Autor Thema: Ratschläge zu Audio Interface  (Gelesen 139 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JanL

  • Mitglied
  • Beiträge: 6
Ratschläge zu Audio Interface
« am: 03/24/20 ,März, 2020, 18:49:59 »
Hallo zusammen,
seid kurzem habe ich eine Tenor mit passivem Tonabnehmer. Es ist eine Maia MI-20UT mit Ziegenspeck Uke-up.
Bislang habe ich noch keinerlei Erfahrung mit entsprechender Aufnahmetechnik.
Das notwendige Equipment sollte natürlich eine vernünftige qualität bieten. Ich erwarte nun aber auch nicht die beste Studioqualität, denn es ist alles nur für den Hausgebrauch gedacht und das Budget muss ja schliesslich auch beachtet werden. Es sollte allerdings sowohl für Windows (10) als auch für IOS auf Ipad pro 11 passen.
Ich habe mich etwas im Netz umgeschaut und bin dann auf das IRIG 2 HD gestossen, nur weiss ich nicht, ob so etwas auch etwas taugt. Ansonsten gibt es ja noch unzählige weitere Angebote, aber die verwirren eher.
Was sind eure Meinungen?

LG
Jan

Offline UkeDude

  • Moderator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 9130
  • It's only a Ukulele,but I like it.
    • UkeShirt.de
Antw:Ratschläge zu Audio Interface
« Antwort #1 am: 03/24/20 ,März, 2020, 19:05:10 »
Hi Jan

Bei dem Thema hab ich eines gelernt, wer billig kauft, kauft zweimal. :D

Ich habe mir damals dann ein gebrauchtes Zoom R16 geschossen. Diese Entscheidung habe ich nie beräut und ich verwende es bei jeder Aufnahme. Einmal ist es ein Audio Interface, aber was viel besser ist, es ist ein super leicht zu bedinender Mehrspurrekorder OHNE (merkbare) Latenzen. Das ist nähmlich bei den ganzen Audio Interfaces das Problem die Latenzzeiten. Wenn Du also ein gebrauchtes Zoom R16/R24 bekommen kannst, nimm das. Da brauchst Du auch nicht zwingend ein externes Micro, die sind da schon eingebaut und die sind echt klasse.  Und Du kannst dazu Singen und Klatschen und was weiß ich. Das kann süchtig machen die Mehrspur geschichte. :D


Offline Mick

  • Mitglied
  • Beiträge: 413
    • Fotomanufaktur Wessel
Antw:Ratschläge zu Audio Interface
« Antwort #2 am: 03/25/20 ,März, 2020, 11:41:34 »
Hi Jan,

suchst du ein Audiointerface für deinen Pc/Mac? Wenn ja, würde ich dir die von Focusrite empfehlen. Die Scarlett Serie unterscheidet sich ncut davon wieviele EIngänge die haben. Die QUalitöt ist super. Preis ist okay, aber die können echt etwas.
Der große Vorteil ist, dass die Ihren Strom vom USB Port bekommen, was ich als großen Vorteil ansehe. Bei den Tests kamen die auch immer sehr gut weg.

Als DAW würd eich dir Reaper empfehlen. Da sist erst mal kostenlos und gibt einen guten Einstieg. Hier kannst du z.B. auch Equilizer einbinden um z.B. die Tieferen Frequenzen abzucutten. Ich habe diesbezüglich auch mal ein Video gemacht bzw. eine Video Serie.

Wenn Du fragen hast, her damit. Ich helfe gerne.

LG Micha

Offline JanL

  • Mitglied
  • Beiträge: 6
Antw:Ratschläge zu Audio Interface
« Antwort #3 am: 03/25/20 ,März, 2020, 15:57:14 »
Moin Michael,
erstmal nochmals vielen Dank für den MAIA Deal. Mit dem sound bin ich sehr zufrieden. Sie ist zwar schwerer als meine Kai KTI-700, aber daran habe ich mich natürlich schon gewöhnt.
Ja, deinen UKE-anschliess-3-Teiler kenne ich natürlich und daher in etwa auch dein Equipment setup. Inzwischen habe ich noch etwas über das Focusrite scarlett gegoogelt, scheint auch am ipad pro zu funktionieren, kommt auch da dann sogar ohne separate Stromversorgung aus. Also in sofern könnte der in Frage kommen. Ich schau mal ob ich einen solo günstig schiessen kann, ist halt nur für den Hausgebrauch gedacht.