Ukulelenboard > Instrumente und Instrumentenbau

Eure Traumukulelen

(1/9) > >>

Joralin:
Ich gehe mal davon aus, dass sich irgendwo in den Weiten dieses Forums ein ähnlicher Beitrag befindet, habe aber keinen finden können.

Ich fände es sehr Interessant mal zu lesen was eure Traumukulele wäre, wenn Geld keine Rolle spielen würde.

Dieses Thema ist mir in den Sinn gekommen, als ich letztlich eine Video einer ganz besonderen Ukulele gesehen habe. Der Sound ist einfach vom anderen Stern, da kann nichts mithalten was ich bisher gehört habe.

Das ist meine Traumuke:
https://theukulelesite.com/petros-black-cedar-top-macassar-ebony-custom-tenor-ukulele-73.html

TooOldForRockNRoll:
Diese Petros Ukulelen sind schon ganz besondere Instrumente. Patrick Ranft spielt auch eine und ich denke bei jemandem der so gut spielt wie er ist sie in den richtigen Händen.

http://www.youtube.com/watch?v=cM_GvzT7Wn0
https://youtu.be/cM_GvzT7Wn0

Ich bin da bescheidener, mir würde eine 80-100 alte Martin welche damals gekauft aber nie gespielt und gut aufbewahrt worden ist schon zufriedenstellen. Ob Sopran, Konzert oder Tenor wäre fast egal.

Joralin:

--- Zitat von: TooOldForRockNRoll am 01/14/22 ,Januar, 2022, 21:43:40 ---Diese Petros Ukulelen sind schon ganz besondere Instrumente. Patrick Ranft spielt auch eine und ich denke bei jemandem der so gut spielt wie er ist sie in den richtigen Händen.

http://www.youtube.com/watch?v=cM_GvzT7Wn0
https://youtu.be/cM_GvzT7Wn0

Ich bin da bescheidener, mir würde eine 80-100 alte Martin welche damals gekauft aber nie gespielt und gut aufbewahrt worden ist schon zufriedenstellen. Ob Sopran, Konzert oder Tenor wäre fast egal.

--- Ende Zitat ---

Danke für das Video. Ja, ich könnte so einer Ukulele  spielerisch nicht gerecht werden :-)

Eine Martin ist natürlich auch eine schöne Sache, einfach der Inbegriff der Ukulele.

Frolicks:
Traumukulelen… schönes Thema! Ich hole kurz aus: Ich spiele jetzt seit knapp elf Jahren Ukulele und habe in der Zeit Dutzende von Ukulelen gekauft (ausprobieren geht ja nur auf Trefffen, und die sind ja auch nicht ständig), und fast genau so viele auch wieder verkauft. Aber die paar (knapp zehn), die jetzt noch hier sind, haben bei mir den WUnsch nach weiteren und womöglich besseren (besser klingenden/besser zu spielenden) ziemlich einschlafen lassen.
Allein die Konzert-Ukulele von Claus Mohri ist eigentlich was Klang und Bespielbarkeit angeht, schwer zu toppen. Klar, andere Hersteller haben mehr Blitz und Bling dran, aber ob‘s klanglich noch viel besser geht, wage ich zu bezweifeln — lauter vielleicht, aber Lautstärke ist ja nun mal auch nicht alles. Und a propos Lautstärke: Ich denke, lauter als eine Dupont werden auch Topmodelle aus Hawaii nicht sein. Ich habe jedenfalls noch keine Koaloha, Kanilea oder Kamaka gehört, die lauter und voller wäre als meine Konzert-Dupont.
Genug angegeben. Was bleibt also noch? Evtl. eine Dupont aus Koa, Tenormensur. Ist gar nicht total unerschwinglich, wäre für mich z Zt bei eher „nice to have“ als notwendig, so lange ich mit meiner Mahagoni-Dupont zufrieden bin.

Ach so, ne Martin wurde schon genannt. Eine Vintage Sopran Style 0 hatte ich mal das Glück ergattern zu können. Damit ist in Sachen Sopran-Ukulelen für mich der Drops eigentlich gelutscht. Vielleicht noch eine Vintage Martin aus Koa, am liebsten in Konzert-Größe. Aber da scheitert‘s neben dem Geld wohl einfach an der Verfügbarkeit….Ich habe jedenfalls auch in den USA noch keine Vintage Koa COncert finden können…. Aber ist ja auch ganz tröstlich, der Gedanke, dass manche Sachen auch mit viel Geld nicht zu haben sind! Das ich ja sowieso auch nicht habe… ;D

Apropos viel Geld: Für den Preis von Joralins Traum-Petros, würde ich, denke ich, inzwischen zu nem anderen Instrumententyp greifen (immerhin auch vier-, wenn auch doppelsaitig, und sogar ähnlich wie ne Uke gestimmt, nämlich GDAE, nur ne Oktave tiefer: https://www.northfieldinstruments.com/archtop-octave-mandolin). Da würde ich gegenüber der Petros sogar noch ein bis zweitausend Hebel sparen…. Insofern danke für den Thread, der hilft, ein paar Dinge wieder in die richtige Perspektive zu rücken…;) 

Joralin:
Ja eine Mohri, gerade mit Fichtendecke oder ganz aus Ahorn würde ich auch gerne haben.

Sind vielleicht nicht die knalligsten Ukulelen, aber schön harmonisch.

Leider nicht mehr möglich :-/

Die Duponts konnte ich bisher nicht testen, das scheinen ja auch spannende Instrumente zu sein.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln