Autor Thema: Kapodaster selber bauen leicht gemacht - Jetzt helfe ich mir selbst  (Gelesen 420 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dedel

  • Mitglied
  • Beiträge: 206
Hallooo Ihr lieben Bastler
hier zeige ich Euch, wie ihr Euch einen Kapodaster für Eure Ukulele gaanz einfach selber bauen könnt.
Dazu benötigt Ihr nur eine kleine Klemmzwinge aus dem Baumarkt, ein Stückchen stabile Holzleiste und ein wenig doppelseitiges Teppichklebeband.



Das Klebeband klebt Ihr nun auf die feststehende Klemmbacke der Zwinge.



Sodann klebt Ihr das Stückchen Holzleiste auf die Klemmbacke.
FERTIG IST DER KAPODASTER!!!!



Dieser wunderbare Kapo läßt sich nun mit einer Hand an Eurer Ukulele befestigen und lösen.



Na, das war doch gaanz einfach!!!.
Um das zusätzliche Gewicht am Hals der Ukulele zu stemmen, reicht ein wenig Hanteltraining - so drei- bis viermal die Woche je eine Stunde.

In meinem nächsten Tutorial zeige ich Euch, wie Ihr gaanz einfach mit einem Topfbohrer und einer groben Holzraspel ein zusätzliches Schalloch in die Zarge Eurer 3000 Euro-Ukulele machen könnt.

Bis dahin: Viel Spass mit Eurem NEUEN KAPODASTER.

Offline Floyd Blue

  • Mitglied
  • Beiträge: 11569
    • Floyd Blue
Antw:Kapodaster selber bauen leicht gemacht - Jetzt helfe ich mir selbst
« Antwort #1 am: 05/28/22 ,Mai, 2022, 18:36:18 »
Wundervoll! Ich bin absolut begeistert.  8)

Um die Kopflastigkeit zu vermeiden, könnte man den DIY-Gurt noch an dem Kapo befestigen.

Für die andere Seite des Gurtes, hinten an der Zarge, empfehle ich handelsübliche Schraubösen oder -haken. Bei Ukulelen ohne Holzklotz im Hintern, tut es dann auch ein Klappdübel. Falls man nicht bohren will, nimmt man dafür eine zweite dieser Schnellspannzwingen. Bei geschickter Anbringung, steht dann die Uke auch noch stabil.

Offline Dedel

  • Mitglied
  • Beiträge: 206
Antw:Kapodaster selber bauen leicht gemacht - Jetzt helfe ich mir selbst
« Antwort #2 am: 05/28/22 ,Mai, 2022, 19:22:03 »
Das sind sehr schöne Anregungen, Floyd Blue. Insbesondere die Idee mit dem Klappdübel gefällt mir sehr gut.
Bisher habe ich als Gurtpins immer Dachpappnägel empfohlen, weil die so einen schönen großen Kopf haben und so einfach anzubringen sind,
aber bei Ukulelen ohne Holzpopo ist der Klappdübel entschieden die bessere Wahl.

Offline TooOldForRockNRoll

  • Mitglied
  • Beiträge: 613
Antw:Kapodaster selber bauen leicht gemacht - Jetzt helfe ich mir selbst
« Antwort #3 am: 05/31/22 ,Mai, 2022, 00:56:20 »
 ;D
Richtig leicht im Sinne der Kopflastigkeit wird es wenn man Kabelbinder verwendet! Wenn man nach Gebrauch beim Durchschneiden derselben mit dem Messer immer in die gleiche Ritze geht dann gestaltet sich das Lösen dieses Kapodasters auch recht leicht und die besagten Ritzen, die beim ersten Lösen automatisch entstehen, werden nicht so weit vertieft dass eine Soll-Bruchstelle des Halses entstehen könnte.
Ich liebe dieses Forum, welches der Kreativität keine Grenzen setzt!
Music is my best friend

Offline Dedel

  • Mitglied
  • Beiträge: 206
Antw:Kapodaster selber bauen leicht gemacht - Jetzt helfe ich mir selbst
« Antwort #4 am: 05/31/22 ,Mai, 2022, 13:53:45 »
Sehr schöne Idee. Es gibt sogar Kabelbinder, die man ohne Schneiden wieder lösen, also mehrfach verwenden kann.
Ich seh schon, dieses Thema hat Potential. Vielleicht kommt am Ende ein forumseigener Kapodaster dabei heraus,
der alle, wie auch immer gearteten, Kriterien erfüllt.

Offline kiwidjango

  • Mitglied
  • Beiträge: 1183
  • ...immer trockenes Holz!!!
    • Kloster-Ukulelen
Antw:Kapodaster selber bauen leicht gemacht - Jetzt helfe ich mir selbst
« Antwort #5 am: 06/01/22 ,Juni, 2022, 10:12:05 »
Die bisherigen Vorschläge sind ja vielleicht praktikabel....ich halte aber trotzdem eine fachliche Lösung
in Form des Shubb ukulele lite aus Alu für die bessere Lösung.
Das Teil kostet im EK 11 Euro.

Auf einer Ukulele sehen die selbstgebastelten Kapos auch immer ganz nett aus( weil es natürlich auch dem Charme des Instrumentes
entspricht)   Aber bitte versucht die Anwendung der selbstgebauten Kapos " mal eben auf der Bühne"!

Ebenso ergibt sich nicht das Problem des gleichmäßigen Anpressen der Saiten mit dem Shubb,....dieser kann gewölbte und gerade Griffbretter

So, was spricht dagegen für einen Kapo im VK 20,- Euro zu bezahlen?....resultierend als Gitarrist : Ein guter, schnell zu bedienender Kapo, der
einigermaßen stimmstabil ist8und bei den meisten MUSS nachgestimmt werden, weil dieses Ding mehr drückt, als unsere Finger), ist Gold wert.

lieben Gruß aus der Werkstattt,..Dirk
Gruß aus der Werkstatt

Offline TooOldForRockNRoll

  • Mitglied
  • Beiträge: 613
Antw:Kapodaster selber bauen leicht gemacht - Jetzt helfe ich mir selbst
« Antwort #6 am: 06/01/22 ,Juni, 2022, 13:24:34 »
@kiwidjango, you made my day! Endlich jemand der den gebotenen Ernst an den Tag legt.
@Dedel, die Dachpappennägel als Gurtpin sind genial! Umgekehrt sollen Gurtpins zur Befestigung von Dachpappen keine den Mehrpreis rechtfertigenden Vorteile bringen.
 ;) ;D ;D
« Letzte Änderung: 06/01/22 ,Juni, 2022, 13:26:42 von TooOldForRockNRoll »
Music is my best friend

Offline Dedel

  • Mitglied
  • Beiträge: 206
Antw:Kapodaster selber bauen leicht gemacht - Jetzt helfe ich mir selbst
« Antwort #7 am: 06/01/22 ,Juni, 2022, 16:40:31 »
@TooOldForRockNRoll, ich finde Die Idee mit Gurtpins Dachpappe zu befestigen evtl. auch etwas unwirtschaftlich,
dennoch bin ich der tiefsten Überzeugung, das das sensationell aussehen würde.
Aber, Spass beiseite: Die Idee mit den Dachpappnägeln als Gurtpins hat mir keine Ruhe gelassen.
Deshalb habe ich das gleich mal ausprobiert. ich habe so einen feuerverzinkten genommen der ist so hübsch dunkel gewesen im Farbton.
Aber seht selbst!



Sieht das nicht schön schlicht und gleichzeitig elegant und erhaben aus? Also ich finde schon.
Leider sitzt der  Nagel ein kleines bischen schief, und die Uke hat einen kleinen Riss bekommen (sieht man auf dem Bild nicht, weil der unter dem Gurt ist).
Find ich aber nicht so schlimm, hält trotzdem bombensicher.
Übrigens gibt es diese Nägel auch aus Kupfer, das ist ja derzeit voll im Trend.

Also dann viel Spass, bis es wieder heißt: Jetzt helfe ich mir selbst!


Offline Dedel

  • Mitglied
  • Beiträge: 206
Antw:Kapodaster selber bauen leicht gemacht - Jetzt helfe ich mir selbst
« Antwort #8 am: 06/02/22 ,Juni, 2022, 19:11:11 »
Liebe Bastler,
ihr habt es wahrscheinlich schon geahnt, der Gurtpin aus dem Dachpappnagel ist nicht echt. Nur ein bischen Photoshop.
Es scheint, das sich Forumsmitglieder über meinen Thread "Zargenschalloch selber bauen – jetzt helfe ich mir selbst!" geärgert haben, der ja auch reine Fiktion ist.
Sollte das auch hier der Fall sein, sorry dafür. Sollte nur ein Witz sein. Mir scheint, das der auch bei einigen richtig angekommen ist.

Liebe Grüße

Dedel