Autor Thema: Brüko Oktavgitarren Modell  (Gelesen 2217 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hummel

  • Mitglied
  • Beiträge: 1924
Antw:Brüko Oktavgitarren Modell
« Antwort #15 am: 06/03/19 ,Juni, 2019, 15:24:53 »


Ich hatte vor Jahren mal eine Yamaha GL1 und fand die klanglich nicht so prickelnd (eher dumpf). Aber probier sie ruhig aus, Geschmäcker sind ja verschieden und kann ja auch sein, daß Yamaha die mittlerweile verbessert hat.



Das war mit ein Grund warum ich bei der Cordoba Mini gelandet bin- abgesehen davon dass die ein Schnäppchen war.

Offline Chill

  • Mitglied
  • Beiträge: 111
Antw:Brüko Oktavgitarren Modell
« Antwort #16 am: 06/04/19 ,Juni, 2019, 02:00:40 »
Erkenntnis des Tages: Die 12 passt in einen normalen Koffer für Konzertukulele. Die 14 nicht. :))

Offline Hummel

  • Mitglied
  • Beiträge: 1924
Antw:Brüko Oktavgitarren Modell
« Antwort #17 am: 06/04/19 ,Juni, 2019, 07:28:43 »
Tja, dann bleibt die 14 halt daheim und die 12 geht mit auf Tournee. :D

Offline Chill

  • Mitglied
  • Beiträge: 111
Antw:Brüko Oktavgitarren Modell
« Antwort #18 am: 06/06/19 ,Juni, 2019, 00:03:20 »
Genau. Hier mal ein Bild zum Größenverhältnis Yamaha GL1/ Brüko 14. Die Yamaha klingt tatsächlich stumpf im Vergleich zur Brüko, sicher auch wegen der Nylonsaiten. Und ich bin so große Griffbretter nicht mehr gewohnt, stelle ich fest. :)

Achja, und noch eines gefällt mir nicht: die Yamaha ist kopflastig und schlecht balanciert. Wäre nicht so schlimm, wenn sie denn einen Gurtpin hätte...

« Letzte Änderung: 06/06/19 ,Juni, 2019, 00:05:08 von Chill »

Offline Hawe49

  • Mitglied
  • Beiträge: 90
Antw:Brüko Oktavgitarren Modell
« Antwort #19 am: 06/06/19 ,Juni, 2019, 08:58:46 »
... ich bin so große Griffbretter nicht mehr gewohnt, stelle ich fest. :)
Ist wirklich "Gewöhnungssache". Ich wechsle laufend zwischen Gitarren und Uken, mit unterschiedlichsten Griffbrettbreiten … den Unterschied merke ich gar nicht mehr, allenfalls kurz im Moment des Wechselns, die Hände stellen sich ganz automatisch darauf ein.

Offline HEiDi

  • Mitglied
  • Beiträge: 5033
Antw:Brüko Oktavgitarren Modell
« Antwort #20 am: 06/06/19 ,Juni, 2019, 13:52:29 »
... ich bin so große Griffbretter nicht mehr gewohnt, stelle ich fest. :)
Ist wirklich "Gewöhnungssache". Ich wechsle laufend zwischen Gitarren und Uken, mit unterschiedlichsten Griffbrettbreiten … den Unterschied merke ich gar nicht mehr, allenfalls kurz im Moment des Wechselns, die Hände stellen sich ganz automatisch darauf ein.

Ich fand es sogar von Anfang an hilfreich, dass sich die Griffbretter verschieden anfühlten.
So "wussten" meine Hände sofort, welches Instrument sie gerade bearbeiteten, und verwechselten
nicht so leicht die Griffe für Ukulele und Gitarre.  8)
HEiDi mit MAjA, UkuLily & wir_holen_den_cup
Ein Herz für sogenannte "Nichtmitglieder" <3 <3

Offline gerald

  • Mitglied
  • Beiträge: 1068
Antw:Brüko Oktavgitarren Modell
« Antwort #21 am: 06/08/19 ,Juni, 2019, 17:50:12 »
Erkenntnis des Tages: Die 12 passt in einen normalen Koffer für Konzertukulele. Die 14 nicht. :))
Meine passt wunderbar in einen Koffer für Tenor-Ukulele. So kann dann auch die 14 ausgeführt werden.

Offline Chill

  • Mitglied
  • Beiträge: 111
Antw:Brüko Oktavgitarren Modell
« Antwort #22 am: 06/08/19 ,Juni, 2019, 18:34:36 »
Danke für den Hinweis... Brauch ich noch nen Tenorkoffer. ::) Gigbag hab ich aber...