Autor Thema: Servus aus Nürnberg  (Gelesen 1023 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline RedUke93

  • Mitglied
  • Beiträge: 10
Servus aus Nürnberg
« am: 12/29/19 ,Dezember, 2019, 21:31:51 »
Ein gut fränkisches Seeeeervus in die Runde hier,

mein Name ist Florian, ich bin 26 Jahre alt und spiele seit 2017 Ukulele.

Habe mir den Großteil selbst begebracht unterstüzt durch YT-Tutorials, Jims Songbook & einen befreundeten Musiklehrer für andere Instrumente. Greife die Bünde von oben ab (wie andere Dobro spielen), weil es mir leichter fällt & als Autodidakt ohnehin mir eine Technik beibringen "musste". Würde mich als Intermediate-Beginner bezeichnen, da ich keine Noten spielen kann & mich meistens in der C-Stimmung am wohlsten fühle.
Bin über das Forum gestolpert, weil ich auf meine Tenor-Uke Saiten für die Konzert draufmachen wollte bis musste (keine anderen Saiten im Haus)

Mittlerweile hab ich drei Ukulelen (je eine in Sporan-, Konzert- und Tenor-Größe):
- Sporan: Baton Rouge BR noir in rot. War mein erstes Instrument, für den Einstieg ein billiges Ding. Aktuell in nem Instrumentenhalter, der fast so teuer war wie die Uke selbst, als Wanddeko geendet.
- Konzert: Kala Waterman in Schwarz. Gutes Instrument trotz Vollplastik. Wenn man so möchte, momentan mein Ersatzinstrument & für Outdoor-Einsätze.
- Tenor: Fender Montecito. Massive Decke in Koa, hat für mich den schönsten Klang. Mit dem schmalen Sattel komme ich sehr gut klar. Meine neueste Uke.

Ich freue mich auf Austausch hier ;)

Offline Bebopalula

  • Mitglied
  • Beiträge: 3851
Antw:Servus aus Nürnberg
« Antwort #1 am: 12/30/19 ,Dezember, 2019, 10:17:35 »
Zitat
Greife die Bünde von oben ab (wie andere Dobro spielen), weil es mir leichter fällt

Hallo und willkommen im Forum! :)

Kannst du einmal kurz erklären, wie du das machst (Bünde von oben abgreifen)? Klingt interessant aber ich kann mir das noch nicht vorstellen.
___________________________________________
https://www.youtube.com/user/BebopalulaUke/videos

Offline Mick

  • Mitglied
  • Beiträge: 433
    • Fotomanufaktur Wessel
Antw:Servus aus Nürnberg
« Antwort #2 am: 12/30/19 ,Dezember, 2019, 10:55:15 »
Grüß Dich :-)

Offline Fischkopp

  • Mitglied
  • Beiträge: 5848
Antw:Servus aus Nürnberg
« Antwort #3 am: 12/30/19 ,Dezember, 2019, 11:25:04 »
Moin und herzlich willkommen,

die meisten Ukulisten weltweit spielen in der C-Stimmung (GCEA), da bist Du nicht alleine. Die D-Stimmung (ADFisH) war früher in Deutschland weit verbreitet.

Ich kann mir die Spielweise wie bei einer Dobro oder Lapsteel auch grad bei einer Ukulele nicht vorstellen. Wie machst Du das genau?
https://www.youtube.com/user/BerndDombrowski (Eigene Lieder, Traditional, Ärztelieder usw.  180 Videos)
https://www.youtube.com/user/RollinUke#g/u (Gecoverte Lieder 296 Videos)

Offline RedUke93

  • Mitglied
  • Beiträge: 10
Antw:Servus aus Nürnberg
« Antwort #4 am: 12/30/19 ,Dezember, 2019, 16:48:08 »
So da bin ich wieder.
Von oben heißt, dass ich die linke hand eben nicht drehe, sondern wie bei Lapsteel/Dobro/Klaviertasten einfach "so" meine Bünde greife. Die Uke liegt dabei flach mit den Saiten nach oben auf dem Oberschenkel :D Und es klingt logischerweise recht normal, weil ich ja die "normalen" Griffe spiele.

Offline Bebopalula

  • Mitglied
  • Beiträge: 3851
Antw:Servus aus Nürnberg
« Antwort #5 am: 12/30/19 ,Dezember, 2019, 19:24:16 »
OK, und mit der rechten Hand - pickst du oder schlägst/wischst du über die Saiten?
___________________________________________
https://www.youtube.com/user/BebopalulaUke/videos

Offline glambfmbasdler

  • Mitglied
  • Beiträge: 32
    • Der Glambfmbasdler
Antw:Servus aus Nürnberg
« Antwort #6 am: 12/30/19 ,Dezember, 2019, 20:36:41 »
Servus zurück aus dem Fränkischen Seenland. :)


Offline Knasterbax

  • Mitglied
  • Beiträge: 3523
Antw:Servus aus Nürnberg
« Antwort #7 am: 12/31/19 ,Dezember, 2019, 00:09:12 »
Herzlich willkommen aus Berlin!

Ich hab deine Technik noch nicht ganz geschnackelt... Bastelst du dir da für jeden Akkord einen eigenen Fingersatz, oder findet man Greifweisen für diese Technik irgendwo im Netz?

Schöne Grüße,
Matthias
"Ich bin ja eher fürs Spielen als fürs Üben." (skiffle)

Offline RedUke93

  • Mitglied
  • Beiträge: 10
Antw:Servus aus Nürnberg
« Antwort #8 am: 12/31/19 ,Dezember, 2019, 00:17:36 »
Die Griffe sind ganz "normale" Akkorde.
C auf der A-Saite am dritten Bund. Ich mach einfach mal ein Foto davon.
Dass es davon online was gibt glaube ich ehrlich gesagt nicht ;)

OK, und mit der rechten Hand - pickst du oder schlägst/wischst du über die Saiten?
Antwort darauf: Plek oder daumen, je nach Lied ;) Kein Picking, normale Bewegung

Offline hoaloha

  • Mitglied
  • Beiträge: 2906
Antw:Servus aus Nürnberg
« Antwort #9 am: 12/31/19 ,Dezember, 2019, 09:58:39 »
Seeeeervus RedUke93
erst einmal ein herzliches Willkommen im Forum.

Hört sich ja richtig interessant an deine Grifftechnik.
Sehe ich das richtig, das du die Ukulele wie einen Dulcimer spielst?

Ich würde aber gerne mal sehen wie du z.B. G7 oder Baree Griffe wie B7 spielst.
Das stelle ich mir irgendwie kompliziert vor.  :)


Offline RedUke93

  • Mitglied
  • Beiträge: 10
Antw:Servus aus Nürnberg
« Antwort #10 am: 12/31/19 ,Dezember, 2019, 16:48:48 »
Geht jedenfalls vom optischen her deutlich in Richtung dulcimer meine Spielweise. G7 ist vollkommen unproblematisch, B7 habe ich bisher noch nicht gebraucht für meine Lieder. Bm ersetze ich mit D und der Rest ist gut möglich.

Offline Buhnenhuper

  • Mitglied
  • Beiträge: 266
Antw:Servus aus Nürnberg
« Antwort #11 am: 12/31/19 ,Dezember, 2019, 21:48:54 »
Moin und willkommen,

ich habe auch eine Fender Montecito, da sind Worth Brown mit LG drauf. Meine klingt warm und voll, für jazzige
Stücke sehr gut, jedenfalls für meine Ohren.

MfG

Offline hoaloha

  • Mitglied
  • Beiträge: 2906
Antw:Servus aus Nürnberg
« Antwort #12 am: 01/01/20 ,Januar, 2020, 19:09:28 »
G7 ist vollkommen unproblematisch
... hab ich doch glatt den Daumen vergessen, der hier ja auch zur verfügung steht  ::) ;) :D

Offline RedUke93

  • Mitglied
  • Beiträge: 10
Antw:Servus aus Nürnberg
« Antwort #13 am: 01/06/20 ,Januar, 2020, 22:53:33 »
Ohne Daumen... der sichert den Hals, wie üblich :D