Ukulelenboard

Ukulelenboard => Theorie, Technik, Aufnahme => Spieltechnik => Thema gestartet von: -Martin- am 02/27/13 ,Februar, 2013, 23:57:02

Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: -Martin- am 02/27/13 ,Februar, 2013, 23:57:02
Hallo! Ich hab mal wieder an  meiner Tabelle mit den beweglichen Griffmustern gebastelt. Jetzt sind auch die wichtigsten Jazz-Akkorde mit dabei. Insgesamt kann man aus der Tabelle über 2500 Griffe ablesen:
(http://i46.tinypic.com/14och1d.jpg)
Das Ganze funktioniert wie beim letzten Mal:
Wenn Ihr z.B. einen C-Dur Akkord spielen wollt, sucht ihr euch einfach ein Griffmuster aus der Major-Zeile und schaut, dass da, wo in der Abbildung ein Dreieck eingezeichnet ist, eine C-Note liegt. Greift alle Bünde wie durch die Kreise oder Dreiecke angedeutet (bzw. lasst euren Sattel/Nullbund diese Arbeit übernehmen – das erste Griffmuster würde dann z.B. den 0003-C-Dur-Griff ergeben). Graue Kreise zeigen Varianten des Griffmusters. Ausnahmen sind die Dim7-und Aug-Akkorde, hier gibt es nur Dreiecke weil es Wurscht ist, an welcher Stelle euer Grundton liegt. Bei einigen Akkorden (meist Fünf- und Sechsklänge) fehlen die Grundtöne, orientiert euch daher an den grauen, nicht gegriffenen Dreiecken.

Sämtliche Griffmuster funktionieren übrigens auch mit ADF#H- oder DGHE-Stimmung.

Eine Auswahl nützlicher Griffe für GCEA-Stimmung, die nicht durch die Griffmuster abgedeckt werden, hab ich hinter den Griffmustern aufgeführt (ähnlich TAB-Format, GCEA von unten nach oben).
Falls sich noch Fehler eingeschlichen haben sollten, ihr wichtige Griffe vermisst oder ihr noch Fragen habt, gebt mir gerne Bescheid!
Endlich hab ich nach der ganzen Bastelei jetzt wieder Zeit zum Musizieren! :D

Hochauflösendes PDF und JPEG: https://www.dropbox.com/sh/au0vg4ga4cpytyk/qKJKmQ5r9H?m
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: Tanto am 02/28/13 ,Februar, 2013, 07:21:27
Tolle Übersicht! Vielen Dank für die Arbeit. Muss mich jetzt nur noch ein wenig einfuchsen! :shock:
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: skiffle am 02/28/13 ,Februar, 2013, 07:42:02
Ich behaupte mit großer Gewißheit, ich habe bisher Null Checkung.
Da ist Tanto wohl schon einige Schritte weiter, wenn er schreibt:
 \"Muss mich jetzt nur noch ein wenig einfuchsen!\"

Sieht aus, wie ´ne geniale Idee mit viel Arbeit verbunden.
Vielleicht ist ja eine/r in Winterswijk dabei, der mir es dort u.U. bitte verständlich machen kann?
Bitte möglichst mit viiiel Geduld in Einzelfallbehandlung. ;-)
Ich bringe als anerkannter Vollzeit-ADSler alle mir verfügbare Aufmerksamkeit mit.
Wenn ich das kapiert habe, ist mir geholfen!
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: -Jens- am 02/28/13 ,Februar, 2013, 08:01:21
Sehr gute Tabellenübersicht! Vielen Dank für die Arbeit!
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: Tanto am 02/28/13 ,Februar, 2013, 10:09:49
Zitat von: skiffle

Da ist Tanto wohl schon einige Schritte weiter



Schön wärs. Noch gucke ich wie das Schwein ins Uhrwerk.  :lol:
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: Pipocu am 02/28/13 ,Februar, 2013, 10:41:01
Hallo Martin,

das ist die Königin, nein Kaiserin aller Grifftabellen. 2500 Niederwerfungen (für jeden Griff eine)!
Ergebensten Dank!
Jens
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: Fischkopp am 02/28/13 ,Februar, 2013, 12:56:01
Tolle Sache, jetzt muss ich nur noch rausfriemeln wie die ganzen Akkorde auf deutsch heißen, dann bin ich bestens gerüstet.
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: Benutzername am 02/28/13 ,Februar, 2013, 14:31:40
Eine so umfangreiche Grifftabelle ist was tolles, nur leider blicke ich da nicht durch.  Ich sehe Punkte und Dreiecke in Grau und Schwarz, weis aber nicht wie ich das zu deuten habe.
Wenn ich zum Beispiel einen D-Dur greifen möchte, schaue ich in der Major Reihe nach. Dort finde ich den Akkord nicht. Ich finde ganz links in der Reihe den C#Dur, spiele ihn einen Halbton höher und habe einen D Dur. So weit so gut, nur wozu sind die Dreiecke gut?
Graue Punkte und Dreiecke sehe ich beim C#Dur nicht, vermute aber, dass man die grauen Symbole alternativ zu den schwarzen auf der selben Saite greifen kann. Liege ich damit richtig? Wenn ja, möchte ich nur noch wissen, was es mit den Dreiecken auf sich hat.
Über eine Erklärung dazu würde ich mich freuen. In der kleinen Anleitung steht zwar etwas über die Dreiecke, aber ich blicke da nicht durch.
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: -Jens- am 02/28/13 ,Februar, 2013, 14:43:05
Die Dreiecke entsprechen dem Grundton des Akkords, ergo sollte man für diese Tabelle die Töne auf dem Griffbrett kennen. Damit sind alle dargestellten Griffbilder beliebig verschiebbar.
Graue Dreiecke zeigen Akkorde, bei denen der Grundton nicht gespielt wird, weil man sonst die Klangcharakteristik des Griffs nicht erzeugen kann (z.B. Nonenakkorde, also Akkorde mit 9er bzw. alle Arten von 5-Klängen, bei denen man nur 4 Töne spielen kann). Graue Punkte entsprechen alternativen Tönen desgleichen Griffbildes.

Ich hoffe, ich hab nichts vergessen. Falls doch, einfach weiter fragen.
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: Benutzername am 02/28/13 ,Februar, 2013, 17:46:38
Ah, ich verstehe. Die Dreiecke markieren beim Cis Dur jeweils das Cis, also den Ton, nach dem die Akkorde benannt sind.
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: Tuke am 02/28/13 ,Februar, 2013, 17:51:54
Für Normalbegabte (wie mich) dürfte es unerlässlich sein, sich ein
Griffbrettschema neben die tolle Tabelle zu legen!

Die findet man z.B. frei unter \"Fretboard ukulele image\".

Da kann man sich den Ton seines Vertrauens suchen,
mit einem Dreieck zur Deckung bringen
und schwupps: Hat man das gesuchte Akkord-Griffmuster.

Edit:
Zur Verdeutlichung Beispiel C-Dur.

Auf dem Griffbrett finde ich ein C auf der 1. Saite, dritter Bund.

Nun nehme ich, da ich einen Dur-Akkord suche, den ersten Kasten,
oben links, neben dem Major steht, das bedeutet Dur.
Das Dreieck auf der 1. Saite ist unser im Beispiel gesuchtes C.
Die Töne auf den anderen Saiten (Kreis, Dreieck, Kreis) brauche ich
nicht zu greifen, das macht der Sattel für mich.
Ich habe also den Griff 0003 gefunden.
Die anderen Kästen rechts daneben sind Griffvarianten.

Prinzip erkannt?
Lustvolles Puzzeln!
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: -Martin- am 02/28/13 ,Februar, 2013, 18:13:41
Danke Jens und Tuke für\'s Erklären. Das hätte ich vielleicht etwas eindeutiger darstellen müssen, mit mehr Beispielen.
Ich hab statt Moll und Dur minor und Major geschrieben, weil ich meine Tabelle auch gerne in einem englischsprachigen Forum posten möchte - Hat jemand eine Idee, wo mein Baby gut aufgehoben wäre?
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: -Jens- am 02/28/13 ,Februar, 2013, 18:25:08
Ukulele Underground, Cosmos UK, Canada hat auch ein Forum. Thai ukulele Gruppen auf facebook würde das auch gefallen. Was gibt\'s noch? Diverse Ukulele-Webseiten ... aber der aktivste Platz ist sicher hier :)
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: skiffle am 02/28/13 ,Februar, 2013, 22:16:18
Moin moin -Martin-, wie komm ich an die Tabelle zum Ausdrucken und zur Beschäftigung?
Ob Du sie mir bitte als Datei mailen würdest?
Oder hast n Tip?
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: -Martin- am 02/28/13 ,Februar, 2013, 22:29:16
@ Skiffle - Einfach Rechtsklick, Grafik speichern unter, oder Grafik kopieren....
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: skiffle am 02/28/13 ,Februar, 2013, 22:49:26
@ -Martin- Merci !!!
Es lebt ab jetzt auf meinem Rechner weiter und rechnet
mit meinem wachsendem Verständnis. ;-)
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: bg4strings am 03/01/13 ,März, 2013, 14:01:34
Die Frage würde hier passen, glaub ich... Folgender Akkord auf der Uke: 2234
M.E ist das der berüchtigte Gsus2add11#. Oder müsste das A ne Oktave runter und das C# eine rauf?
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: UkeDude am 03/01/13 ,März, 2013, 14:26:43
Ganz tolle Sache habs grad in A3 ausgedruckt und werds im Musikzimmer aufhängen.   Was mir noch so ein bisl nicht jklar ist sind z.B. in der ersten Zeile die ganzen Zahlen und die Akkorde drüber z.B. C 0007 Geheimcode für Geheimagenten? :D Weil C wäre doch 0003, oder?
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: bg4strings am 03/01/13 ,März, 2013, 14:30:47
0007 geht auch.  Ist nur mit zweimal E statt zweimal C.
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: UkeDude am 03/01/13 ,März, 2013, 14:32:30
Sind das also Beispiele?
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: bg4strings am 03/01/13 ,März, 2013, 14:39:11
Das sind wohl die verschiedenen Spielmöglichkeiten. Alles, was aus Grundton C,  D und E besteht ist ein C-Akkord.
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: pi am 03/01/13 ,März, 2013, 14:43:10
Meinst du C, E und G? C+D+E klingt heftig schräg.

Gruß
pi
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: bg4strings am 03/01/13 ,März, 2013, 14:52:35
Grundton+Terz+Quinte... Klar, G.0003 ist GCEC.0007 GCEE.
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: -Martin- am 03/01/13 ,März, 2013, 16:56:53
@bg4strings: 2234 könnte man als Dmaj7sus4 deuten - Oh mein Gott, ist meine Tabelle also immer noch nicht fertig???? :shock:  :shock:  :shock:
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: skiffle am 03/01/13 ,März, 2013, 17:40:40
Franz Grillparzer  sagte einmal: „Monde und Jahre vergehen, aber ein schöner Moment leuchtet das Leben hindurch.”

Bis ich als Nutznieser für diesen Moment ausreichend  präpariert bin, .....
Laß Dir gern noch fürs fine tuning Zeit. ;-)
Am Ende wird es wohl sehr vielen MusiziererInnen von uns helfen.
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: bg4strings am 03/01/13 ,März, 2013, 17:48:23
Hmm, sind aber die gleichen Töne. GADC#
Ich denke, ab einem gewissen Grad ists gleich, ob du da ne Quarte oder hier ne Sekunde dazu tust, der Griff wird nicht anders klingen, egal, wie er heisst.
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: Gerd am 03/01/13 ,März, 2013, 23:46:13
UkeDude schrieb:
Zitat
Sind das also Beispiele?


Die zusätzlichen Zahlen mit Akkorden sind die Griffe, die sich nicht aus den Griffmustern ableiten lassen.
Der C-Griff 0003 lässt sich ja direkt aus dem allerersten Griffmuster ableiten: Die Töne G, C und E übernimmt in diesem Fall ja der Sattel.
0007 jedoch ist auch ein C-Akkord, der nirgendwo als Griffmuster zu finden ist (Für Cis wäre das entsprechende Griffmuster dann 1118, also ein ziemlicher Spreizgriff. Da ist 1114 einfacher und lässt sich aus dem allerersten Griffmuster ableiten).

LG
Gerd
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: Gerd am 03/02/13 ,März, 2013, 00:24:37
PS: Ich vermute, dass manche einem Irrtum unterliegen und meinen, die Griffmuster beziehen sich auf den ersten Bund der Ukulele. Es sollte vielleicht nochmals ausdrücklich erwähnt werden, dass die Griffmuster sich NICHT auf den ersten Bund beziehen sondern eben beliebig verschiebbar sind. Als Bezugspunkt dient ja das Dreieck, damit man den richtigen Bund findet. Es kann also auch dazu kommen, dass einige Töne vom Sattel \"übernommen\" werden, wie z.B. beim allerersten Griffmuster für den C-Dur Akkord: 0003.

An dieser Stelle auch noch ein dickes Dankeschön meinerseits an -Martin- für dieses tolle Werk!
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: -Martin- am 03/05/13 ,März, 2013, 21:51:35
Ich hab gerade an meinen Post einen link zu einem JPEG und einem PDF-File angehängt (sehr hohe Auflösung - ideal für Fototapeten  ;) )
Viel Spaß damit!
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: UkeDude am 03/06/13 ,März, 2013, 05:44:30
Zitat von: -Martin-

Ich hab gerade an meinen Post einen link zu einem JPEG und einem PDF-File angehängt (sehr hohe Auflösung - ideal für Fototapeten  ;) )


Oh das ist super, ich hatte es schon zusammen mit einem Fretboard Bild auf DINA1 ausgedruckt und in nen Bilderrahmen fürs Musikzimmer. War dann aber nicht mehr so dolle, so groß. Super. Danke :D
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: -Martin- am 04/15/13 ,April, 2013, 07:36:31
Brido aus dem uu-Forum hat angeregt, die Tabelle noch zu erweitern. Hier gibt es doch viele erfahrene Musiker unter euch. Es wäre toll, wenn ihr mir helfen könntet, die Tabelle noch größer und besser zu machen! Vielleicht kennt ihr ja noch tolle verschiebbare Akkordmuster oder open chords, die nicht durch die Muster abgedeckt werden? Wenn ja, dann posted sie doch bitte hier, ich werde dann regelmäßig die Tabelle updaten.

DANKESCHÖN!!!

P.S.: Ich habe in die dropbox ein Beispiel gelegt, wie ich die Tabelle erstellt habe (PowerPoint).
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: -Martin- am 04/17/13 ,April, 2013, 19:00:13
Ich hab die Tabelle ein wenig verbessert. Die Septakkorde ohne Quinte sind jetzt in die normalen Septakkorde integriert worden. Ich weiß auch nicht mehr, wie ich darauf gekommen bin, sie fälschlicherweise \"7-5\" oder \"m7-5\" zu nennen (peinlich, peinlich...).

Die Tabelle wird auch erstmal nicht mehr erweitert, höchstens ein paar offene Varianten kommen noch dazu. Ich denke, es sind fast alle wichtigen Akkorde abgedeckt.
 
Viel Spaß damit!
Titel: Über 2500 Griffe auf einen Blick!
Beitrag von: karacho am 04/17/13 ,April, 2013, 23:39:00
...
Die Tabelle wird auch erstmal nicht mehr erweitert, höchstens ein paar offene Varianten kommen noch dazu. Ich denke, es sind fast alle wichtigen Akkorde abgedeckt.
...

Du meinst also mit den 2500 Akkorden sind FAST alle wichtigen abgedeckt...? :-)