Autor Thema: Sechs "Dolomiten Mountain Ukulelen" gebaut  (Gelesen 664 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ukuyeti

  • Mitglied
  • Beiträge: 94
Sechs "Dolomiten Mountain Ukulelen" gebaut
« am: 10/11/18 ,Oktober, 2018, 12:25:34 »
Hallo

Wir hatten im April 2018 einen Ukulelen Baukurs
Weil der Kurs inmitten der Dolomiten stattfand und die Teilnehmerinnen alle
Bergsteigerinnen sind haben wir die Ukulelen „Dolomiten Mountain Ukulelen“ genannt.

Besonderheiten :

Alle Hölzer kommen aus der Gegend : Fichte aus dem nahen Pragser Tal,
Ahorn und Linde aus dem selben Ort, Kirsche und Eiche aus dem 50 Km. entfernten Brixen.

Nur das Griffbrett-Sattel und Steg Holz kommt aus dem fernen Sestri Levante in Ligurien.
Welches Holz ist das? Weiß ich nicht!
Nach einem Waldbrand an der Küste durfte ich einige verkohlte Stämme und Wurzeln mit nehmen.
Habe 2-3 cm Rand weg gemacht und drinnen ist das Holz intakt braun und hart.

Andere Besonderheit : ein Experiment : eine Ukulele hat Fichte Decke, Ahorn Seiten, und  . .
Fichte Boden! Ja! Fichte Boden! Die klingt erstaunlich gut!
Klang ist ja auch eine subjective Sache  . . . .  aber für mich hat diese Ukulele den besten Klang!

Grüße aus Italien von Ukuyeti

<a href="http://www.youtube.com/watch?v=Cnvr29PVkT8" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=Cnvr29PVkT8</a>

Offline Tuke

  • Mitglied
  • Beiträge: 3107
Antw:Sechs "Dolomiten Mountain Ukulelen" gebaut
« Antwort #1 am: 10/11/18 ,Oktober, 2018, 17:40:28 »
Tolle Bilder, tolle Musik und: Wun-der-schöne Instrumente!
Danke für die stimmungsvollen Einblicke.
“People may say I can't sing, but no one can ever say I didn't sing.“
Florence Foster Jenkins (July 19, 1868 – November 26, 1944)

Offline Hummel

  • Mitglied
  • Beiträge: 1515
Antw:Sechs "Dolomiten Mountain Ukulelen" gebaut
« Antwort #2 am: 10/11/18 ,Oktober, 2018, 18:23:36 »
Ich freue mich immer über die Einblicke in deine Arbeit.

Offline Andreas Fischer

  • Mitglied
  • Beiträge: 618
  • Lernt Gitarre, Flöte, Piano, Dulcimer und UKULELE
    • Andreas Fischers Websites
Antw:Sechs "Dolomiten Mountain Ukulelen" gebaut
« Antwort #3 am: 10/11/18 ,Oktober, 2018, 19:05:28 »
Interessant und eigentlich hübsche Teile nur erinnern sie mich ein wenig an eine Bettpfannen CBG die ich kürzlich gesehen habe ;-)
Ukulelenmusik als Hintergrund wäre schön gewesen auch wenn die Gitarre toll klang
Andreas Fischer
"Niveau ist keine Creme"
Dulcimer Musik Forum

Offline ukuyeti

  • Mitglied
  • Beiträge: 94
Antw:Sechs "Dolomiten Mountain Ukulelen" gebaut
« Antwort #4 am: 10/11/18 ,Oktober, 2018, 20:30:35 »
Hallo! 

Ja danke Tuke und Hummel und Andreas!

Ja Andreas die „Bettpfannen“! Du hast recht da bin ich noch nicht drauf gekommen!

Ich erzähle euch wie wir zu dieser Form gekommen sind :

Alle 4 Kurs Teilnehmerinnen sind Bergsteigerinnen und 3 sogar Bergführerinnen.
Die machen im Jahr einige „Wilderness Camps“ mit, auch mit Kanu und Kajak.
Im Jahr 2017 sind sie den Missouri River runter gepaddelt und haben in New Haven zufällig
Die Werkstatt von „Hoffmann Lutherie“ besuchen können und der baut die   „Boat Paddle“ Ukulelen.

Sie waren begeistert von dieser Form  . . . . . .  ich etwas weniger  . . . . .  so haben wir
Diskutiert, Wein getrunken  . . . .  und zuletzt  uns geeinigt auf so einer Form wie die „Blackbird Ukulele“

Eingendlich haben wir  die „Blackbirds“ kopiert  . .  nur aus Massiv Holz und nicht aus Kunststoff.
Genau kopiert? Nein!  Immer nur mit Gefühl und die begrenzten Möglichkeiten die wir haben.

Grüße
Ukuyeti






Offline Andreas Fischer

  • Mitglied
  • Beiträge: 618
  • Lernt Gitarre, Flöte, Piano, Dulcimer und UKULELE
    • Andreas Fischers Websites
Antw:Sechs "Dolomiten Mountain Ukulelen" gebaut
« Antwort #5 am: 10/11/18 ,Oktober, 2018, 21:48:56 »
Wems gefällt ;-)

Ich finde trotz der Form sind schöne Details dabei, Schallöcher, Kopfplatten etc und beim Video schauen bekomm ich richtig Lust auf Sägemehl in den Dolomiten
Andreas Fischer
"Niveau ist keine Creme"
Dulcimer Musik Forum

Offline Old Boy

  • Mitglied
  • Beiträge: 890
  • BRÜKO-Pineapple? Na klar!
Antw:Sechs "Dolomiten Mountain Ukulelen" gebaut
« Antwort #6 am: 10/12/18 ,Oktober, 2018, 00:51:03 »
Schöne Gegend ... schöne Instrumente ... nur die Kuchenstücke sind definitiv viel zu schmal  ???
Ukulelista sind im Allgemeinen zwar total duchgeknallt ... aber super nett. Da fühlt man sich gleich richtig wohl!
Old Boy

Offline allesUkeoderwas

  • Mitglied
  • Beiträge: 6435
  • Jeder fängt mal klein an
Antw:Sechs "Dolomiten Mountain Ukulelen" gebaut
« Antwort #7 am: 10/12/18 ,Oktober, 2018, 09:58:37 »
Ich bewundere schon seit Jahren Deine Ukulelenbauprojekte!

Tolles Video - Leider ist kraxeln in den Dolomiten bei mir nicht mehr drin, aber mit einer alten Benelli Sei die Passstraßen abzufahren hat ja auch seine Reize.

Mich würde mal interessieren, wie aus den Stämmen die dünnen Brettchen wurden.
Ukulelen: Nur Schrott

Offline kiwidjango

  • Mitglied
  • Beiträge: 570
  • ...immer trockenes Holz!!!
    • Die Saite
Antw:Sechs "Dolomiten Mountain Ukulelen" gebaut
« Antwort #8 am: 10/12/18 ,Oktober, 2018, 12:41:17 »
...durch Maschinenarbeit! Ganz einfach!

Schöne Teile sind es wieder geworden.

Glückwunsch!
Gruß aus der Werkstatt

Offline allesUkeoderwas

  • Mitglied
  • Beiträge: 6435
  • Jeder fängt mal klein an
Antw:Sechs "Dolomiten Mountain Ukulelen" gebaut
« Antwort #9 am: 10/12/18 ,Oktober, 2018, 18:30:11 »
...durch Maschinenarbeit! Ganz einfach!

Ohne Dir als Handwerker zu nahe treten zu wollen...
Das is 'ne ziemlich blöde, despektierliche  Antwort!
Sägewerke und Bandsägen, sind mir schon ein Begriff.  ;)

Die Form find ich übrigens garnicht so häßlich.
Erinnert an klassische Lauten und Mandolinen.


Ukulelen: Nur Schrott

Offline ukuyeti

  • Mitglied
  • Beiträge: 94
Antw:Sechs "Dolomiten Mountain Ukulelen" gebaut
« Antwort #10 am: 10/13/18 ,Oktober, 2018, 12:56:47 »
Hallo AllesUkeoderwas!

Ja! In der Tat habe ich bei jeder Holzart kleinere Stämme gehabt.

Die Blöcke sollen mindestens 40 cm lang sein und ab 40 cm Durchmesser
Erster Arbeitsgang ist immer Spalten mit Axt und Keil.
Ich mache da so Konische Stücke so wie man eine Torte schneidet.
Da sehe ich gleich wie die Faser  läuft und ob die Stücke schön gerade gespalten werden.
Bei den  besten geraden und schönen Stücke wird dann die Seite (Fläche) gerade
Abgerichtet (mit Abrichte) und dann langsam mit der Bandsäge ca. 4 mm. Brettchen geschnitten.

Vorteil vom ganzen ist dass ich dann mit dem Handhobel ganz gut die Flächen auf 2,5 oder 2 mm
Herunter hobeln kann ohne dass es ausreißt.

Bei Fichte ist das ja immer sehr leicht und gut aber  . . .  du weißt . . . die Laubhölzer wie
Kirsche, Ahorn, Eiche, Nussbaum  und . . und  . .    die brauchen immer eine schöne gerade Fase
so dass nichts  ausreißt.

Natürlich ist da auch Arbeit mit Ziehklinge und Zahnhobel.

Wieso mach ich mir diese ganze Arbeit wenn ich nur 10 Km. weit den „Bachmann Tonholz“ habe
Wo ich bequem  alles kaufen könnte.

Antwort ist:  weil mir dieser Arbeitsgang gefällt und weil ich dann genau weiß von wo der Baum kommt. Macht das dann viel bei  dem Klang aus? Nein! Gar nichts!
Nur so!  . . .  ich habe ein schöneres Gefühl.

Danke für dein Interesse und Grüße von Ukuyeti

Offline Hawe49

  • Mitglied
  • Beiträge: 19
Antw:Sechs "Dolomiten Mountain Ukulelen" gebaut
« Antwort #11 am: 10/13/18 ,Oktober, 2018, 14:50:00 »
Das finde ich eine ausgesprochen gute und sympathische Einstellung!
Voraussetzung ist natürlich, dass man  a) sowas kann, und b) die Zeit dafür hat.
Den damit verbundenen Aufwand wird einem natürlich niemand bezahlen … aber der ideelle Wert eines so gebauten Instruments ist auch gar nicht mit Geld zu bezahlen ...

Offline djuke

  • Mitglied
  • Beiträge: 102
Antw:Sechs "Dolomiten Mountain Ukulelen" gebaut
« Antwort #12 am: 10/13/18 ,Oktober, 2018, 20:25:37 »
Eine Frage, muss das "frische" Holz nicht jahrelang trocknen?
Liebe Grüße

Offline Claudilele

  • Mitglied
  • Beiträge: 493
    • Gedächtniswelten
Antw:Sechs "Dolomiten Mountain Ukulelen" gebaut
« Antwort #13 am: 10/14/18 ,Oktober, 2018, 11:27:28 »
Also, mir gefällt die Form, denn auch mich erinnert sie an Bauformen einiger klassischer Instrumente.
Ganz tolles Video, das Lust zum Selberbauen macht.
Tolle Arbeit!

Gibt es denn auch irgendwann mal Klangproben?  ;)

Offline allesUkeoderwas

  • Mitglied
  • Beiträge: 6435
  • Jeder fängt mal klein an
Antw:Sechs "Dolomiten Mountain Ukulelen" gebaut
« Antwort #14 am: 10/14/18 ,Oktober, 2018, 16:52:21 »
Zuerst mal herzlichen Dank für die aufschlußreiche Antwort!
Das mit dem Spaltkeil ist ein toller Tipp!

Die Fragen nach Klangproben kann ich zwar verstehen, aber bei derartigen Projekten ist doch eher die Gemeinschaft und der Weg das Ziel. Ich persönlich hab immer den größten Spaß, wenn ich abends mit Freunden am Lagerfeuer auf meiner billigen Sperrholzgitarre spiele.
Ukulelen: Nur Schrott