Autor Thema: Mahalo Smilino Sopranino  (Gelesen 979 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lucky L'Uke

  • Mitglied
  • Beiträge: 1980
Antw:Mahalo Smilino Sopranino
« Antwort #15 am: 10/18/21 ,Oktober, 2021, 06:45:06 »
Meine Kleine kam gerade an. Die Stegeinlage ist kompensiert. Die Sattelbreite sind nachgemessene 36mm. Wiegen tut sie ziemlich genau 300g.

EDIT: Die Steghalterung ist nicht wie zuerst angenommen aus Plastik sondern scheint mir wie auch das Griffbrett aus einer Art "rekonstituiertem" Holz gemacht worden zu sein. Das mit dem Plastik habe ich deshalb gelöscht...


Das Material nennt man NuBone (TUSQ)
« Letzte Änderung: 10/18/21 ,Oktober, 2021, 06:46:41 von Lucky L'Uke »

Offline TooOldForRockNRoll

  • Mitglied
  • Beiträge: 531
Antw:Mahalo Smilino Sopranino
« Antwort #16 am: 10/18/21 ,Oktober, 2021, 08:17:19 »
Meine Kleine kam gerade an. Die Stegeinlage ist kompensiert. Die Sattelbreite sind nachgemessene 36mm. Wiegen tut sie ziemlich genau 300g.

EDIT: Die Steghalterung ist nicht wie zuerst angenommen aus Plastik sondern scheint mir wie auch das Griffbrett aus einer Art "rekonstituiertem" Holz gemacht worden zu sein. Das mit dem Plastik habe ich deshalb gelöscht...


Das Material nennt man NuBone (TUSQ)


Genau, die Stegeinlage ist aus NuBone, die Steghalterung (Brücke) aus diesem von manchen Herstellern (z.B. Leolani) "rekonstituiertes Holz" genannten Material das im wesentlichen aus Holzabfällen besteht. Genau weiß ich nicht wie es hergestellt wird, aber ich stelle mir fein zerkleinertes Holz vor das unter Zugabe von künstlichem Material wie z.B. Kunstharz gepresst wird und dabei eine äußerliche Struktur wie Holz bekommt. Das ganze Material ist dabei völlig gleichmäßig durchgefärbt. Bei dieser Mahalo ist es schwarz wie Ebenholz.
« Letzte Änderung: 10/18/21 ,Oktober, 2021, 08:53:05 von TooOldForRockNRoll »
Music is my best friend

Offline Lucky L'Uke

  • Mitglied
  • Beiträge: 1980
Antw:Mahalo Smilino Sopranino
« Antwort #17 am: 10/19/21 ,Oktober, 2021, 10:00:21 »
Meine Kleine kam gerade an. Die Stegeinlage ist kompensiert. Die Sattelbreite sind nachgemessene 36mm. Wiegen tut sie ziemlich genau 300g.

EDIT: Die Steghalterung ist nicht wie zuerst angenommen aus Plastik sondern scheint mir wie auch das Griffbrett aus einer Art "rekonstituiertem" Holz gemacht worden zu sein. Das mit dem Plastik habe ich deshalb gelöscht...


Das Material nennt man NuBone (TUSQ)


Genau, die Stegeinlage ist aus NuBone, die Steghalterung (Brücke) aus diesem von manchen Herstellern (z.B. Leolani) "rekonstituiertes Holz" genannten Material das im wesentlichen aus Holzabfällen besteht. Genau weiß ich nicht wie es hergestellt wird, aber ich stelle mir fein zerkleinertes Holz vor das unter Zugabe von künstlichem Material wie z.B. Kunstharz gepresst wird und dabei eine äußerliche Struktur wie Holz bekommt. Das ganze Material ist dabei völlig gleichmäßig durchgefärbt. Bei dieser Mahalo ist es schwarz wie Ebenholz.
Ich glaube, das ist ein echtes leichtes Holz Das künstliche Holz, welches ich kenne, sieht anders aus.
Meine Steghalterung hat in Etwa die gleiche, dezente Maserung, wie das Griffbrett

Offline TooOldForRockNRoll

  • Mitglied
  • Beiträge: 531
Antw:Mahalo Smilino Sopranino
« Antwort #18 am: 10/19/21 ,Oktober, 2021, 10:50:16 »
Meine Kleine kam gerade an. Die Stegeinlage ist kompensiert. Die Sattelbreite sind nachgemessene 36mm. Wiegen tut sie ziemlich genau 300g.

EDIT: Die Steghalterung ist nicht wie zuerst angenommen aus Plastik sondern scheint mir wie auch das Griffbrett aus einer Art "rekonstituiertem" Holz gemacht worden zu sein. Das mit dem Plastik habe ich deshalb gelöscht...


Das Material nennt man NuBone (TUSQ)


Genau, die Stegeinlage ist aus NuBone, die Steghalterung (Brücke) aus diesem von manchen Herstellern (z.B. Leolani) "rekonstituiertes Holz" genannten Material das im wesentlichen aus Holzabfällen besteht. Genau weiß ich nicht wie es hergestellt wird, aber ich stelle mir fein zerkleinertes Holz vor das unter Zugabe von künstlichem Material wie z.B. Kunstharz gepresst wird und dabei eine äußerliche Struktur wie Holz bekommt. Das ganze Material ist dabei völlig gleichmäßig durchgefärbt. Bei dieser Mahalo ist es schwarz wie Ebenholz.
Ich glaube, das ist ein echtes leichtes Holz Das künstliche Holz, welches ich kenne, sieht anders aus.
Meine Steghalterung hat in Etwa die gleiche, dezente Maserung, wie das Griffbrett

Ich kann es auch nur vermuten und das tue ich weil das Material so gleichmäßig schwarz durchgefärbt ist und die Maserung (die ja auch künstlich sein kann) ebenfalls ziemlich gleichmäßig ausschaut. Natürlich kann es auch echtes Holz sein. Dieses "Eco Reconstituted Rosewood" das z.B. Leolani benutzt sieht auf den ersten Blick auch wie echtes Holz aus und hat eine gewisse Ähnlichkeit mit dem bei meiner Mahalo verwendetem Material. Schau mal hier: https://www.gotaukulele.com/2020/12/leolani-cedar-top-tenor-ukulele-t524g.html

Aber letztendlich ist es für den Nutzer ziemlich egal, Hauptsache die Qualität des Materials stimmt. Und wenn es wie bei der Leolani seltenes Tropenholz ersetzt umso besser.
Music is my best friend

Offline Lucky L'Uke

  • Mitglied
  • Beiträge: 1980
Antw:Mahalo Smilino Sopranino
« Antwort #19 am: 10/19/21 ,Oktober, 2021, 12:01:53 »
Meine Kleine kam gerade an. Die Stegeinlage ist kompensiert. Die Sattelbreite sind nachgemessene 36mm. Wiegen tut sie ziemlich genau 300g.

EDIT: Die Steghalterung ist nicht wie zuerst angenommen aus Plastik sondern scheint mir wie auch das Griffbrett aus einer Art "rekonstituiertem" Holz gemacht worden zu sein. Das mit dem Plastik habe ich deshalb gelöscht...



Das Material nennt man NuBone (TUSQ)


Genau, die Stegeinlage ist aus NuBone, die Steghalterung (Brücke) aus diesem von manchen Herstellern (z.B. Leolani) "rekonstituiertes Holz" genannten Material das im wesentlichen aus Holzabfällen besteht. Genau weiß ich nicht wie es hergestellt wird, aber ich stelle mir fein zerkleinertes Holz vor das unter Zugabe von künstlichem Material wie z.B. Kunstharz gepresst wird und dabei eine äußerliche Struktur wie Holz bekommt. Das ganze Material ist dabei völlig gleichmäßig durchgefärbt. Bei dieser Mahalo ist es schwarz wie Ebenholz.
Ich glaube, das ist ein echtes leichtes Holz Das künstliche Holz, welches ich kenne, sieht anders aus.
Meine Steghalterung hat in Etwa die gleiche, dezente Maserung, wie das Griffbrett

Ich kann es auch nur vermuten und das tue ich weil das Material so gleichmäßig schwarz durchgefärbt ist und die Maserung (die ja auch künstlich sein kann) ebenfalls ziemlich gleichmäßig ausschaut. Natürlich kann es auch echtes Holz sein. Dieses "Eco Reconstituted Rosewood" das z.B. Leolani benutzt sieht auf den ersten Blick auch wie echtes Holz aus und hat eine gewisse Ähnlichkeit mit dem bei meiner Mahalo verwendetem Material. Schau mal hier: https://www.gotaukulele.com/2020/12/leolani-cedar-top-tenor-ukulele-t524g.html

Aber letztendlich ist es für den Nutzer ziemlich egal, Hauptsache die Qualität des Materials stimmt. Und wenn es wie bei der Leolani seltenes Tropenholz ersetzt umso besser.


Klar, bei mir auch nur eine Vermutung, weil ich solches 'Holz' schon länger kenne... von Holzsachen "Made In India"

Offline Ukelix

  • Mitglied
  • Beiträge: 1054
Antw:Mahalo Smilino Sopranino
« Antwort #20 am: 10/19/21 ,Oktober, 2021, 23:28:40 »
also bei meiner sind Griffbrett und Steg aus Holz, so wie es auch in den Spezifikationen steht... irgendeine der vielen Holzsorten, die heutzutage Mahagoni genannt werden.

Mein Exemplar ist ordentlich verarbeitet und war out-of-the-box gut spielbar.. bis auf die schrottigen (und schlabberigen) Werkssaiten, die hab ich sofort gegen Worth Clear ersetzt.

Nices Teil.  :)
mag: Brüko, Cheapo, Outlaw Country, Punkrock, (Anti-)Folk. Velvet Underground, Grateful Dead, Misfits, Jeff Lewis, Hank Williams I-III.
Käptn Offline bei Youtube

Offline allesUkeoderwas

  • Mitglied
  • Beiträge: 7264
  • Jeder fängt mal klein an
Antw:Mahalo Smilino Sopranino
« Antwort #21 am: 10/22/21 ,Oktober, 2021, 12:26:55 »
...nochmal also:

Verglichen mit meiner Tom und meiner Ohana SK21 ist sie von Material, Klang und Lautstärke selbst mit vernünftigen Saiten die mieseste Sopranino. Billige Mechaniken mit Plastik Führungshülsen, dickes Linden Sperrholz und fetter Lackauftrag, ansonsten ordentlich verarbeitet. Aber was soll's, sie punktet mit einem breiten Griffbrett, daß sich fast wie bei einer Sopran greifen läßt und mit einzigartiger Optik, die alles negative vergessen läßt. Die Mensur ist wie bei der Ohana fast 2 cm länger als bei der Tom.

Mein Facit: Wenn man schon alles hat, oder was lustiges für Party, oder Rucksack sucht, dann sind die 26 € gut angelegt. Man sollte aber die Saiten an Brücke und Steg tiefer legen, und wenn man zu geizig ist, neue Saiten zu spendieren sollte man sie unbedingt in A D F# B stimmen. Hat man sie irgendwann mal über, taugt sie immer noch für die ganz kleinen zum spielen - Die ist stabil und hält was aus.
Ukulelen: Nur Schrott

Offline hilli2

  • Mitglied
  • Beiträge: 1375
Antw:Mahalo Smilino Sopranino
« Antwort #22 am: 10/22/21 ,Oktober, 2021, 16:47:36 »
...nochmal also:

... ist sie von Material, Klang und Lautstärke selbst mit vernünftigen Saiten die mieseste Sopranino. Billige Mechaniken mit Plastik Führungshülsen, dickes Linden Sperrholz und fetter Lackauftrag, ansonsten ordentlich verarbeitet...
... mit einzigartiger Optik, die alles negative vergessen läßt...

Also:

Ich hab mir die Uke auch gekauft - wer sich ein bisschen auskennt weiß, was man für 26 Euro bekommt.

Ich hab jetzt die von Tuke genannten Aquila reds draufgemacht - okay, Klangwunder ist jetzt was anderes - aber sie klingt zumindest nicht so schief wie andere Ukulelen für diesen Preis.

Ich nutze sie für Straßenmusik. Wir machen im Moment fast wöchentlich Musik auf der Straße und die anderen Ukulelen der Gruppe klingen super, da macht die eine billig klingende keine Probleme! Und für die von AllesUkeOderWas genannte einzigartige Optik lohnt sich dieses Instrument allemal - vor allem auf der Straße - zumal sich die Kleine spielen lässt!
***Music was my first love...***

Offline seimke

  • Mitglied
  • Beiträge: 450
Antw:Mahalo Smilino Sopranino
« Antwort #23 am: 10/24/21 ,Oktober, 2021, 19:26:14 »
Naja das Beste an ihr ist und bleibt die Optik. wobei ich das fast normale Griffbrett auch zu schätzen weiß. Bei mir liegt schon eine Zweite hier. Die wird dann der Weihnachtsmann jemanden mitbringen.
« Letzte Änderung: 10/24/21 ,Oktober, 2021, 19:29:19 von seimke »

Offline Lucky L'Uke

  • Mitglied
  • Beiträge: 1980
Antw:Mahalo Smilino Sopranino
« Antwort #24 am: 10/25/21 ,Oktober, 2021, 08:34:01 »
Ich kenne nur eine weitere Sopranino von Kaka.
Die Mahalo klingt zigmal besser und ukeliger und auch angenehmer als die größere U-Smile.
Einige reden von € 26,00 - meine war € 26,90.
Meine letzte gekaufte Uke war 2017, oder gar 2016, kein UAS, nichts hat mich "gereizt".....bis zur Smilino -
totales "haben-muss" - nix bereut!