Autor Thema: Uke im Sommer- Härtetest -> Deckennaht offen  (Gelesen 252 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Knasterbax

  • Mitglied
  • Beiträge: 3235
Uke im Sommer- Härtetest -> Deckennaht offen
« am: 06/15/19 ,Juni, 2019, 23:38:01 »
'n Abend,

meine Auto-Ukulele (Kmise Concert, Mahagoni massiv) hat auf die krassen Temperaturen im Kofferraum zum einen mit Hals-Schrumpfung und daher kratzigen Bundstäbchen-Enden reagiert (war zu erwarten, da setze ich die Feile an). Zum anderen hat sich aber auch die Mittelnaht der Decke geöffnet, so dass man jetzt durch einen feinen Spalt, der sich vom Schallloch  unter der Brücke  hindurch bis  zur unteren Zarge zieht,  ins Innere schauen kann. Die Decke ist aber weiterhin plan.

Was mach ich damit? Irgendwas Stabilisierendes? Mach ich damit überhaupt was?
In Sachen Klang kann ich keinen großen Verlust feststellen. (Da war bisher aber auch nicht besonders viel, weswegen sie ja Auto-Ukulele wurde).
Was meint ihr?

Dank & Gruß vom
Knasterbax
« Letzte Änderung: 06/16/19 ,Juni, 2019, 23:00:10 von Knasterbax »
Ich bin ja eher fürs Spielen als fürs Üben. (skiffle)

Offline kiwidjango

  • Mitglied
  • Beiträge: 842
  • ...immer trockenes Holz!!!
    • Kloster-Ukulelen
Antw:Deckennaht offen
« Antwort #1 am: 06/16/19 ,Juni, 2019, 07:52:58 »
Die Deckenleisten sind nicht locker?

Da durch das Trocknen jetzt Material fehlt ist der fachliche Weg ein "Ausspanen"...sprich, ein dünn ausgearbeiteter Span der
Deckenholzart wird in den Spalt eingeleimt, beigarbeitet und mit Lack retuschiert.

Gruß aus der Werkstatt

Offline allesUkeoderwas

  • Mitglied
  • Beiträge: 6588
  • Jeder fängt mal klein an
Antw:Deckennaht offen
« Antwort #2 am: 06/16/19 ,Juni, 2019, 08:23:47 »
Roadworn und Schabby Schic sind voll im Trend!
Da es kein Meisterinstrument ist, würde ich es so belassen.
Den Weg bei einem Meisterinstrument hat kiwidjango ja bereits beschrieben...
Hier, bei dieser Billigukulele würde ich jedoch höchstens den Spalt mit passendem Holzkitt verschließen.
Die nächste Auto-Ukulele sollte evtl. eine Laminat-Uke sein.
Ukulelen: Nur Schrott

Offline kiwidjango

  • Mitglied
  • Beiträge: 842
  • ...immer trockenes Holz!!!
    • Kloster-Ukulelen
Antw:Deckennaht offen
« Antwort #3 am: 06/16/19 ,Juni, 2019, 11:06:33 »
...ich halte Reparaturempfehlungen immer unabhängig vom Wert eines Instruments, sondern gebe nur die fachliche
Möglichkeit an......was der Kunde DANN entscheidet, entspricht seiner Ansicht über die Achtsamkeit, die ER dem Instrument
entgegen bringt....

davon ab: Man lässt kein Instrument bei Sonneneinstrahlung im Auto!....z.B. Titebond Leim wird ab 50°C zählastisch, und zack..ist der
Steg ab.
Gruß aus der Werkstatt

Offline Chill

  • Mitglied
  • Beiträge: 103
Antw:Deckennaht offen
« Antwort #4 am: 06/16/19 ,Juni, 2019, 11:18:54 »
Fürs Auto wäre ne Waterman oder Beachbuddy schick. Kann auch beim Schwimmen gespielt werden.

Offline kiwidjango

  • Mitglied
  • Beiträge: 842
  • ...immer trockenes Holz!!!
    • Kloster-Ukulelen
Antw:Deckennaht offen
« Antwort #5 am: 06/16/19 ,Juni, 2019, 11:27:11 »
...und dann wäre da noch die Fraktion, die unter Wasser Schach spielt.......
Gruß aus der Werkstatt

Offline Frolicks

  • Mitglied
  • Beiträge: 1818
Antw:Deckennaht offen
« Antwort #6 am: 06/16/19 ,Juni, 2019, 16:31:28 »
Mit oder ohne Sauerstoffgerät?

Ich würde als erste Sofortmaßnahme mal das Aufbewahren in ausreichend luftbefeuchteter Umgebung anraten. Venta Luftbefeuchter kosten nicht die Welt, sind im Winter ohnehin neben den hölzernen auch den menschlichen Bewohnern einer unter zu trockener Heizungsluft leidenden Wohnung zu empfehlen, und sind sehr einfach zu handhaben.
Alternativ kennst du vielleicht jemand mit nem hübsch feuchten Keller?

Ansonsten: Uke in Koffer, Luftfeuchter ins Schalloch hängen und spätestens alle drei Tage nachfüllen. Zumindest das Kratzen der Bundstäbchen sollte sich dann auch ohne Feilen wieder legen. Was den Spalt angeht, wage ich das zu bezweifeln, aber zumindest wird er vielleicht schmaler und lässt sich dann mit ein wenig Leim wieder schließen.

Reparatur scheint mir angesichts des Instruments auch eher übertrieben.
I plink, therefore I am.

Offline Knasterbax

  • Mitglied
  • Beiträge: 3235
Antw:Deckennaht offen
« Antwort #7 am: 06/16/19 ,Juni, 2019, 22:56:50 »
@Dirk: Danke für deine fachliche Beratung und den Wink mit dem Achtsamkeits-Zaunpfahl! Die Kmise solchen Temperaturen auszusetzen, ist natürlich nicht sehr zartfühlend. Andererseits war diese Uke einfach übrig, nahm zuhause nur Platz weg, klang eh nicht gut und war daher weder zum Verkaufen noch Verschenken geeignet. Und die Idee der Auto-Ukulele war, was im Auto zu haben, das nicht immer rein und raus geräumt werden muss, sondern immer griffbereit ist.

@Chill: bei einer Plastilele hätte ich Sorge, dass sie mir dahinschmilzt.  ;)

@Frolicks: Wenn ich sie weiterhin im Auto lasse, macht es wahrscheinlich wenig Sinn, sie zwischendurch mal wieder durchzufeuchten, sodass sie wieder ein wenig aufquellen kann. Die nächste Hitze kommt bestimmt...  8)

Somit werde ich es erstmal mit Jogis Vorschlag halten und sie lassen, wie sie ist. Die Bundstäbchen sind gefeilt, und da sie kaum noch trockener werden kann, lasse ich mich mal überraschen, wie sie sich hält, und hoffe, dass Dirks Prophezeiung vom fliegenden Steg nicht eintrifft...  ::)
« Letzte Änderung: 06/16/19 ,Juni, 2019, 22:58:38 von Knasterbax »
Ich bin ja eher fürs Spielen als fürs Üben. (skiffle)