Autor Thema: Welcher Ukulenenbauer soll mir eine Tenorukulele bauen? (+ kurze Vorstellung)  (Gelesen 1278 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kleiner wolf

  • Mitglied
  • Beiträge: 10
Antw:Welcher Ukulenenbauer soll mir eine Tenorukulele bauen? (+ kurze Vorstellung)
« Antwort #15 am: 07/30/19 ,Juli, 2019, 09:54:51 »
Hallo Kiwidjango,

danke für die Rückmeldung. Da mir bisher (bis auf Stevens Guitars, deren Gitarren ich ganz gut kenne, und die meine Dreadnought ein paar mal zur Reperatur hatten) die Namen praktisch alle nichts gesagt hatten, sehe ich wenig Gefahr nur aufgrund des Namens eine Ukulele in Auftrag zu geben. Klar habe ich beim recherchieren schnell gemerkt welche der Namen zu den ganz großen gehören, aber es fehlt mir halt dieses über lange Zeit immer wieder dem klangvollen Namen begegnen (was mir bei Gitarren durchaus bekannt ist, und dem ich deshalb dort eher skeptisch gegenüber stehe).

Ich weiß eigentlich recht gut, was mir bei meiner Islander fehlt und ob das auf spielerische Mängel oder auf das Instrument zurückzuführen ist. Wenn ich in einem polyphonen Stück in den 10ten Bund muss, und dort zwei Stimmen herausarbeiten will, dann merke ich z. B. stark, das die Islander das nicht gut mitmacht (im Bereich zwischen dem fünften und siebten Bund geht das noch deutlich besser).

Trotzdem vielen Dank für die Warnungen, es schadet nicht manchmal dran erinnert zu werden, grade wenn man sich für nicht mehr völlig unerfahren hält, was Instrumente und Musik angeht.

Was die Klosterukulenen angeht, so klingt das zwar sehr verlockend, aber ich habe halt drei kleine Kinder und kann nicht mal für eine Woche am Stück zum Ukulele bauen verschwinden.

Viele Grüße

Clemens
« Letzte Änderung: 07/30/19 ,Juli, 2019, 12:24:18 von kleiner wolf »

Offline kleiner wolf

  • Mitglied
  • Beiträge: 10
Antw:Welcher Ukulenenbauer soll mir eine Tenorukulele bauen? (+ kurze Vorstellung)
« Antwort #16 am: 07/30/19 ,Juli, 2019, 10:01:46 »
Hallo Volker,

vielen Dank für die Rückmeldung. Ich verspreche mir Zeit zu lassen und nichts zu überstürzen ;).



Würde mich natürlich sehr freuen wenn Du schlussendlich was im Bergischen Land bauen ließest. ;D

Ich halte zumindest momentan die Wahrscheinlichkeit für nicht ganz klein :).

Viele Grüße

Clemens

Offline TooOldForRockNRoll

  • Mitglied
  • Beiträge: 116
Antw:Welcher Ukulenenbauer soll mir eine Tenorukulele bauen? (+ kurze Vorstellung)
« Antwort #17 am: 07/31/19 ,Juli, 2019, 23:36:15 »
Hallo kleiner wolf,

als weiteren deutschen Ukulelenbauer möchte ich dir noch Stoll Guitars empfehlen die sehr gute Ukulelen bauen. Entweder als Serienmodell oder auch nach deinen Vorstellungen. Eine von mir erworbene gebrauchte Stoll in Konzertgröße ist das beste, was ich bisher gespielt habe. Die Standardmodelle kannst du bei Stoll auch vor Ort ausprobieren.

Gruß
Peter
Music is my best friend

Offline kleiner wolf

  • Mitglied
  • Beiträge: 10
Antw:Welcher Ukulenenbauer soll mir eine Tenorukulele bauen? (+ kurze Vorstellung)
« Antwort #18 am: 08/01/19 ,August, 2019, 18:29:55 »
Hallo Peter,

danke für Deine Antwort. Stoll habe ich prinzipiell auf dem Schirm, liegt aber zumindest bei der Tenor klar außerhalb meines Budgets.

Viele Grüße

Clemens

Offline kleiner wolf

  • Mitglied
  • Beiträge: 10
Antw:Welcher Ukulenenbauer soll mir eine Tenorukulele bauen? (+ kurze Vorstellung)
« Antwort #19 am: 08/01/19 ,August, 2019, 18:45:56 »
Hallo Wilfried,

wie gesagt Deine Aufnahmen (und natürlich auch die von Samantha Muir) geben Dir insofern absolut recht, dass eine Sopranukulele sich hervorragend für alte Musik eignet. Ich muss einfach mal verschiedene anspielen, um einzukreisen welche Größe für mich passt. Du hast mich auf jeden Fall dazu gebracht meine Annahme eine Tenor wäre am passendsten deutlich zu hinterfragen. Ich kannte zwar einige Deiner Videos, habe da aber nie auf die Größe der Ukulele geachtet.

Natürlich wissen wir nicht genau welchen Kammerton Sanz als Referenz genutzt hat, da hast Du recht. Die Anweisung die höchste Saite bis kurz vorm Abreißen hochzustimmen finde ich sehr schräg und irgendwie lustig. Und natürlich ist auch eine Rekonstuktion der damaligen Saiten nicht unproblematisch. Ich muss zugeben, dass ich da eher über angelesenes Halbwissen verfüge. Ich muss mal meinen Gitarrenlehrer fragen, was der dazu sagt. Der ist in seinem eigenen Musikerleben inzwischen eigentlich Lautenist und Barockgitarrist und Spezialist für alte Musik (und mit schuld daran, dass ich angefangen habe mich ausführlich mit alter Musik zu beschäftigen). Auf jeden Fall ist das alles eine spannende Sache.

Was die Saiten angeht muss ich einfach mal verschiedenes ausprobieren.

Falls Du mal nach Berlin kommst, kannst Du Dich ja melden, vielleicht kann man sich ja mal zum Erfahrungen austauschen und Leleland besuchen treffen.

Viele Grüße

Clemens

« Letzte Änderung: 08/01/19 ,August, 2019, 18:47:33 von kleiner wolf »

Offline UkeDude

  • Moderator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9103
  • It's only a Ukulele,but I like it.
    • UkeShirt.de
Antw:Welcher Ukulenenbauer soll mir eine Tenorukulele bauen? (+ kurze Vorstellung)
« Antwort #20 am: 08/02/19 ,August, 2019, 15:46:43 »
Hi Clemens,

erstmal auch von mir ein herzliches Willkommen.

Ich hab eine Bugle und bin auch sehr glücklich damit. Aber was ich fragen wollte, hast Du mit Claus Mohri gesprochen? Oder ist das mit der lange Wartezeit eine Annahme von Dir?

Und wenn Du in Berlin wohnst, warst Du schon mal bei Andreas David? Der hat auch sehr feine Teile bei sich und da kann man die richtig guten Sahnestücke anspielen...allerdings alle aus (klein) Serienfertigungen. 

Offline kleiner wolf

  • Mitglied
  • Beiträge: 10
Antw:Welcher Ukulenenbauer soll mir eine Tenorukulele bauen? (+ kurze Vorstellung)
« Antwort #21 am: 08/02/19 ,August, 2019, 16:40:05 »
Hallo UkeDude,

nein, gesprochen habe ich mit Claus Mohri tatsächlich noch nicht. Mein Wissen über die Wartezeit stammen von relativ aktuellen Erfahrungsberichten über seine Instrumente unter anderem auch hier aus dem Forum und ich sehe keinen Grund an dieser Info zu zweifeln. Vielleicht sollte ich ihn trotzdem mal kontaktieren.

Bei Andreas David war ich auch noch nicht. Hab ich aber auf dem Schirm.

Viele Grüße

Clemens

Offline Frolicks

  • Mitglied
  • Beiträge: 1845
Antw:Welcher Ukulenenbauer soll mir eine Tenorukulele bauen? (+ kurze Vorstellung)
« Antwort #22 am: 08/02/19 ,August, 2019, 22:34:44 »
Mitunter kann das auch seeeeeehhhhhhr schnell gehen, mit einer Ukulele von Claus Mohri. Ich weiß, wovon ich rede. Z B wenn ein Kunde eine bestellte Uke plötzlich doch nicht mehr haben möchte...

Im übrigen ist Andreas David absolut und immer eine der ersten Adressen für Custom-Ukulelen. U a besitzt er auch eine Tenor von... Claus Mohri!

Bin auf jeden Fall gespannt, worauf deine Wahl fällt.
I plink, therefore I am.

Offline Ukebychance

  • Mitglied
  • Beiträge: 1024
Antw:Welcher Ukulenenbauer soll mir eine Tenorukulele bauen? (+ kurze Vorstellung)
« Antwort #23 am: 08/18/19 ,August, 2019, 18:45:51 »
Marco Todeschini von der Antica Ukuleleria http://www.anticaukuleleria.com/ würde dir für dein Budget eine Antico oder eine Moderno Sopran, Concert oder Tenor bauen. Die haben eine Fichtendecke und einen Ahornkorpus. Trotzdem klingt zumindest meine Moderno Tenor nicht übermäßig brillant:
<a href="http://www.youtube.com/watch?v=EpYD-yK7YUg" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=EpYD-yK7YUg</a>
Ich habe sie übrigens bei Gute Ukulele gekauft, aber da gibt es zur Zeit kaum noch welche.
Vielleicht werden sie aber nachbestellt...

Offline isso

  • Mitglied
  • Beiträge: 142
    • isso records
Antw:Welcher Ukulenenbauer soll mir eine Tenorukulele bauen? (+ kurze Vorstellung)
« Antwort #24 am: 08/21/19 ,August, 2019, 07:27:43 »
Alles off-topic:
Zum Stück (Sor, Etude 44.2): Eine fast gleiche Bearbeitung gibt Tony Mizen in "The Romantic Ukulele". Also auch: Thank you, Tony.
Zur Fichtendecke: Vielleicht hilft ja ausdauerndes Bespielen. Meine Sopran-Fichte hat sich jedenfalls im Laufe des 1. Jahres rasant verbessert, allerdings eher im Volumen und in der Klangfülle. Brillant klang sie schon von Anfang an.

Offline kleiner wolf

  • Mitglied
  • Beiträge: 10
Antw:Welcher Ukulenenbauer soll mir eine Tenorukulele bauen? (+ kurze Vorstellung)
« Antwort #25 am: 10/03/19 ,Oktober, 2019, 12:18:58 »
Hallo,

vielen Dank nochmal an alle, die hier geantwortet haben (ich hab grade festgestellt, dass ich auf Micks Antwort überhaupt nicht reagiert habe, sorry dafür). Nach längerem Überlegen, weiterem Rechergieren und einem sehr ausführlichen und lehrreichen Besuch bei Andreas David, ist meine Entscheidung inzwischen gefallen. Es wird eine "Bugle" Tenor. Der Planungsprozess war sehr spannend. Da ich nicht die Möglichkeit hatte von Berlin aus nach Solingen zu fahren und Volker zu besuchen, hat er mir kurzerhand seine Tenorukulele Wolpertinger nach Berlin geschickt, so dass ich mal eins seiner Instrumente in die Hand nehmen und anspielen konnte. Das war sehr aufschlussreich und hat mir deutlich weitergeholfen sowohl eine optische, als auch eine klangliche Vorstellung davon zu bekommen, wie meine eigene Ukulele werden soll. Inzwischen ist prinzipiell klar wie sie aussehen soll, die Hölzer stehen auch fest, und sobald es in Volkers Zeitplan passt geht es los. Ich super gespannt und freue mich riesig auf das Instrument. Ich berichte bei Interesse gerne wenn es dann soweit ist auch an gesonderter Stelle über die fertige Ukulele.

Viele Grüße

Clemens