Autor Thema: Fender Tenor Tele  (Gelesen 257 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Buhnenhuper

  • Mitglied
  • Beiträge: 250
Fender Tenor Tele
« am: 06/30/20 ,Juni, 2020, 00:15:33 »
Moin,

hat hier jemand die Fender Tenorgitarre mal als Ukulele probiert?

Sie hat 4 Saiten ist normalerweise DGBE gestimmt und könnte vielleicht eine Alternative zu den Risa Solidbodies sein?

https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Fender-Alternate-Reality-Tenor-Tele-MN-Lake-Placid-Blue/art-GIT0048334-000

MfG




Offline Lucky L'Uke

  • Mitglied
  • Beiträge: 1777
Antw:Fender Tenor Tele
« Antwort #1 am: 06/30/20 ,Juni, 2020, 07:42:51 »
Moin,
bisher nicht!
Wollte es zwar, aber das wäre eine zu starke Spannung auf den (dann auch dickeren) Saiten.

Im Netz gibt es eine Tabelle von einem Tenorgitarristen, welche Saitenstärke man bei welcher Stimmung braucht und
ich habe mal eine Saite in Ukulelestimmung getestet: NEIN! Nix für mich.

Mit Kapodaster am 5. Bund ist noch genügend Platz für die Finger und hat dann halt auch Uke-Stimmung.


Hier ist 'ne Diskussion: 
https://www.mandolincafe.com/forum/threads/54359-Best-String-Gauges-and-Tuning-for-a-Tenor-Guitar
« Letzte Änderung: 06/30/20 ,Juni, 2020, 08:05:33 von Lucky L'Uke »

Offline Floyd Blue

  • Mitglied
  • Beiträge: 11320
    • Floyd Blue
Antw:Fender Tenor Tele
« Antwort #2 am: 06/30/20 ,Juni, 2020, 08:35:11 »
Tenorgitarren sind üblicherweise in CGda, also in Quinten gestimmt, wie ein Cello, Tenorbanjo (oder wie wie eine Geige oder Mandoline, nur eine Quinte tiefer). Akkorde lassen sich damit anders greifen. Sie habe auch eine deutlich längere Mensur als Tenorukulelen oder gar Baritonukulelen.

Mit entsprechenden Saiten sollte es aber möglich sein eine Tenorgitarre in dghe (Chicago-tuning oder Baritonukulele) oder auch in gcea (Sopran- Konzert- oder Tenor-Ukulele) zu stimmen.

Siehe auch dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Tenorgitarre

Offline Lucky L'Uke

  • Mitglied
  • Beiträge: 1777
Antw:Fender Tenor Tele
« Antwort #3 am: 06/30/20 ,Juni, 2020, 09:51:33 »
Tenorgitarren sind üblicherweise in CGda, also in Quinten gestimmt, wie ein Cello, Tenorbanjo (oder wie wie eine Geige oder Mandoline, nur eine Quinte tiefer). Akkorde lassen sich damit anders greifen. Sie habe auch eine deutlich längere Mensur als Tenorukulelen oder gar Baritonukulelen.

Mit entsprechenden Saiten sollte es aber möglich sein eine Tenorgitarre in dghe (Chicago-tuning oder Baritonukulele) oder auch in gcea (Sopran- Konzert- oder Tenor-Ukulele) zu stimmen.

Siehe auch dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Tenorgitarre


Die Tele kommt mit 'nen 009er Satz Saiten und Fender empfiehlt dghe, oder DGBE wie der Fragesteller bereits bemerkte.
Damit spielt sie (fast) von alleine!

Offline Floyd Blue

  • Mitglied
  • Beiträge: 11320
    • Floyd Blue
Antw:Fender Tenor Tele
« Antwort #4 am: 06/30/20 ,Juni, 2020, 10:03:08 »
Ergänzung:
...gcea (Sopran- Konzert- oder Tenor-Ukulele) zu stimmen...
Evtl. eine Oktave tiefer als eben die.

...
Die Tele kommt mit 'nen 009er Satz Saiten und Fender empfiehlt dghe, oder DGBE wie der Fragesteller bereits bemerkte.
...
Das ändert nichts an der Tatsache, dass Tenorgitarren üblicherweise in cgda gestimmt werden.
« Letzte Änderung: 06/30/20 ,Juni, 2020, 15:25:34 von Floyd Blue »

Offline Lucky L'Uke

  • Mitglied
  • Beiträge: 1777
Antw:Fender Tenor Tele
« Antwort #5 am: 06/30/20 ,Juni, 2020, 13:47:40 »
Ergänzung:
...gcea (Sopran- Konzert- oder Tenor-Ukulele) zu stimmen...
Evtl. eine Oktave tiefer als eben die.

Mit welcher Saitenstärke das machbar wäre, möchte ich mir nicht vorstellen...

...
Die Tele kommt mit 'nen 009er Satz Saiten und Fender empfiehlt dghe, oder DGBE wie der Fragesteller bereits bemerkte.
...
Das ändert nichts an der Tatsache, das Tenorgitarren üblicherweise in cgda gestimmt werden.


Richtig!!!
Allerdings ist diese Frage aus dem Forum interessant:
 Am I ever going to achieve the "true" tenor guitar tuning of ADGC?
 
Es sei denn der Eine zählt von der Hohen Saite aufwärts & der andere von der tiefen Saite  abwärts

« Letzte Änderung: 06/30/20 ,Juni, 2020, 13:54:09 von Lucky L'Uke »

Offline Buhnenhuper

  • Mitglied
  • Beiträge: 250
Antw:Fender Tenor Tele
« Antwort #6 am: 06/30/20 ,Juni, 2020, 15:40:04 »
Abgesehen von der Saitenspannung ist auch der Saitenabstand vielleicht relevant, ich habe mal eine Strat von einem Freund probiert ( natürlich nur die unteren 4 Saiten) - der Abstand war mir zu eng. Am besten wäre natürlich mal eine in die Hand zu bekommen, leider gibts hier kein Musikgeschäft. Ich könnte natürlich einfach sowohl die Risa als auch die Fender bestellen und beide vergleichen, aber ich befürchte das ich erstens nicht der Richtige bin um einen objektiven Eindruck zu gewinnen und andererseits, dass ich dann beide behalten möchte.

Da ich sowieso nicht mit echten Verstärkern spielen werde, ist darüberhinaus die Frage, ob der Sound des Eingangssignals
überhaupt relevant sein wird?

Offline Lucky L'Uke

  • Mitglied
  • Beiträge: 1777
Antw:Fender Tenor Tele
« Antwort #7 am: 06/30/20 ,Juni, 2020, 16:42:39 »
Abgesehen von der Saitenspannung ist auch der Saitenabstand vielleicht relevant, ich habe mal eine Strat von einem Freund probiert ( natürlich nur die unteren 4 Saiten) - der Abstand war mir zu eng. Am besten wäre natürlich mal eine in die Hand zu bekommen, leider gibts hier kein Musikgeschäft. Ich könnte natürlich einfach sowohl die Risa als auch die Fender bestellen und beide vergleichen, aber ich befürchte das ich erstens nicht der Richtige bin um einen objektiven Eindruck zu gewinnen und andererseits, dass ich dann beide behalten möchte.

Da ich sowieso nicht mit echten Verstärkern spielen werde, ist darüberhinaus die Frage, ob der Sound des Eingangssignals
überhaupt relevant sein wird?




Meinst du den Abstand der Saiten zu einander? Der ist sehr eng, aber meine Erfahrung mit einer 70er Strat war, das der Abstand mir zu extrem war, also umgekehrt... zu weit.
Die Fender ist kaum noch zu bekommen, soweit ich weiß.
Der Sound ist sehr Telecaster - auch direkt in ein Line-In, bzw. AUX einer Stereoanlage.

Offline Buhnenhuper

  • Mitglied
  • Beiträge: 250
Antw:Fender Tenor Tele
« Antwort #8 am: 07/01/20 ,Juli, 2020, 19:57:48 »
Ja ich meine den Abstand von Saite zu Saite, wenn das zu eng ist mag ich das nicht.

Offline Lucky L'Uke

  • Mitglied
  • Beiträge: 1777
Antw:Fender Tenor Tele
« Antwort #9 am: 07/02/20 ,Juli, 2020, 07:18:19 »
Ja ich meine den Abstand von Saite zu Saite, wenn das zu eng ist mag ich das nicht.



Saitenabstand  beträgt ca. 7-8mm
« Letzte Änderung: 07/02/20 ,Juli, 2020, 07:20:33 von Lucky L'Uke »

Offline Lucky L'Uke

  • Mitglied
  • Beiträge: 1777
Antw:Fender Tenor Tele
« Antwort #10 am: 07/02/20 ,Juli, 2020, 07:18:49 »
  .