Autor Thema: Intonation  (Gelesen 747 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Joralin

  • Mitglied
  • Beiträge: 69
Intonation
« am: 08/26/21 ,August, 2021, 10:12:21 »
Gibt es eine Regel, wieviel mm eine Saite zu lang/kurz ist, wenn die Intonation z. B. +10/ -10 cent beträgt?

Jetzt mal von anderen Faktoren wie zu hohe Saitenlage abgesehen.
« Letzte Änderung: 08/26/21 ,August, 2021, 11:25:02 von Joralin »

Offline Knasterbax

  • Mitglied
  • Beiträge: 3945
Antw:Intonation
« Antwort #1 am: 08/27/21 ,August, 2021, 00:13:25 »
Guten Morgen Joralin,

ich komm noch nicht ganz dahinter, was eigentlich deine Frage ist.
Intonation ist immer relativ - wo misst du denn diese Abweichungen? Geht's um den Unterschied von Flageolett und gegriffenem Ton am 12. Bund?

Generell glaube ich aber schon mal sagen zu können, dass es eine solche Regel nicht gibt und auch nicht geben kann - die "anderen Faktoren" wie Steg- bzw. Sattelkerbenhöhe und auch das Saitenmaterial mischen bei der Intonation einfach mit.

Vielleicht erzählst du mal, wie du auf die Frage kommst, welches Problem sich dir gerade stellt. Geht's z. B. um die Position einer Brücke auf dem Banjolelenfell?

Schöne Grüße
Matthias

« Letzte Änderung: 08/27/21 ,August, 2021, 00:16:27 von Knasterbax »
Ich bin ja eher fürs Spielen als fürs Üben. (skiffle)

lelopa

  • Gast
Antw:Intonation
« Antwort #2 am: 08/28/21 ,August, 2021, 10:05:20 »
Zu kurz , Ton zu hoch -
zu lang, Ton zu tief!

Offline Old Boy

  • Mitglied
  • Beiträge: 1031
  • BRÜKO-Pineapple: na klar KLOSTER-Ukulelen: sowieso
Antw:Intonation
« Antwort #3 am: 08/28/21 ,August, 2021, 12:28:03 »
So einfach kann die Sache nicht sein, denn ... beim Abstimmen verändere ich ja nicht die Länge, sondern die Spannung/Zugkraft der Saite!
Bei mir hängen mehr Ukulelen am Haken, als ich Akkorde fehlerfrei beherrsche ... soeben ist schon wieder eine dazu gekommen!
Ich arbeite aber eifrig daran, das Verhältnis umzukehren ... und das nicht nur durch den Verkauf von Instrumenten ;)

Offline allesUkeoderwas

  • Mitglied
  • Beiträge: 7304
  • Jeder fängt mal klein an
Antw:Intonation
« Antwort #4 am: 08/29/21 ,August, 2021, 17:00:46 »
So einfach kann die Sache nicht sein, denn ... beim Abstimmen verändere ich ja nicht die Länge, sondern die Spannung/Zugkraft der Saite!

So (einfach) ist es aber, zumindest bei E-Gitarre und E-Bass...
Da gibt es dafür extra die mechanischen Einstellmöglichkeiten an der Brücke.

Bei der Ukulele muß man sich mit dem zufrieden geben, was man vorfindet.
Da kann man höchstens minimal an der Stegeinlage rumfeilen.
Optimierung von Sattel, Saitenlage und Sitz der Brücke/Stegeinlage setz ich mal als gegeben voraus.
Ukulelen: Nur Schrott

lelopa

  • Gast
Antw:Intonation
« Antwort #5 am: 09/01/21 ,September, 2021, 09:46:53 »
So einfach kann die Sache nicht sein, denn ... beim Abstimmen verändere ich ja nicht die Länge, sondern die Spannung/Zugkraft der Saite!


Beim Höherstimmen ziehst du sie theoretisch länger, sie wird dünner, aber der Abstand zwischen Sattel und Steg bleibt gleich.

Offline Buhnenhuper

  • Mitglied
  • Beiträge: 277
Antw:Intonation
« Antwort #6 am: 09/06/21 ,September, 2021, 12:05:29 »
Ich habe auch ein nerviges Problem mit meiner Klos und weis nicht woran es liegt.

Die C Saite ist absolut Bundrein, während die A Saite komplett nervt - wenn ich mit Stimmgerät offen Stimme ist sie im 12. Bund drüber und als Flagolet komplett drüber.

Die Saiten sind allerdings über ein Jahr drauf.