Autor Thema: Austauschsaiten für Enya Nova Mensur 400 mm  (Gelesen 196 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline samoth

  • Mitglied
  • Beiträge: 5
Austauschsaiten für Enya Nova Mensur 400 mm
« am: 03/28/21 ,März, 2021, 12:04:46 »
Hallo liebe Ukulisti,

ich habe mir für unterwegs im Camper eine neue Enya nova U mit TA/EQ zugelegt. Wer das Instrument noch nicht kennt, ist eine qualitativ recht gut gefertigte Polymer/Kohlefaser  Uke.
Man kann dazu nur sagen, Saitenhöhe im ersten Bund 0,2 mm im 12 ten so gut 2 mm und ein leicht gewölbtes Griffbrett und absolut bundrein, war so nicht unbedingt zu erwarten.

Jetzt sind die Original Enya Saiten zwar recht gut zu bespielen aber ziemlich hart in der Spannung und auch nicht sehr laut, besonders in den höheren Lagen wird's dann immer leiser.

Ich wollte jetzt hier auch mal meine Worth Strings oder Aquila Red versuchen. Jetzt zu meiner eigentlichen Frage, Die Nova wird als Konzert angeboten hat aber eine 400 er Mensur und ist fast so groß wie meine Tenor Kai
jetzt weiß ich nicht ob Tenor oder Konzert Saiten besser sind, die Länge liegt ja so ziemlich in der Mitte? und die Saiten haben ja wohl in der Regel unterschiedliche Zugstärken?

Über eine Erleuchtung von den Fachleuten würde ich mich sehr freuen

beste Grüße

Thomas                       [img]

Offline louis0815

  • Mitglied
  • Beiträge: 703
  • ( | o )===::
    • just 4 strings
Antw:Austauschsaiten für Enya Nova Mensur 400 mm
« Antwort #1 am: 03/28/21 ,März, 2021, 15:54:06 »
Ich würde mal ganz platt sagen: das ist vollkommen egal. Solange die Saitenlänge reicht kann man eigentlich immer eine Größe rauf oder runter wechseln ohne sein Instrument zu gefährden.
Generell steigt die Saitenspannung mit der Mensurlänge, damit kann man sich dann an seine optimale Abstimmung rantasten.

Bei Worth würde ich vermutlich Tenor nehmen, dann ist der Rest auf jeden Fall noch lang genug für eine andere Tenor oder Konzert.
::===( o | )   ( | o )===::
Sopranino: Antica Ukuleleria Allegro
Sopran: Makala MK-S, Kala SSTU-FMCP, Makala Waterman, Firefly Banjolele, Flight TUS-50, Flight WUS-3
Konzert: Flea M-42, Blackbird Clara, ukuMele Akazie I (CGDA), Big Island KTO-CT (DGBE Aquila)
Tenor: Pono MTDX8 (Ko'olau Mahana), KoAloha KTM-25
Bass: Kala UBass EM-FS (Aquila Red)


(Jeder kann mitsegeln, auch ohne Vorkenntnisse: www.alex-2.de)

Offline TooOldForRockNRoll

  • Mitglied
  • Beiträge: 451
Antw:Austauschsaiten für Enya Nova Mensur 400 mm
« Antwort #2 am: 03/28/21 ,März, 2021, 19:58:50 »
Bist du sicher dass Aquila Reds mit ihrem Kupferanteil nicht die Kunststoffbunde beschädigen könnten?
Ansonsten habe ich z.B. Worth Tenor Saiten auf einer Sopran, das funktioniert. Bestimmt auch auf der längeren Enya. Ich hatte sie auch mal und fand sie ebenfalls eher leise. Aber durchaus angenehm zum Üben wenn man nicht so laut sein möchte.
Music is my best friend

Offline samoth

  • Mitglied
  • Beiträge: 5
Antw:Austauschsaiten für Enya Nova Mensur 400 mm
« Antwort #3 am: 03/28/21 ,März, 2021, 22:10:28 »
Danke für eure Postings. Ja ich dachte das auch so und hab da jetzt auch keine Bauchschmerzen mehr.

ja ich finde die Enya mit dem schmalen Body und der Zwischengröße so ein wenig zum liebhaben und nehme sie immer wieder für 10 min zum üben.
wegen dem Kupferanteil weiß ich nicht, muß ich vielleicht mal eine probe der Härte machen, aber ich denke das ist in der masse eingschlossenes feinstes Kupferpulver, eher wie pugment und sollte nicht schaden.
Die normalen Aquila super Nylgut in weiß gehen natürlich auch.

schönen Abend Euch und Danke.
Thomas

Offline louis0815

  • Mitglied
  • Beiträge: 703
  • ( | o )===::
    • just 4 strings
Antw:Austauschsaiten für Enya Nova Mensur 400 mm
« Antwort #4 am: 03/28/21 ,März, 2021, 22:30:37 »
Der Kupferanteil in den Reds ist bestimmt kein Problem, denn es ist ja nur Kupferpulver als Beimischung im Material, keine äußere Umhüllung. Die fühlen sich auch nicht härter an als die normalen Nylgut.
::===( o | )   ( | o )===::
Sopranino: Antica Ukuleleria Allegro
Sopran: Makala MK-S, Kala SSTU-FMCP, Makala Waterman, Firefly Banjolele, Flight TUS-50, Flight WUS-3
Konzert: Flea M-42, Blackbird Clara, ukuMele Akazie I (CGDA), Big Island KTO-CT (DGBE Aquila)
Tenor: Pono MTDX8 (Ko'olau Mahana), KoAloha KTM-25
Bass: Kala UBass EM-FS (Aquila Red)


(Jeder kann mitsegeln, auch ohne Vorkenntnisse: www.alex-2.de)

Offline TooOldForRockNRoll

  • Mitglied
  • Beiträge: 451
Antw:Austauschsaiten für Enya Nova Mensur 400 mm
« Antwort #5 am: 03/29/21 ,März, 2021, 21:35:24 »
Der Kupferanteil in den Reds ist bestimmt kein Problem, denn es ist ja nur Kupferpulver als Beimischung im Material, keine äußere Umhüllung. Die fühlen sich auch nicht härter an als die normalen Nylgut.

Zumindest warnt ein anderer Hersteller von Plastik-Ukulelen (Outdoor) in seinen Garantiebedingungen vor dem Gebrauch von kupferhaltigen Saiten. Wobei es da wenn ich es richtig verstehe um deren Instrumente ohne Carbonfaser-Beimischung geht.

https://www.outdoorukulele.com/pages/warranty#:~:text=Outdoor%20Ukulele%E2%84%A2%20products%20are,neglect%2C%20alteration%2C%20or%20repair.
Music is my best friend