Autor Thema: Wechsel zwischen "pro Finger ein Bund" und "glissando/slide"  (Gelesen 455 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ukelmann

  • Mitglied
  • Beiträge: 2074
Wechsel zwischen "pro Finger ein Bund" und "glissando/slide"
« am: 02/20/19 ,Februar, 2019, 19:15:31 »
http://www.ukulelenboard.de/index.php?topic=23730.msg340925#msg340925
Wie hier zu sehen ist, gleich eine Frage zum Fingersatz: Wie handhabt man üblicherweise solche Schritte wie im gezeigten Fall der Lauf auf der A-Saite mit 5ter-7ter-8ter Bund? Hier glissando/slide gezeigt, und beim Runtergehen ist auch mal ein Bund zwischen den Fingern frei.

Ich bin da unsicher, wie ich mir das am sinnvollsten aneigne. Regelmäßig spielen ist klar. Ich merke bei meinen Übungsbeispielen, dass es dauert bis man sicher spielen kann, gerade auch weil nicht klar ist, warum und wo man welchen Finger einsetzt.

Wie eignet man sich eine variable Technik an, in der man sicher wechseln kann zwischen "jeder Finger ein Bund" und "rutsch mal per Stopps bis zu einem Bund, und mach dort weiter"?

Gibt es dazu Tipps?
« Letzte Änderung: 02/20/19 ,Februar, 2019, 19:21:48 von ukelmann »

Offline Pazukulele

  • Mitglied
  • Beiträge: 340
    • Ukulele.Space
Antw:Wechsel zwischen "pro Finger ein Bund" und "glissando/slide"
« Antwort #1 am: 02/20/19 ,Februar, 2019, 20:08:07 »
Eine technische Erläuterung: In dem Stück, auf das Du Dich beziehst, steht im 6. Takt d' als halbe Note in der Begleitstimme, dann ein d'', e'' und f'' in der Melodiestimme (dort alles Achtelnoten).  Für das d' gibt es nur zwei mögliche Orte auf der Ukulele: im 2. Bund, 3. Saite oder im 7. Bund, 4. Saite (bei linearer Stimmung). Nach meiner Erfahrung mit unterschiedlichen Ukulelen und unterschiedlichen Saiten klingt das d' aber im 7. Bund ziemlich mies. Deshalb spiele ich es als einzelnen Ton lieber im 2. Bund. Das bedeutet zwangsläufig, daß ich für das d'' im 5. Bund, 1. Saite den kleinen Finger nehmen muß, wenn ich das d' nicht vorzeitig enden lassen will, um mit dem Zeigefinger auf das d'' zu huschen ... und von da ab eben mit dem kleinen Finger weitergleiten zum e'' und f''.
Wenn ich Vertrauen in den Klang des d' im 7. Bund habe, wäre die Alternative natürlich, mit dem Mittelfinger aus der Stellung im 5. Takt vom a' in Bund 2, 4. Saite weiterzugleiten zum d' im 7. Bund. Dann habe ich Zeigefinger, Ringfinger und kleinen Finger frei für die 1. Saite und vermeide das Glissando. Elegant ... aber dann müssen die Melodietöne in Takt 4 auf den Bünden 5, 3 und 2 konterintuitiv mit kleinem Finger, Ringfinger und Zeigefinger gegriffen werden,  damit der Mittelfinger für das folgende a' frei ist ... Geht, muß man aber wissen. Und darauf vertrauen, daß d' im 7. Bund gut klingt ...
The LORD was ready to save me: therefore we will sing my songs to the stringed instruments all the days of our life in the house of the LORD. (Isaiah 38:20)

Offline ukelmann

  • Mitglied
  • Beiträge: 2074
Antw:Wechsel zwischen "pro Finger ein Bund" und "glissando/slide"
« Antwort #2 am: 02/20/19 ,Februar, 2019, 22:30:36 »
Aha! Das ist ja ein prima Hinweis: der Slide ist eine alternative Lösung.
Normalerweise würde man also den üblichen Fingersatz "jeder Finger ein Bund" in höherer Lage einsetzen, wenn der 7. Bund gut klänge.
(abgesehen von den Folge-Fummeleien)
Da werde ich doch mal rumprobieren müssen.
Danke!
« Letzte Änderung: 02/20/19 ,Februar, 2019, 22:33:03 von ukelmann »

Offline Pazukulele

  • Mitglied
  • Beiträge: 340
    • Ukulele.Space
Antw:Wechsel zwischen "pro Finger ein Bund" und "glissando/slide"
« Antwort #3 am: 02/21/19 ,Februar, 2019, 09:21:47 »
Normalerweise würde man also den üblichen Fingersatz "jeder Finger ein Bund" in höherer Lage einsetzen
Ich habe dank Deines Hinweises eine alternative Fassung mit Fingersatz erstellt:
http://ukulele.space/lib/exe/fetch.php?media=pdf:klass:andantino_in_a-moll.pdf
Das ist jetzt natürlich spieltechnisch klarer als vorher ... hoffentlich klingt es auch ...
The LORD was ready to save me: therefore we will sing my songs to the stringed instruments all the days of our life in the house of the LORD. (Isaiah 38:20)