Autor Thema: Raimund Sper/Uketeufel-Liederbuch - Mitmach-Aufruf  (Gelesen 2375 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Fischkopp

  • Mitglied
  • Beiträge: 5729
Antw:Raimund Sper/Uketeufel-Liederbuch - Mitmach-Aufruf
« Antwort #15 am: 01/16/17 ,Januar, 2017, 08:08:24 »
Du kannst Dir auf YouTube noch alle seine Lieder anhören:
https://www.youtube.com/user/Uketeufel

Ich glaub das sind eben bei weitem nicht alle.

Da hast Du recht, Sven!
https://www.youtube.com/user/BerndDombrowski (Eigene Lieder, Traditional, Volkslieder, Ärztelieder 186 Videos)
https://www.youtube.com/user/RollinUke#g/u (Gecoverte Lieder 396 Videos)

Offline Frolicks

  • Mitglied
  • Beiträge: 1793
Antw:Raimund Sper/Uketeufel-Liederbuch - Mitmach-Aufruf
« Antwort #16 am: 01/16/17 ,Januar, 2017, 08:14:29 »
leckdochfett.de war schon vor Weihnachten offline, deshalb gibt es die Vermutung, dass Raimund selbst sie noch aus dem Netz genommen hat. Aus welchem Grund er das getan haben könnte, ist noch unklar.
Sylke/bierlaus wird das zu gegebener Zeit mt der Familie klären und dann sehen wir weiter.

Die Idee wird jedenfalls nicht einfach in Vergessenheit geraten. Aber hier ist erstmal ein bisschen Geduld gefragt.
I plink, therefore I am.

Offline allesUkeoderwas

  • Mitglied
  • Beiträge: 6559
  • Jeder fängt mal klein an
Antw:Raimund Sper/Uketeufel-Liederbuch - Mitmach-Aufruf
« Antwort #17 am: 01/16/17 ,Januar, 2017, 08:58:18 »
Gebe bescheiden zu bedenken, daß ein Liederbuch (sog. Chords) ohne Audio und Notensatz nur für Kenner der Materie Sinn macht.
Es hängt also sehr viel mehr Arbeit an einem derartigen Vorhaben.
Ukulelen: Nur Schrott

Offline Bebopalula

  • Mitglied
  • Beiträge: 3231
Antw:Raimund Sper/Uketeufel-Liederbuch - Mitmach-Aufruf
« Antwort #18 am: 01/16/17 ,Januar, 2017, 12:05:51 »
Ein Uketeufel-Liederbuch ist ne gute Idee!
Mit Unterstützung vieler Musikgeübter und familiärer Zustimmung kann das klappen, wird aber kein Schnellschuss sein können. Zum "Der alte Oktopus" habe ich die Akkorde seinerzeit von ihm bekommen. Er fand es übrigens Klasse, dass sich jemand für seine Songs interessiert und auch Interesse am Nachspielen bestand.
___________________________________________
https://www.youtube.com/user/BebopalulaUke/videos

Offline Juttalele

  • Mitglied
  • Beiträge: 1745
    • Kompost-Verlag
Antw:Raimund Sper/Uketeufel-Liederbuch - Mitmach-Aufruf
« Antwort #19 am: 01/16/17 ,Januar, 2017, 12:54:07 »
Ich möchte hier einiges zu bedenken geben (und ziehe mich anschließend wieder zurück):

Wenn ein Mensch seinen physischen Körper verlassen hat bzw. schlicht physisch nicht mehr anwesend ist, bleibt dennoch alles bestehen, was er je gelebt hat -- und mehr, viel mehr.

Die Seele ist weiterhin da und verfolgt auch alles, was in ihrem Interesse war und bleibt.

Nun ist es aber leider so, dass die physisch hinterbliebenen Nächsten, also die "Familie" im Physischen, für alles verantwortlich gemacht wird bzw. werden kann, was die sichtbaren und greifbaren Hinterlassenschaften des irdisch "Verstorbenen" angeht. Mit verantwortlich meine ich nicht in erster Linie rechtliche Angelegenheiten, sondern das Antworten sollen, müssen ... auf all jene, die irgendwann, irgendwie (in diesem Falle) mit Raimund in Kontakt standen und im Geiste weiterhin stehen.

Dass die Familie oder wer auch immer hier zu den Nächsten gehört sich hier zurückzieht, indem z. B. die Facebookseite von Raimund deaktiviert wurde, ist für mich ein deutliches Zeichen, das mir sagt: Das war Raimunds Facebookseite, es waren seine Kontakte, es war und ist seine Angelegenheit, und wir, die Hinterbliebenen, wünschen uns, diese Grenzen zu respektieren, d. h. dass wir jetzt nicht für all die möglichen Kommentare auf Facebook verantwortlich sein möchten -- denn die Kommentare müssten sie schließlich alle lesen, zumal Raimund als physische Person für diese physisch sichtbare Einrichtung nicht mehr zur Verfügung steht.

Mit Erbschaften ist alles andere als zu spaßen, und das meine ich nicht in erster Linie, was das Urheberrecht angeht. Die "Familie", also die Personen, die ihm bis zu seinem Tode nahestanden auf ihre Weise, werden nach wie vor nur ihr persönliches Verhältnis zu Raimund pflegen können und eben auch wollen und nicht für all jene, die außer ihnen selbst mit Raimund in Kontakt standen und nach wie vor stehen im Geiste verantwortlich sein. Sie möchten Raimunds Freundschaften nicht übernehmen, was auch gar nicht möglich wäre. Denn Raimund bleibt Raimund! Das hab ich schon an anderer Stelle geschrieben, als es um die Übernahme des Ukulelenclubs ging. (Der Ukulelenclub ist jetzt nicht mehr der Ukulelenclub, der er vor zwei oder fünf oder zehn Jahren war, er ist ein anderer.)

Alles ist in stetem Wandel begriffen und entwickelt sich weiter. Was jeder für sich mit den Liedern von Raimund macht, ist entsprechend auch eine ganz eigene persönliche Angelegenheit im persönlichen (inneren) Gespräch mit Raimund. Muss dafür jemand die Verantwortung für alle anderen übernehmen? Bzw. geht das überhaupt?

Raimund hatte keine Lust auf einen Verein. Und ich bin mir nicht sicher, ob so ein Gruppenprojekt im Umgang mit seinen Liedern wirklich in seinem Sinne wäre. D. h. um es genau zu sagen: Ich bin mir sogar sicher, dass er es nicht wünscht.

Sich im persönlichen, Lebendigen mit ihm zu befassen, ist etwas ganz anderes und sicher nach wie vor in seinem Sinne! Aber jede Person ist eben anders, und jede Beziehung zu Raimund (mit seinen Liedern) ebenfalls, das ist eine private, intime Begegnung. D. h. hier gilt es, die Privatsphäre zu wahren!

Wenn also die Homepage von Raimund rechtzeitig gelöscht wurde, wird das seinen guten Grund gehabt haben.

Was bleibt, bleibt ohnehin. Und es geht nichts verloren bzw. taucht zur rechten Zeit am rechten Ort wieder auf ... das sind Zeichen dafür, dass alles weiterlebt und bleibt ... wie auch Raimund nach wie vor lebt und schon selbst Wege finden wird, das, was er auf Erden gelassen hat, ins Leben zu bringen ... wenn ihm danach ist.

Und wenn dem so ist, dann haben die "Boten" keinerlei Skrupel oder Zweifel, dann wissen sie 100%: So und nicht anders.

Solche Momente bedürfen aber der Ruhe, Stille und vor allem Ge-lassenheit.

Um zu empfangen, zu horchen ... zu spüren ...

Ich plädiere demnach für Zurückhaltung und mehr Besinnung und Stille ...

Alles Gute und liebe Grüße an alle!

Jutta

Offline Fischkopp

  • Mitglied
  • Beiträge: 5729
Antw:Raimund Sper/Uketeufel-Liederbuch - Mitmach-Aufruf
« Antwort #20 am: 01/17/17 ,Januar, 2017, 13:00:13 »
Ich hab heute auch in Gedenken an Raimund ein Lied von ihm gecovert.

<a href="http://www.youtube.com/watch?v=t4aYvsihPEg" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=t4aYvsihPEg</a>
https://www.youtube.com/user/BerndDombrowski (Eigene Lieder, Traditional, Volkslieder, Ärztelieder 186 Videos)
https://www.youtube.com/user/RollinUke#g/u (Gecoverte Lieder 396 Videos)

Offline Frolicks

  • Mitglied
  • Beiträge: 1793
Antw:Raimund Sper/Uketeufel-Liederbuch
« Antwort #21 am: 12/23/17 ,Dezember, 2017, 16:35:41 »
Bei aller VOrfreude auf Weihnachten - auch wenn bei mir persönlich schon absehbar ist, dass das CHristkind sich diess Jahr leider verspäten wird - hab ich mal noch einen traurigen Anlass: Es jährt sich ja in absehbarer Zeit bereits zum ersten Mal der Todestag des Uketeufel. Gibt es da schon Neuigkeiten bezüglich der Idee eines Ukulelen-Songbuchs seiner Eigenkompositionen? Bierlaus wollte ja nach angemessener Zeit bei der Familie nachhaken, ob ihnen das Recht wäre oder doch eher nicht.

Nur mal interessehalber...
« Letzte Änderung: 12/23/17 ,Dezember, 2017, 16:39:38 von Frolicks »
I plink, therefore I am.

Offline bierlaus

  • Alt-Administratorin
  • Mitglied
  • Beiträge: 540
Antw:Raimund Sper/Uketeufel-Liederbuch - Mitmach-Aufruf
« Antwort #22 am: 12/23/17 ,Dezember, 2017, 19:24:59 »
Soweit ich weiß, wollte Arjan mal bei Familie Sper nachfragen....
Vielleicht können wir das ja in WW im kleinen Kreis klären.

Wie die Zeit vergeht....   
Keine Reise ohne Ukulele

Offline Frolicks

  • Mitglied
  • Beiträge: 1793
Antw:Raimund Sper/Uketeufel-Liederbuch - Mitmach-Aufruf
« Antwort #23 am: 12/23/17 ,Dezember, 2017, 19:28:48 »
Das ist eine gute Idee, Sylke, so machen wir das.

Einstweilen schöne Weihnachten!
I plink, therefore I am.