Ukulelenboard > Alles was sonst noch anfällt

Über den Wolken

(1/3) > >>

barksist:
Neulich hatte eine Airline in den USA die Idee, den Fluggästen Ukulelen zur Verfügung zu stellen und ihnen auf dem Flug nach Honolulu ein Lied beizubringen. Das Echo darauf war wohl gemischt...
https://www.foxnews.com/media/twitter-fun-southwest-airlines-giving-ukuleles-hawaii-bound-passengers-why-hague-exists

Bugle:
Die Idee an sich ist genial. Feinstes Marketing ;). Einerseits wäre ich gerne an Board gewesen um mir dieses Spektakel anzuschauen - andererseits bin ich unendlich dankbar nicht an Board gewesen zu sein und dieses Spektakel anschauen /-hören zu müssen ;) ;D :P.

barksist:
...die waren wohl nach 20 Minuten fertig.  ;D

UkeDude:
Tolle Idee, vielleicht haben sie vergessen die Ukes vorher zu stimmen. :D

Alohalele:
Lustige Idee und guter Werbegag...

Da stelle man sich eine Boing vor, mit selbigen Ausmaßen, wie die RyanAir Fluggeräte... Kenne mich da nicht so gut mit aus...

Links und rechts jeweills Sitzbänke mit 3 Plätzen und in der Mitte ein schmaler Gang auf welchem ständig Flugbegleiterinnen mit ihren Wagen hindurch rollen...

Über die Größe einer Ukulele (hier verm. Soprangröße) inkl. Gigbag weiß hier im Forum wohl jeder bescheid. Klein, tiny, very small...
Aber wenn es denn einmal 30, 40 oder sogar mehr wären gäbe es ein Chaos! Aus Sicherheitsgründen, Platzgründen und Komfortgründen zum Nachteil anderer "Nichtukelisten"  wohl nicht machbar...

Da fällt mir der Song von Rio Reiser "König von Deutschland" ein. Hätte seine Idee sein können!  :D

Sorry, bin 'ne Spaßbremse!

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln