Ukulelenboard

Ukulelenboard => Instrumente und Instrumentenbau => Bastlerecke => Thema gestartet von: kiwidjango am 09/30/18 ,September, 2018, 12:28:38

Titel: Esthal ´18- bald fünf neue Ukus ! erste Lackierungen
Beitrag von: kiwidjango am 09/30/18 ,September, 2018, 12:28:38
Hallo Selbstbaugemeinde,

nächsten Sonntag geht´s wieder für eine Woche in die Räume von Kloster St. Maria in Esthal.
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und in meiner Werkstatt macht sich das übliche Chaos
wie vor den anderen Workshops breit. Überall steht was rum, sind Werkzeugkisten gepackt oder
Einzelteile in Transportkisten gesichert.

In diesem Herbstworkshop gibt es wieder interessante Bauvorhaben:
Eine Tenor in geflammter Elsbeere mit Zwetschge-Griffbrett.
Vier Konzert in Padouk, Ovangkol und zweimal franz. Nuss.
Alle mit Fichtendecken , teilweise glatt, teilweise gehaselt.

Gerade auf die Elsbeere bin ich sehr gespannt. Alleine die harte, porenlose Oberfläche wird
eine gute Reflexionsfläche werden. Optional habe ich einen Hals aus Tulpenbaum vorbereitet.
Standard ist Cedro bei den Workshops. Aber mit Tulpenbaum wäre die Tenor tropenholzfrei.

Bei den diesjährigen Cigarlelen hat sich der Tulpenbaum als Superhalsholz gezeigt. Man
merkte schon am Klopfton den Holzes, dass da mehr Höhen drin stecken, als bei Cedro oder mahagoniähnlichen Hölzern.
...und dazu die harte Zwetschge! Das wird was!

Am 24. November bin ich auf der "RuhrKulele" und werde einige "Klosterukulelen" in
verschiedenen Hölzern zeigen können. Dort können Interessenten sich ein Meinungsbild
verschaffen, was bautechnische Laien alles geschafft haben.

Die Longneck - Konzert für  Michael Fix ist im Lackraum. Er bekommt eine Extra-Stegeinanlage für Low-G.
Im Studio möchte er gerne von normal G zu Low-G wechseln können und damit die
Intonation stimmt, ist eine 2. Stegeinlage die beste Lösung.

...Ihr bleibt informiert!
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus !
Beitrag von: Jogi am 09/30/18 ,September, 2018, 20:27:26
Klasse. Ich freu mich auf einen Bericht.
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus !
Beitrag von: Mick am 09/30/18 ,September, 2018, 23:04:03
Wieso hat das Forum keinen gefällt mir Knopf ?  😄
Bin sehr gespannt
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus !
Beitrag von: djuke am 10/01/18 ,Oktober, 2018, 10:00:27
Hallo,
ein Schreibfehler, meinest Du Uhus?
 ;) ;)
Liebe Grüße
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus !
Beitrag von: kiwidjango am 10/01/18 ,Oktober, 2018, 12:24:32
...dann hätte ich "Eule" geschrieben!
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus !
Beitrag von: Anke am 10/01/18 ,Oktober, 2018, 19:40:03
Das hört sich doch wunderbar an  :D würde auch gerade lieber an meinen Bauprojekten weitermachen als den Umzug vorbereiten  >:(
Bin sehr gespannt auf die fertigen Ukulelen.

Liebe Grüße von Anke
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus !
Beitrag von: kiwidjango am 10/02/18 ,Oktober, 2018, 06:23:31
...dazu kann ich nur sagen: Ich hätte Dich gerne dabei!

Übrigens: Elsbeere lässt sich toll biegen

.... und Grüße von Annette und Jürgen.
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus !
Beitrag von: kiwidjango am 10/04/18 ,Oktober, 2018, 14:12:41
...bereit, verbaut zu werden:

(http://up.picr.de/33984112jd.jpg)
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus !
Beitrag von: Old Boy am 10/09/18 ,Oktober, 2018, 14:49:04
Wenn du uns bitte noch schnell mal die Holzarten zufügst ... v.l.n.r.


Tulpenbaum? Steht der nicht inzwischen auch schon auf der "Roten Liste"?
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus !
Beitrag von: kiwidjango am 10/09/18 ,Oktober, 2018, 19:56:37
v.l.: franz. Nuss
       Elsbeere
       kaukasisch  Nuss
       Padouk
       Ovangkol

Tulpenbaum wird uns im Handel als "Yellow pollar" verkauft. Massenholz von der nordam. Ostküste.
Hat aber einen saubereren Klang als Halsholz als Mahagoni und ist nicht so schwer, wie Ahorn. Hat keine großen Poren. Gut
zu lackieren. Gutes Stehvermögen. Nachteile Grünliche Einläufer, schwarze Stellen mitten im Holz. Daher nicht massenwarentauglich.

...umsomehr geeignet für tolle Einzelanfertigungen.

Wir kommen super voran...heute kamen schon die Decken drauf und morgen ist das Binding dran. Sobleibt Zeit für Zierrat und Feinstarbeit.
Alles was eine Kloster-Uke ausmacht.
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus !
Beitrag von: ukuyeti am 10/11/18 ,Oktober, 2018, 11:06:47
Schön!
Wünsche euch gute Arbeit und gutes Gelingen!
Bin auch gespannt . . . . .
Grüße aus Italien von Ukuyeti
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus !
Beitrag von: Old Boy am 10/12/18 ,Oktober, 2018, 00:52:54
Wie sieht's denn aus im Kloster ... rein ukulelentechnisch gesehen? Bitte einen kleinen Statusbericht!
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus !
Beitrag von: kiwidjango am 10/12/18 ,Oktober, 2018, 12:44:10
Hier läuft es prima !  Alle Teilnehmer werden heute entspannt fertig, da wir in den ersten Tagen mächtig
Gas gegeben haben.
Besonders die Elsbeeren-Tenor scheint sehr schön zu werden. An der werden heute noch Perlmutterarbeiten
in die Kopfplatte eingelegt.
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus !
Beitrag von: kiwidjango am 10/12/18 ,Oktober, 2018, 19:55:08
Der letzte Tag klingt aus. Alle 5 Kloster-Ukulelen Okt. 2018 sind sehr ansprechend geworden. Gut verarbeitet und geschliffen für die Oberflächenarbeit.

Herausstechen tuen die Konzert in Padouk und die Tenor aus Elsbeere. Die Teilnehmerin konnte heute noch den ganzen Nachmittag nutzen um ihre
Abalone in die Kopfplatte einzulegen....4 Stunden Arbeit aber gelungen.

(http://up.picr.de/34052983ll.jpg)

(http://up.picr.de/34053036zt.jpg)

(http://up.picr.de/34053046uu.jpg)

(http://up.picr.de/34053060ck.jpg)


So...und jetzt geht´s in die Klause in den Kellergewölben des Klosters...noch ein wenig zusammenhocken und die
Woche revue passieren lassen.

Im März ist die nächste Runde an der Reihe: Größtenteils Sopran, aber teilw. mit Longneck und anderen persönlichen Wünschen.

.....und man konnte es in diesem Workshop wieder merken: Ein Ukulele zu bauen ist jedem leicht handwerklich begabtem Menschen möglich!
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus !
Beitrag von: Hummel am 10/12/18 ,Oktober, 2018, 20:37:11
 :)
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus !
Beitrag von: Claudilele am 10/13/18 ,Oktober, 2018, 20:02:57
Wieso hat das Forum keinen gefällt mir Knopf ?  😄
Bin sehr gespannt

Das hab ich auch schon häufig gedacht!  :D
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus !
Beitrag von: kiwidjango am 10/13/18 ,Oktober, 2018, 20:20:33
so langsam erreichen mich die ersten Fotos der Teilnehmer....

hier die Padouk und und die kaukasisch Nuss im Duett:

(http://up.picr.de/34061438oc.jpg)

(http://up.picr.de/34061439lk.jpg)

....und unser Senior Ulli nutzt die Herbstsonne mit 25° zum Freiluft-Schleifen

(http://up.picr.de/34061440ul.jpg)

Wenn es dann mal für eine Auszeit reicht, lässt man einfach Arme und Seele baumeln

(http://up.picr.de/34061441px.jpg)

Im Seminarraum neben uns war wieder die Ausbildung zum Meditationbegleiter.....wir bieten
gleichzeitig "meditatives Schleifen" an. Beides führt zu innerer Ruhe, wie man sieht
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus !
Beitrag von: kiwidjango am 12/15/18 ,Dezember, 2018, 14:46:12
es geht ans Lackieren....

und hier schonmal die geriegelte Elsbeere der Tenor-Uke

(https://up.picr.de/34581628bz.jpg)
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus ! erste Lackierungen
Beitrag von: kiwidjango am 12/15/18 ,Dezember, 2018, 17:11:55
...und hier eine Konzert in kaukasischem Nussbaum,  im Original brauner, aber das neonlicht verfälscht

(https://up.picr.de/34582551za.jpg)


und eine Konzert in Pao Ferro,...leicht rötlicher als sonst

(https://up.picr.de/34582552he.jpg)
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus ! erste Lackierungen
Beitrag von: Anke am 12/15/18 ,Dezember, 2018, 18:35:14
Wieder mal sehr schöne Ukulelen dabei  :D
Ich sehe schon, es gibt bald wieder einen Workshop für mich  8)
Liebe Grüße von Anke und schon jetzt mein großes Lob an alle Klosterukulelen-Bauer und herzlichen Glückwunsch zu den bald fertigen, tollen Instrumenten
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus ! erste Lackierungen
Beitrag von: kiwidjango am 12/16/18 ,Dezember, 2018, 06:36:02
Ja,...die Oktober-Gruppe war sehr fleißig. Ich kann es auch nicht erwarten auf die Elsbeere die Saiten zu ziehen.
Der Klopfton lässt eine große Klangtiefe für eine Tenor erwarten.

tja, Anke,...ich denke, du könntest im Sommer mit dabei sein. Würde dir nach den letzten Monaten gut tun.

Auf die neue Bauform bin ich selbst sehr gespannt und deine Erfahrungen mit Zargenschallöchern......hat es sich bei deiner
Zebrano als positiv gezeigt, oder hätte man drauf verzichten können??
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus ! erste Lackierungen
Beitrag von: Mick am 12/16/18 ,Dezember, 2018, 07:42:22
Wo ist eigentlich dieser Like Button? 😄
Echt toll.
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus ! erste Lackierungen
Beitrag von: Anke am 12/16/18 ,Dezember, 2018, 10:30:25
Ja,...die Oktober-Gruppe war sehr fleißig. Ich kann es auch nicht erwarten auf die Elsbeere die Saiten zu ziehen.
Der Klopfton lässt eine große Klangtiefe für eine Tenor erwarten.

tja, Anke,...ich denke, du könntest im Sommer mit dabei sein. Würde dir nach den letzten Monaten gut tun.

Auf die neue Bauform bin ich selbst sehr gespannt und deine Erfahrungen mit Zargenschallöchern......hat es sich bei deiner
Zebrano als positiv gezeigt, oder hätte man drauf verzichten können??

Lieber Dirk,
bitte halte mir mal noch ein zwei Tage ein Plätzchen frei für den Sommerworkshop 2019 in Esthal. Ich kläre es bis Weihnachten bei der Arbeit, ob ich Urlaub bekommen kann. Wäre schön, wieder dabei zu sein  :)

Ich bilde mir ein, dass der Sideport einen Unterschied macht, auch im Klangvolumen. Bei verschlossenen Sideport klingt sie irgendwie "zurückhaltender". Aber vielleicht auch einfach eine Glaubenssache  ;)

Herzliche Grüße von Anke
und wegen deiner Mailanfragen  (Begleittext zu Foto) melde ich mich spätestens mal um Weihnachten rum. Hab es nicht vergessen, es war nur so viel los.
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus ! erste Lackierungen
Beitrag von: kiwidjango am 12/16/18 ,Dezember, 2018, 14:23:21
Das hört sich sehr positiv an !
Wenn das klappen sollte, könnte ich mir vorstellen, das Annette und Jürgen auch mitkommen.


Wenn ich die Ergebnisse vom Oktober ´18 sehe bin ich wieder in meiner Meinung bestätigt:

Jeder ist in der Lage ein hervoragendes Instrument zu bauen.

Die Bedenken einiger Interessenten zerstreuen sich nach den ersten Feilhieben am Halsfuß.
Also Kinders: Nur Mut!

Einfach nur Kaufen kann jeder!
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus ! erste Lackierungen
Beitrag von: kiwidjango am 12/16/18 ,Dezember, 2018, 18:40:59
...und noch zwei individuelle Kopfplatten

beide mit Gotoh UPTs,..eine in Elsbeere mit Abaloneeinlagen durch die Erbauerin,..einmal in ost. Palisander mit Perlmutter-Initialien durch
meinen Kollegen A. Dreier vorab eingefräst...

(https://up.picr.de/34594440un.jpg)

(https://up.picr.de/34594442gk.jpg)
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus ! erste Lackierungen
Beitrag von: Claudilele am 12/16/18 ,Dezember, 2018, 18:44:09
Die Form der unteren Kopfplatte ist absolut klasse!  :o :)
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus ! erste Lackierungen
Beitrag von: kiwidjango am 12/16/18 ,Dezember, 2018, 18:50:51
...jepp!!

Die ist vom Uli unserem Senior...

Und? ..hast du schon "deine" entworfen??
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus ! erste Lackierungen
Beitrag von: kiwidjango am 12/17/18 ,Dezember, 2018, 14:16:27
...und fertig:
(https://up.picr.de/34601066cx.jpg)

Tenor; 43 cm Mensur, Sattel 38mm, Elsbeere/Haselfichte; Zwetschge für Steg und Griffbrett; Tulpenbaum für den Hals. Martin M620 Saiten

(https://up.picr.de/34601067yi.jpg)
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus ! erste Lackierungen
Beitrag von: kiwidjango am 12/18/18 ,Dezember, 2018, 18:53:58
...und noch eine vor Weihnachten fertig geworden:

Konzert-Uke in kaukasisch Nuss, Ostind. Palisander für Griffbrett, Kopfplatte und Steg, leicht gehaselte Fichtendecke. Gotoh UPTs, Martin M600

Der Klang ist sehr ausgeglichen, rund und angenehm laut.

(https://up.picr.de/34610523mu.jpg)

(https://up.picr.de/34610518oc.jpg)

(https://up.picr.de/34610518oc.jpg)

(https://up.picr.de/34610522es.jpg)
Titel: Antw:Esthal ´18- bald fünf neue Ukus ! erste Lackierungen
Beitrag von: kiwidjango am 03/19/19 ,März, 2019, 10:49:55
....und jetzt die " Lady in Red"
Padouk als Korpusmaterial und Fichte für die Decke.
Gepaart mit Palisander Griffbrett und Steg und für die Stimmung sorgen Schaller GT in Blackchrome.

Schade, dass über die Jahre die orange-rote Färbung des Padouk in ein Rotbraun dunkler werden wird.
Will man etwas länger die Farbe erhalten, darf die Uke nicht an der Wand hängen, sondern nur im Koffer/Tasche gelagert werden.
Die Kloster-Uke klingt weicher, als die Nussbaum Konzert. Aber die Fichtendecke gleicht es mit langem
Sustain aus.

Vor zwei Wochen hatte eine Teilnehmerin eine Maestro UC-PA SB dabei. Mit einer Decke ebenfalls aus Padouk.
Sehr aufwendig gebaut, mit Zargenschalloch und Armauflage ( Bevel)...und hier noch Spritzgebäck und da noch
Hochglanzlackierung ( Polyester beschichtet).

Die Maestro klang, als wenn sie mit Watte ausgestopft wäre.

Padouk ist leicht, hat wahnsinnig große Poren und die streuen im Korpus sämtliche Schallwellen...und zwar in alle Richtungen.
Eine ordentliche Reflexion ist da nicht möglich.

Die Padouk aus dem Kloster ist innen fein geschliffen und lackiert!!!...damit wird der zu großen Streuung ein wenig gegengesteuert.

(https://up.picr.de/35310572zh.jpg)

(https://up.picr.de/35310574gw.jpg)

(https://up.picr.de/35310576fw.jpg)

(https://up.picr.de/35310577rz.jpg)