Autor Thema: Aquila Carbon Black -- Erste Eindrücke  (Gelesen 1714 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hummel

  • Mitglied
  • Beiträge: 1760
Antw:Aquila Carbon Black -- Erste Eindrücke
« Antwort #15 am: 02/25/19 ,Februar, 2019, 07:33:24 »
Das Problem mit dem Reißen hatten die Reds ja am Anfang auch und es ist inzwischen besser. Vielleicht legt es sich mit diesen hier auch.  Saiten dehnen bei Ukulele mache ich prinzipiell nicht. Richtig gedehnt werden doch eher Stahlsaiten, Konzertgitarrensaiten nur ganz leicht und bei Uke züpfele ich nur ganz vorsichtig. Saiten brauchen nun mal Zeit um sich zu setzen und da ist jede Sorte anders. Wenn das Instrument dann immer noch nicht sauber intoniert, kann es auch daran liegen dass die Saite nicht so gut in die Sattelkerbe passt. Ist mir mal mit Titanium passiert.

Offline Wolfgang von Bockenheim

  • Mitglied
  • Beiträge: 37
Antw:Aquila Carbon Black -- Erste Eindrücke
« Antwort #16 am: 02/25/19 ,Februar, 2019, 10:33:42 »
Hier führt Mimmo (?) vor, wie es richtig geht. <a href="http://www.youtube.com/watch?v=tGH1d8IP_Us" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=tGH1d8IP_Us</a>

Offline Knasterbax

  • Mitglied
  • Beiträge: 3187
Antw:Aquila Carbon Black -- Erste Eindrücke
« Antwort #17 am: 02/25/19 ,Februar, 2019, 11:23:01 »
Back to topic:
Auf der Aquila-Homepage sind die Carbon Blacks nicht zu finden, Mimmo sagt auf UU, „martyn same of carbon blaks? no.“
Martin schreibt über seine Ukulele Premium-Saiten: "Developed exclusively with Aquila..."

Blickt da noch jemand durch?  ???


EDIT: Selberlesen hilft...  ::)
Mimmo schreibt bei UU:

"these martin strings are similar to the carbonblaks but not exactly the same. there are some improvements.
We have signed a contract with Martin as consequence we stopped to produce carbonblacks since a few months ago."
       https://forum.ukuleleunderground.com/showthread.php?131258-New-Martin-strings-devoloped-with-Aquila&p=2059133#post2059133
« Letzte Änderung: 02/25/19 ,Februar, 2019, 11:51:42 von Knasterbax »
"...wieder ein Argument für die Ukulele - sie ist deutlich leichter als eine mittelschwere Bronchitis!" (Rocky71)

Offline louis0815

  • Mitglied
  • Beiträge: 689
  • ( | o )===::
    • just 4 strings
Antw:Aquila Carbon Black -- Erste Eindrücke
« Antwort #18 am: 02/25/19 ,Februar, 2019, 22:51:33 »
sie konnten ohne zu reißen mit den Händen gedehnt werden
Ken Middleton (der mit den Living Water Strings) hat mal ganz explizit davon abgeraten, weil dabei die Saiten niemals gleichmäßig belastet/gedehnt werden - was sich dann später u.a. in schlechter Intonation niederschlagen kann.
Q.e.d.?

Geduld haben du musst.....

Ich stimme neue Saiten in den ersten ~24 Stunden gerne mal einen ganzen Ton höher (zu Anfang alle halbe Stunde nachstimmen), danach über Nacht gerne auch noch mal. Dann recken sie sich ziemlich schnell und bleiben sehr bald in GCEA einigermaßen stimmstabil.
::===( o | )   ( | o )===::
Sopran: Makala MK-S (BR SU-BW), Kala SSTU-FMCP (ukuMele), Makala Waterman (ukuMele), Firefly Banjolele (Aquila)
Konzert: Flea M-42 (Worth CM-LG), ukuMele Akazie I (CGDA), Big Island KTO-CT (ukuMele), Blackbird Clara
Tenor: Pono MTDX8 (Worth BM)
Bass: Kala UBass EM-FS (Aquila Red)


(Jeder kann mitsegeln, auch ohne Vorkenntnisse: www.alex-2.de)

Offline Hummel

  • Mitglied
  • Beiträge: 1760
Antw:Aquila Carbon Black -- Erste Eindrücke
« Antwort #19 am: 02/26/19 ,Februar, 2019, 09:28:00 »
Meine absolut sichere Methode: das Andrücken. Es imitiert im Grunde den Spielgebrauch ohne dass man auf Geräusche macht. Oben überm Sattel leicht! federnd andrücken, dann von unten nach oben Saiten andrücken, noch mal überm Sattel drücken. Mehrmals Das Überm- Sattel- drücken zeigt ja auch das Video. Dehnen durch Anheben nur ganz leicht. Ukensaiten setzen sich  schneller als Gitarrensaiten und müsen seltener gewechselt werden, da kann man schon mit Liebe und Geduld zu Werke gehen.

Offline Wolfgang von Bockenheim

  • Mitglied
  • Beiträge: 37
Antw:Aquila Carbon Black -- Erste Eindrücke
« Antwort #20 am: 02/26/19 ,Februar, 2019, 13:55:22 »
Hier führt Mimmo vor, wie man die C Saite beim Aufziehen richtig dehnt/behandelt.

<a href="http://www.youtube.com/watch?v=TYl4uWTFIQ4" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=TYl4uWTFIQ4</a>

Offline Wolfgang von Bockenheim

  • Mitglied
  • Beiträge: 37
Antw:Aquila Carbon Black -- Erste Eindrücke
« Antwort #21 am: 02/26/19 ,Februar, 2019, 14:04:44 »
Das ist Mimmos statement zu den Unterschieden zwischen Martin Premium und Carbon Black:

„basically it is the same process but with a lot of improvements. I cannot tell there which they are.
facts speack louder that words: at present no complaints about breackages.
Ciao
Mimmo“