Autor Thema: Schlagmuster  (Gelesen 2318 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Heinz0815

  • Mitglied
  • Beiträge: 16
Schlagmuster
« am: 03/26/19 ,März, 2019, 16:48:23 »
Hallo zusammen,
ich spiele Ukulele seit 5 Wochen.
Es macht mir sehr viel Freude.
Bin zurzeit in der Abendakademie in einem Kurs.
Wir spielen im Moment den Song Jambalaya.
Mit den Akkorden habe ich keine Probleme aber mit dem Schlagmuster.
Wir sollten das Schlagmuster ddududu verwenden. Der 4 Schlag ist ein Leerschlag.
Mir fehlt die Koordination zwischen Schlagmuster, Gesang und
dann zur richtigen Zeit den richtigen Akkord zu setzen.
Ist das normal oder sollte ich lieber Halma spielen oder will ich zu viel.
Vieleicht kann mich jemand wieder etwas motivieren.
Noch eine Frage. Wird das Schlagmuster immer weitergespielt oder
fängt es in jeder neuen Zeile neu an.
Ich würde mich auf eine Antwort freuen.

Offline PlastikUke

  • Mitglied
  • Beiträge: 92
    • Mannheimer Ukulele-Stammtisch
Antw:Schlagmuster
« Antwort #1 am: 03/26/19 ,März, 2019, 17:40:47 »
Mir fehlt die Koordination zwischen Schlagmuster, Gesang und
dann zur richtigen Zeit den richtigen Akkord zu setzen.
Ist das normal oder sollte ich lieber Halma spielen oder will ich zu viel.
Das ist völlig normal, keine Sorge. :)
Wenn mir ein Lied besonders schwer fällt, übe ich erstmal alle Komponenten - also Singen, Akkordwechsel, Schlagmuster - einzeln. Und erst wenn alles für sich gut funktioniert, fange ich an, die Einzelteile zu kombinieren.

Offline allesUkeoderwas

  • Mitglied
  • Beiträge: 7082
  • Jeder fängt mal klein an
Antw:Schlagmuster
« Antwort #2 am: 03/26/19 ,März, 2019, 17:57:02 »
Wir sollten das Schlagmuster ddududu verwenden. Der 4 Schlag ist ein Leerschlag.

Meinst Du wirklich ddududu, oder evtl. ddu - udu ?  ::)

Ansonsten ist alles OK mit Dir! Ist ganz normal, daß die Koordination rechte Hand, linke Hand, Liedtext lesen und singen "etwas" dauert. Manch Einer bekommt es nie hin - Viele Schrammeln auch nur und lassen singen.

Bei diesem Lied würde ich nach jedem Vers das Schlagmuster mit einem Break unterbrechen und dann den nächsten Vers neu anfangen (Macht das Ganze peppiger), man kann aber auch das ganze Lied durchschrammeln und zur Not spielt man es mit einem einfacheren Schlagmuster... Hauptsache es groovt! Aber wenn Du einen Kurs besuchst, mußt Du Dich wohl an die Vorgaben des Instruktors halten (da muß Mann durch).
Ab und zu Halma spielen und die Ukulele vergessen ist sicher auch nicht verkehrt!  :D

Auf Youtube gibt's viele Beispiele mit Ukulele, die ich persönlich jedoch fast alle öde finde.
Hier ein Beispiel mit Gitarre und einfachem Schlagmuster, das so richtig abgeht...
https://www.youtube.com/watch?v=Q3aBTJIanDo
Da kann man sich so einiges abgucken/abhören.
« Letzte Änderung: 03/26/19 ,März, 2019, 18:35:46 von allesUkeoderwas »
Ukulelen: Nur Schrott

Offline ukelmann

  • Mitglied
  • Beiträge: 2146
Antw:Schlagmuster
« Antwort #3 am: 03/26/19 ,März, 2019, 20:10:06 »
Wir sollten das Schlagmuster ddududu verwenden. Der 4 Schlag ist ein Leerschlag.

Meinst Du wirklich ddududu, oder evtl. ddu - udu ?  ::)


Streng gesehen, fällt der leere Weg nach oben hinter dem ersten down auf, hier mal notiert, damit man im Rhythmus bleiben kann.
|d-dududu|
oder
langsam gesprochen
|eins, 2 und, 3 und, 4 und| sprechen
|d  - , d u    , d u    , d u    | strum


oder schnell gesprochen
|12345678|
|d-dududu|


Ganz langsam anfangen. Auch ich mit Verspieler  ::)
https://youtu.be/mnVL932oRl0
« Letzte Änderung: 03/26/19 ,März, 2019, 20:21:55 von ukelmann »

Offline allesUkeoderwas

  • Mitglied
  • Beiträge: 7082
  • Jeder fängt mal klein an
Antw:Schlagmuster
« Antwort #4 am: 03/27/19 ,März, 2019, 07:31:09 »
Ganz langsam anfangen. Auch ich mit Verspieler  ::)
https://youtu.be/mnVL932oRl0

Da bist Du nicht der Einzige!  :D
Erschwerend der Akkordwechsel innerhalb des Schlagmusters.
Und locker, flockig kommt dieser Strumm auch nicht rüber (Meine Meinung).
Da würd ich mich persönlich lieber an Hank Williams, oder CCR orientieren.
« Letzte Änderung: 03/27/19 ,März, 2019, 07:53:07 von allesUkeoderwas »
Ukulelen: Nur Schrott

Offline Murdock

  • Mitglied
  • Beiträge: 59
  • Banana!
Antw:Schlagmuster
« Antwort #5 am: 03/27/19 ,März, 2019, 07:47:59 »
Das Schlagmuster ist eigentlich nicht Dein Problem, denke ich ... egal wie man das jetzt genau aufschreibt :-)

Der Text ansich ist streckenweise anspruchsvoll und rhytmisch anders als das Schlagmuster. Liest Du den Text vom Blatt ab? Der beste Ansatz ist meiner bescheidenen Meinung nach: Text auswendig lernen. Ich persönlich tu mich extrem schwer, wenn ich einen Text ablesen muss. Über den Textfluß solltest Du nicht mehr nachdenken müssen, dann rennt die Uke wie von allein :-).

Gruß
Olli
Uke ..., komm auf die dunkle Saite!

Offline Hummel

  • Mitglied
  • Beiträge: 1909
Antw:Schlagmuster
« Antwort #6 am: 03/27/19 ,März, 2019, 07:59:54 »
Erst mal willkommen! Der Somg ist für fünfte Woche Uke schon knifflig. Ich habe vor etwa 2 Jahren angefangen und bin immer noch gut darin mich mal selbst aus dem Takt zu bringen.

Offline Heinz0815

  • Mitglied
  • Beiträge: 16
Antw:Schlagmuster
« Antwort #7 am: 03/27/19 ,März, 2019, 11:35:30 »
Vielen, vielen Dank an euch alle.
Hat mir sehr geholfen, bin jetzt wieder motivierter und freue mich auf meinen nächsten Kurstag am Donnerstag.
Ja es ist richtig, das Schlagmuster ist ddu-udu.
Den Text kann ich auswendig, sonst wäre ich total verloren.
Werde euch berichten wie das so weiter geht.
LG Heinz

Offline harry2859

  • Mitglied
  • Beiträge: 3
Antw:Schlagmuster
« Antwort #8 am: 03/27/19 ,März, 2019, 11:49:51 »
Dieses Schlagmuster kannst du bei Hunderten von Liedern anwenden.  :D

Offline allesUkeoderwas

  • Mitglied
  • Beiträge: 7082
  • Jeder fängt mal klein an
Antw:Schlagmuster
« Antwort #9 am: 03/27/19 ,März, 2019, 12:09:13 »
Ja es ist richtig, das Schlagmuster ist ddu-udu.

Na da lag ich ja richtig mit meiner Vermutung.
Bei ddududu hatte selbst ich so meine Probleme.

Dieses Schrammelmuster wird Dir immer wieder begegnen.
Es lohnt sich, dieses Muster solange zu üben, bis man es im Schlaf beherrscht.
Kann man auch ohne Ukulele üben - Z.B. mit dem Zeigefinger im Sitzen am Oberschenkel Schrammeln.
Ukulelen: Nur Schrott

Offline ukelmann

  • Mitglied
  • Beiträge: 2146
Antw:Schlagmuster
« Antwort #10 am: 03/27/19 ,März, 2019, 20:39:38 »
Und locker, flockig kommt dieser Strumm auch nicht rüber (Meine Meinung).

Das ist IMO das Wichtigste. Kann man zwar spielen, ist aber ziemlich öde...

Offline Siggi89

  • Mitglied
  • Beiträge: 33
Antw:Schlagmuster
« Antwort #11 am: 03/28/19 ,März, 2019, 19:03:52 »

https://www.youtube.com/watch?v=Q3aBTJIanDo


Danke für das schöne Video und das Zeigen einer für mich neuen, sehr interessanten Singer- and Songwriterin!

Offline Jens.

  • Mitglied
  • Beiträge: 349
Antw:Schlagmuster
« Antwort #12 am: 03/28/19 ,März, 2019, 20:47:31 »
Super Video. Zwei tolle Gitarren ;D

Offline Heinz0815

  • Mitglied
  • Beiträge: 16
Akkorde
« Antwort #13 am: 12/14/19 ,Dezember, 2019, 19:57:59 »
Hallo zusammen,
9 Monate sind inzwischen vorbei. Bin immer noch begeistert.
Die anfänglichen Schwierigkeiten haben sich mit der Zeit erledigt.
Neue werden kommen und so hoffe ich, sich auch erledigen.
Ich kann nur jedem Anfänger raten durchhalten, es lohnt sich.
Eine Frage an die erfahrenden Ukulele-Spieler.
Ich treffe bei manschen Liedern (z.B aktuell Weihnachtslieder) auf Akkorde
z.B. „E“ oder „Bm“ die für mich sehr schwer greifbar sind.
Hat hier eine lange Übungsphase einen Sinn? Kann man mit sehr viel Übung diese Akkorde erlernen.
Ich möchte mich eigentlich nicht drücken davor.
Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Offline HüpfenderFloh1976

  • Mitglied
  • Beiträge: 359
Antw:Schlagmuster
« Antwort #14 am: 12/14/19 ,Dezember, 2019, 20:27:49 »
Kenn ich und kann nur sagen das wird und ja immer wieder üben die Spreizung der Finger wird immer besser und auch e oder bm wird leichter.
Dennoch umgehe ich solche Akkorde ganz gerne Mal😎