Autor Thema: Funkmaus: USB-Empfänger kaputt. Ersatz?  (Gelesen 101 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Knasterbax

  • Mitglied
  • Beiträge: 3224
Funkmaus: USB-Empfänger kaputt. Ersatz?
« am: 07/11/19 ,Juli, 2019, 16:41:52 »
Liebe Gemeinde,

mir ist der USB-Empfänger meiner Funkmaus kaputt gegangen. Der Hersteller schreibt mir:
Leider sind bei allen auf 2,4 GHz Technologie basierenden Eingabegeräten (Maus, Tastatur, Gamepads, etc) das Gerät selber mit dem USB Stick mittels eines Quarzes miteinander "verheiratet" / verbunden.
Das geschieht, damit man auch in größeren Büros mit mehreren dieser Geräte arbeiten kann, ohne dass es zu Konflikten kommt.
Insofern kann man einen USB Stick nicht einzeln erwerben bzw. würde er die Eingaben der Maus nicht sehen / nicht mitbekommen.


Leuchtet mir ein. Dennoch sagt mir meine Frau, sie habe mal für ihre Funkmaus ein Universal-USB-Teil als Ersatz bestellt.

Da ich nicht im Großraumbüro arbeite, und also keine babylonische Mausverwirrung befürchten müsste, würde es so ein Teil für meine Zwecke durchaus tun.

Gibt es sowas also doch?

Dank und Gruß vom
Knasterbax
"...wieder ein Argument für die Ukulele - sie ist deutlich leichter als eine mittelschwere Bronchitis!" (Rocky71)

Offline allesUkeoderwas

  • Mitglied
  • Beiträge: 6585
  • Jeder fängt mal klein an
Antw:Funkmaus: USB-Empfänger kaputt. Ersatz?
« Antwort #1 am: 07/11/19 ,Juli, 2019, 17:41:53 »
Ich liebe Deine Fragen!

Ist der USB Dongle (Empfänger) wirklich defekt?
Es kann nämlich auch sein, daß da lediglich etwas nicht richtig funktioniert!
U.U. hat die Maus nur keine Lust sich zu paaren - Kommt ja in den besten Familien vor.
Als erstes solltest Du daher folgendes probieren...
https://praxistipps.chip.de/usb-maus-wird-nicht-erkannt-was-tun_32626

Dongle und Maus paaren sich normalerweise automatisch.
Es gibt auch Mäuse, die man manuell mittels Schalter, oder Taste paart.
Ist je nach Hersteller unterschiedlich.
Kann mir daher nicht vorstellen, daß es "Universalteile" gibt.
Einzig für die Logitech Maus kann man einen Empfänger nachbestellen (soweit mir bekannt)…
https://www.logitech.com/de-de/product/unifying-receiver-usb?crid=7

Ne neue Funkmaus ist ja auch nicht viel teurer.
So ist sie nunmal die Wegwerfgesellschaft!


« Letzte Änderung: 07/11/19 ,Juli, 2019, 17:58:13 von allesUkeoderwas »
Ukulelen: Nur Schrott

Offline Knasterbax

  • Mitglied
  • Beiträge: 3224
Antw:Funkmaus: USB-Empfänger kaputt. Ersatz?
« Antwort #2 am: 07/11/19 ,Juli, 2019, 23:36:02 »
Lieber Jogi,
ich liebe deine Antworten!

Erstmal zu prüfen, ob der Dongle nicht doch noch zu retten ist, ist, auch und gerade in der Wegwerfgesellschaft, ein sinnvoller Ansatz.

Meinem Dongle ( also, äh, du verstehst schon) widerfuhr folgendes: die Kinder hatten sich den Rechner ausgeliehen um irgendeine sinnlose Serie zu gucken. Dabei wurde verbotenerweise Sprite in unmittelbarer Rechnernähe getrunken, dem Lütten kippte das Glas um, und die Plörre lief über den Dongle. Ich den also seufzend erstmal ausgespült und getrocknet. Dann ging die Maus wieder, zumindest im Wackelkontakt-Betrieb. Aber irgendwie hatte die schwarze Plastikkappe vom Dongle auch was abgekriegt, die eine Hälfte davon ging bei nächster Gelegenheit verlustig, sodass jetzt ein Stückchen von der Platine raus guckt. Und damit verweigert die Maus jetzt den Dienst. Ob dein Chip-Praxistipp jetzt noch greifen wird, wage ich zu bezweifeln. Versuchen werd ich es natürlich trotzdem mal...
Danke!
« Letzte Änderung: 07/11/19 ,Juli, 2019, 23:47:32 von Knasterbax »
"...wieder ein Argument für die Ukulele - sie ist deutlich leichter als eine mittelschwere Bronchitis!" (Rocky71)