Autor Thema: Eine Oktave F-Lydisch. Was spiele ich?  (Gelesen 447 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Linho

  • Mitglied
  • Beiträge: 2712
Eine Oktave F-Lydisch. Was spiele ich?
« am: 08/24/18 ,August, 2018, 20:58:32 »
Aloha,

ich als musiktheoretischer Noob habe hier ein Billigst-Xylophon rumliegen, das laut Aufdruck die Töne FGABCDEF hat.

Blöderweise klingt die "Tonleiter" ziemlich schräg. Kurzes Googeln hat mir gesagt, dass es sich um F-Lydisch handelt, das verwendet wurde/wird, um "besondere Effekte" zu erzielen.

Frage: Was kann ich mit diesem beschränkten Tonumfang spielen? Irgendwelche einfachen Melodien? Bekannte Kinderlieder? Alle meine Entchen, mit C beginnend, hört sich durch den Oktavsprung blöd an.

LG
Linho

Offline Uhu

  • Mitglied
  • Beiträge: 929
Antw:Eine Oktave F-Lydisch. Was spiele ich?
« Antwort #1 am: 08/24/18 ,August, 2018, 21:20:27 »
Nachfrage: Handelt es sich um ein deutsches Fabrikat? Wenn ja, ist mit dem Ton b das internationale bb gemeint. In diesem Fall hast du eine gewöhnliche F-Dur-Tonleiter, kannst also Alle meine Entchen mit F starten.

Falls nein, sag Bescheid.

Offline Ukelix

  • Mitglied
  • Beiträge: 984
Antw:Eine Oktave F-Lydisch. Was spiele ich?
« Antwort #2 am: 08/24/18 ,August, 2018, 21:42:03 »
Wenn es tatsächlich F-lydisch ist, könntest du damit italienische Horrorfilme vertonen. :)

Ich tippe allerdings auf “Alle meine F-chen“  :D
mag: Brüko, Cheapo, Outlaw Country, Punkrock, (Anti-)Folk. Velvet Underground, Grateful Dead, Misfits, Jeff Lewis, Hank Williams I-III.

Offline Linho

  • Mitglied
  • Beiträge: 2712
Antw:Eine Oktave F-Lydisch. Was spiele ich?
« Antwort #3 am: 08/24/18 ,August, 2018, 22:42:10 »
Nein, das "B" ist wirklich ein "B", also ein deutsches "H". Klingt als Tonleiter gespielt echt schräg. Lydisch halt.  ???

Könnte ich evtl. ein Stück vom "B" absägen, um ein "Bb" zu bekommen?  ::) ;D

Offline ukelmann

  • Mitglied
  • Beiträge: 1976
Antw:Eine Oktave F-Lydisch. Was spiele ich?
« Antwort #4 am: 08/24/18 ,August, 2018, 22:45:40 »
Mach doch mal'n F-idscheo von der Tonleier, für'n Eindruck. Das t fehlt extra  :D

Offline Floyd Blue

  • Mitglied
  • Beiträge: 11171
    • Floyd Blue
Antw:Eine Oktave F-Lydisch. Was spiele ich?
« Antwort #5 am: 08/25/18 ,August, 2018, 05:55:16 »
...
Könnte ich evtl. ein Stück vom "B" absägen, um ein "Bb" zu bekommen?

Ja, das funktioniert. Aber Du musst aufpassen, dass Du nicht zuviel absägst, also langsam herantasten, vielleicht mit einer Feile feinstimmen.

Offline Bebopalula

  • Mitglied
  • Beiträge: 3349
Antw:Eine Oktave F-Lydisch. Was spiele ich?
« Antwort #6 am: 08/25/18 ,August, 2018, 07:02:35 »
Ukler sind technisch hochbegabt!  8) :)

Ich halte es für ein Unding, ein Kinderxylophon auf den Markt zu bringen, welches nicht spielbar ist (hier F-Dur ohne Bb). Kein Wunder, wenn da nur drauf rumgehämmert wird und es dann auf Nimmerwiedersehen in der Spielzeugkiste verschwindet. Und die Hersteller werben noch damit, dass mit so einem Quatsch „die musikalische Entwicklung des Kindes geschult“ werde.

Auf den Kinderxylophon-Werbungen findet man in der Regel auch keinen Hinweis auf die Töne/Tonart, meist nur auf die „bunten“ und „farbenfrohen“ Platten.
 
Na ja, es gibt ja auch Musikalien-Verkäufer, die absolut Ukuleleunkundigen keine Tuner mitverkaufen, nicht einmal darauf hinweisen, dass eine Ukulele auch gestimmt werden muss.

Auch habe ich schon oft in Haushalten für Kinder gekaufte Gitarren herumstehen sehen, die keinerlei Sinn machen, weil niemand in der Familie das Ding stimmen und auch nur einen richtigen Ton oder Akkord damit erzeugen kann. Und dann wundert man sich, dass das Kind oder der Jugendliche ohne jegliche Anleitung keine Lust aufs Spielen oder generell auf Instrumente hat.
___________________________________________
https://www.youtube.com/user/BebopalulaUke/videos

Offline Uhu

  • Mitglied
  • Beiträge: 929
Antw:Eine Oktave F-Lydisch. Was spiele ich?
« Antwort #7 am: 08/25/18 ,August, 2018, 07:24:17 »
Ganz meine Meinung!

Bevor du die Feile ansetzt: Denk dir den Anfangston F weg, beschließe, dass du in G-Dur unterwegs bist, und starte Alle meine Entchen mit G. Du hast 6 Töne dieser Tonleiter und kannst damit u. a. spielen:
O When the saints, Hänschen klein, Ich kenne einen Cowboy, Kuckuck ruft‘s aus dem Wald, Hänsel
und Gretel ...

Solltest du erwägen, ein (Kinder-)Glockenspiel mit sauberem Klang zu erwerben, guck dich mal bei Sonor um. Dort kann man auch einzelne Klangplättchen nachkaufen, das finde ich praktisch.