Aus der Bucht gefischt.

Begonnen von jazzjaponique, 10. Aug 2009, 21:31:32

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. (1.349 Antworten, 238.779 Aufrufe)

Hummel

Angeblich oder tatsächlich? baut derjenige seit 2017 selber, vorher verkaufte er die Chinaimporte die im Forum auch schon mal besprochen wurden. Die Webseite ist aktuell nicht erreichbar. Selbst wenn er selber baut finde ich die Preise überzogen für jemanden der sich als Bauer noch keinen Namen gemacht hat , nicht nachweist wo und wie er das Bauen erlernt hat und offensichtlich keine Kontakte in der Szene hat. Wenn jemand in der Nähe wohnt könnte man ihm mal einen Besuch abstatten. Der Mist bei ebay ist ja die fehlende Umtauschmöglichkeit. Obwohl hat nicht auch Ken Timms über ebay verkauft?

Anke

Auch wenn selbst gebaut, die Verarbeitung ist schlecht und den Preis nicht annähernd wert.

ukemouse



Pazukulele

Ich verstehe nicht die Häme in den letzten Beiträgen. Hat jemand von Euch schon einmal auf einer der selbstgebauten Pepe-Sanz-Ukulelen gespielt? Ich habe, und zwar auf zweien. Ein Mitglied meiner Ukulelen-Gruppe hat eine Sopran-Ukulele von Pepe Sanz (nein, kein China-Import, sondern wirklich selbstgebaut), und die ist tadellos gebaut und klingt gut. Ich selbst hatte ein paar Wochen lang eine Konzert ausgeliehen, an der ebenfalls nichts auszusetzen war. Ich hatte sie sogar zu einem Seminar mit James Hill mit, der hat sie ausprobiert und fand sie gleichfalls in Ordnung.
Zu der Ukulele auf Ebay kann ich nichts sagen; den Preis mag man zu hoch finden, und vielleicht gefällt einem das Design nicht gut. Aber sich herablassend zu äußern, nur weil jemand nicht den richtigen Stallgeruch hat, halte ich für ziemlich daneben.
The LORD was ready to save me: therefore we will sing my songs to the stringed instruments all the days of our life in the house of the LORD. (Isaiah 38:20)

lelopa

#1340
Pepe Sanz ( oder auch Matthias Huschke ) hat vor wenigen Jahren mit  sehr "seltsamer" Werbung & Methoden  versucht sich mit wirklich nicht so tollen  Chinauken einen Namen zu machen.....
diesen "schlechten Namen" muss er erstmal loswerden.
Mit diesen Preisen schafft er das nicht so schnell.......

Pazukulele

Zitat von: Lucky L'Uke am 20. Okt 2019, 08:14:55
Mit diesen Preisen schafft er das nicht so schnell.......
Wenn ich es richtig sehe, bietet er zur Zeit auf Ebay auch Tenor-Ukulelen für 525, 610 und 730 Euros an. Wie teuer oder billig darf oder soll eine handgefertigte Ukulele denn sein?
The LORD was ready to save me: therefore we will sing my songs to the stringed instruments all the days of our life in the house of the LORD. (Isaiah 38:20)

wwelti

#1342
Für mich sieht die verlinkte Ukulele nicht wie ein hochwertiges Instrument aus. Das hat nichts mit Stallgeruch zu tun, sondern mit vielen kleinen Unsauberkeiten und einer Gesamtkonstruktion, die ich als ungünstig empfinde (z.B.: Saitenabstand an der Brücke, Brücke zu nah am Schalloch). Die Bezeichnung als "Klangkunstukulele" wirkt für mich unfreiwillig komisch.

Außerdem wirkt das Instrument für mich auch etwas krumm und schief. Ganz offensichtlich ist z.B., daß die Saiten nicht ganz mittig an der Brücke angebracht sind.

Das "Detail" an der Kopfplatte sieht für mich wie nachträglich 'reingedremelt aus. Hübsch ist anders.

Es wäre nicht das erste Mal, daß ich ein sehr teures Instrument sehe, das keine dem Preis angemessene Wertigkeit hat. Umgekehrt habe ich oft auch schon billige Instrumente gesehen (und gekauft), die sehr viel fürs Geld bieten.

Viele Grüße
  Wilfried

ukemouse

@Pazukulele

Einfach mal bitte den Link anklicken und die Bilder vergrößert anschauen und dann siehst du (hoffentlich) was gemeint ist.
https://www.ebay.ie/itm/Konzertkulele-Red-Cedar-Pepe-Sanz-Klangkunstukulele-der-Meisterklasse/223385038362

Ich gebe wirklich jeder Marke eine Chance, aber bei den Fotos würde es mir sogar bei einem Preis von 50,- schwer fallen....

lelopa

Zitat von: Pazukulele am 20. Okt 2019, 09:41:12
Zitat von: Lucky L'Uke am 20. Okt 2019, 08:14:55
Mit diesen Preisen schafft er das nicht so schnell.......
Wenn ich es richtig sehe, bietet er zur Zeit auf Ebay auch Tenor-Ukulelen für 525, 610 und 730 Euros an. Wie teuer oder billig darf oder soll eine handgefertigte Ukulele denn sein?




mein Problem ist: sie sehen nicht wie vom "Ukebaumeister" gefertigt aus, sondern eher wie "Made in China by a Douche Bag" - deswegen nehme ich an, daß es kein Meister gebaut hat....

Für immer Punk

Ich weiß nicht, was der kurzlebige Thread hier gut für ist. Nur weil es gerade passt, hier mal wieder ein Link:

https://www.ebay.de/itm/175641732106

Der Hals ist zwar leicht schief, aber kann man ja reparieren.
Sieht mir verdächtig nach einer ungelabelten Brüko aus.
Zum Glück habe ich schon genug Sopranos von Herrn Pfeiffer

hinnerk

"Ist schon in Arbeit", LG hinnerk

TooOldForRockNRoll

#1347
Zitat von: Für immer Punk am 12. Mär 2023, 23:09:25Ich weiß nicht, was der kurzlebige Thread hier gut für ist. Nur weil es gerade passt, hier mal wieder ein Link:

https://www.ebay.de/itm/175641732106

Der Hals ist zwar leicht schief, aber kann man ja reparieren.
Sieht mir verdächtig nach einer ungelabelten Brüko aus.
Zum Glück habe ich schon genug Sopranos von Herrn Pfeiffer

Eher eine Wicona. Zumindest sieht der Hals hinten am Übergang zur Kopfplatte so aus. Und der Stempel im Inneren ist auch typisch. Neulich war auch bei Ebay Kleinanzeigen eine Wicona mit Plastikgriffbrett, aber einer fehlenden Mechanik. Auch für wenig Geld. Ich habe selbst eine mit einer viel zu hohen Saitenlage Richtung Schallloch, soviel Holz kann man gar nicht am Steg entfernen um sie einigermaßen spielbar zu machen. Schrammeln geht natürlich trotzdem in den unteren Lagen. Wenn die Angebotene ähnliche Qualität hat stufe ich sie eher als reines Sammlerstück ein.
Music is my best friend

Hummel

Zum Glück habe ich einfach nicht genug Platz zum sammeln, aber ich schau mir die alten Teilchen auch gerne an.

hinnerk

Hallo, das Instrument ist inzwischen angekommen und ein kurzer Eindruck für Interessenten:
Das Instrument ist 54cm lang mit einer Mensur von 33cm, es wiegt 325g. Es ist vom Korpusumriß, Mensur und Aufbau typisch für eine WICONA. Es ist komplett aus Ahorn, der Korpus aus relativ dünnem Material, ohne Reifchen, Boden gewölbt. Schattierung an Zargen und Boden, lackiert. Bundmarkierung silberne Lackpunkte. Der Steg ist eindeutig von BRÜKO, vermute ersetzt. Beleistung innen wie Brüko. Saitenlage am 12. Bund recht hoch. Eben ein Sammlerstück und nicht unbedingt zum Spielen, zu dem Preis für eine Sammlung okay. Paßt zu den anderen Exemplaren die ich schon von WICONA habe.
Vielleicht interessierts wen, LG hinnerk