USA. Nicht mal im UU-Forum ist unter dem Stichwort was zu finden.

Weiß jemand mehr? Neugierig wäre ich zum Beispiel, aus welchem Holz diese Uke ist...

Dank & Gruß vom
Knasterbax
« Letzte Änderung: 06/10/22 ,Juni, 2022, 21:08:54 von Knasterbax »
Ich bin ja eher fürs Spielen als fürs Üben. (skiffle)

Offline Alohalele

  • Mitglied
  • Beiträge: 56
Antw:Kaloha von Koaloha?
« Antwort #1 am: 06/10/22 ,Juni, 2022, 19:32:47 »
Moin,

habe ich auch noch nie etwas von gehört...

Setze Dich doch mal mit Andreas David in Berlin in Verbindung. Andreas verbringt jedes Jahr mehrere Wochen auf Hawaii und kennt alle persönlich!

Eine teure Ukulele ist nur so gut, wie die Finger des Spielers es zulassen...

LG Grüße
Niels

Offline TooOldForRockNRoll

  • Mitglied
  • Beiträge: 623
Antw:Kaloha von Koaloha?
« Antwort #2 am: 06/10/22 ,Juni, 2022, 20:25:07 »
@Knasterbax,  du schreibst einmal von Kaloha, dann wieder von Kohala. Zu welcher "Marke" hättest du nun gern Infos?
Auf dem innen angebrachten Papierschild der Koalohas steht Koaloha, allerdings könnte man das erst "o" so wie es geschrieben ist auch als Deko statt als Buchstaben interpretieren. Dann würde man Kaloha lesen. Vielleicht ist das des Rätsels Lösung?
« Letzte Änderung: 06/10/22 ,Juni, 2022, 20:28:13 von TooOldForRockNRoll »
Music is my best friend

Offline Knasterbax

  • Mitglied
  • Beiträge: 3991
Antw:Kaloha von Koaloha?
« Antwort #3 am: 06/10/22 ,Juni, 2022, 21:14:53 »
Hallo Peter,

zunächst mal danke für den Hinweis, dass ich mich in Post #1 einmal verschrieben habe: "Kaloha" habe ich auf dem Schildchen gelesen, nicht Kohala.

Außerdem hast du mit deinem "Deko"-Hinweis mein Rätsel gelöst:
Zwischen dem K und dem a gibt es einen kleinen Kringel, den ich nicht als o gelesen habe. So aber ist der Fall klar: Koaloha!
Um welches Modell es sich handelt, frage ich mich immer noch, und da ist der Hinweis, sich mal an Andreas zu wenden, eine gute Idee: von ihm kommt das Instrument schließlich auch.
Ich bin ja eher fürs Spielen als fürs Üben. (skiffle)

Offline Knasterbax

  • Mitglied
  • Beiträge: 3991
Antw:Kaloha von Koaloha?
« Antwort #4 am: 06/11/22 ,Juni, 2022, 23:01:54 »
So, Andreas hat meine letzten Fragen geklärt: Es ist eine der neueren Opios aus massiver Akazie. Auch wenn kein Opio auf Kopfplatte oder
Schildchen steht.
Ich bin ja eher fürs Spielen als fürs Üben. (skiffle)

Offline Alohalele

  • Mitglied
  • Beiträge: 56
Antw:Kaloha von Koaloha?
« Antwort #5 am: 06/12/22 ,Juni, 2022, 21:26:45 »
Yeiihhh !!!  :D
Eine teure Ukulele ist nur so gut, wie die Finger des Spielers es zulassen...

LG Grüße
Niels