Eilige Frage: Mikro+Interface versus USB-Mikro?

Begonnen von Knasterbax, 01. Mär 2021, 14:59:31

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. (6 Antworten, 2.959 Aufrufe)

Knasterbax

Hallo zusammen,

meine Frau soll zuhause eine Sprachaufnahme machen und dafür ein USB-Mikro nehmen.

Sowas hamwanich. Was wir haben: ein gutes Mikro, ein Audiointerface (Focusrite), das per USB mit dem Rechner verbunden wird.

Frage nun: Kann sie statt USB-Mikro auch das Setup mit Interface verwenden? Sprich: Kommt in beiden Fällen die gleiche Art Signal im Rechner an?

Danke für eine schnelle Antwort!

LG,
Matthias
Ich bin ja eher fürs Spielen als fürs Üben. (skiffle)

Frolicks

Ich würde eher vermuten, dass der A/D-Wandler des Focusrite besser sein dürfte als der eines günstigen USB-Mikros.

Also, um die Frage zu beantworten: Ja, in beiden Fällen wird das analoge Signal, sprich: die Stimme deiner Frau in Einsen und Nullen verwandelt, oder nicht? Also sollte das Ergebnis im Großen und Ganzen das Gleiche sein.
I plink, therefore I am.

allesUkeoderwas

Na klar!

Und noch einfacher ist ein simples, billiges Mikro mit Miniklinke, dass man in den Mic Eingang des Rechners steckt.
Ukulelen: Nur Schrott

Frolicks

Wobei man bei der Klinkenlösung Gefahr läuft, dass dabei interne Störgeräusche des Rechners mit aufgezeichnet werden, denke ich. Jedenfalls war das früher mal so. Allerdings habe ich mein Focusrite inzwischen schon fast neun Jahre. In der Zeit hat sich vielleicht auch was getan auf der Seite... ;D
I plink, therefore I am.

allesUkeoderwas

USB und Klinke ist der selbe analoge Mic Eingang auf der Soundkarte.
Manche Mics haben auch zwei Kabel, für sowohl, als auch.
Moderne Soundkarten (seit den 2000ern) mit HD Audio sind qualitativ so gut, da braucht man eigentlich kein Interface mehr.
Ukulelen: Nur Schrott

Knasterbax

Ich bin ja eher fürs Spielen als fürs Üben. (skiffle)

UkuMaster5

Ja, Sie können Ihre aktuelle Konfiguration sicherlich mit dem Audio-Interface (Focusrite) anstelle eines USB-Mikrofons verwenden. Das Audio-Interface ist so konzipiert, dass es das vom Mikrofon kommende Audiosignal verarbeitet und in ein für den Computer verständliches digitales Signal umwandelt. In beiden Fällen, ob Sie nun ein USB-Mikrofon oder ein Audio-Interface verwenden, erhält der Computer ein digitales Audiosignal für die Aufnahme. Achten Sie lediglich darauf, dass Sie Ihre Aufnahmesoftware richtig konfigurieren, um das Audio-Interface als Eingabegerät zu verwenden.
Wenn Sie weitere Tipps zum Thema Mikrofone benötigen, können Sie in Leitfäden wie diesem umsehen.
Mit freundlichen Grüßen