Welche Konzertukulele mit Cutaway?

Begonnen von Bernie_r, 17. Mär 2023, 19:53:36

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. (5 Antworten, 580 Aufrufe)

Bernie_r

Servus zusammen,

wie in meinem Vorstellungsthread schon geschrieben, besitze ich schon 2 Ukes, eine Konzertukulele und eine Bassukulele (beide von Cascha). Ich spiele hauptsächlich leichte Fingerstyle Etüden.

Nun möchte ich mir eine weitere Konzertukulele zulegen. Warum? Zum Einen hätte ich gerne eine mit Low-G-Stimmung, zum anderen hätte ich auch gerne eine mit Cutaway, weil ich doch immer öfters in den höheren Lagen spiele. Das kann ich auf meiner KonzertUkulele schon noch greifen, aber nur mit Verrenkungen. Da wäre ein Cutaway schon hilfreich.

Mich lachen jetzt 2 Modelle an, die Cascha Carbon Konzertukulele und die Fender Fullerton Modelle (Jazzmaster, Telecaster..). Den Tonabnehmer bräuchte ich jetzt nicht unbedingt...

Hat da jemand eine Meinung zu den beiden, vielleicht auch schon mal beide in der Hand gehabt? Gibt es Vor-und Nachteile (Kopflastigkeit?), könnte man beide mit einer Low-G Saite bestücken? (Alternativ könnte ich natürlich auch meine alte Konzertukulele mit einer Low-G-Saite versehen.)

Sonst irgend welche Tipps oder Alternativen?

Danke und Gruß
Bernie

louis0815

Ich hatte gerade dieser Tage eine Enya EUC-M6 in der Hand, die hat ein böses Jucken im Bestellfinger ausgelöst.

Scheint es aber im Moment nicht überall zu geben, ich finde sie eigentlich nur beim Southern Ukulele Store hier - für £256,59 (knapp 300€) kommt sie fix und fertig verzollt zu dir nach Hause.
Die haben auch ein paar EUC-MG6 in exquisitem Mango, da wird das Jucken schon stärker (und durch Schmerzen im Bereich des Geldbeutels kompensiert  :'( )

Von Fender Ukulelen habe ich bisher vor allem gehört, dass sie dem guten Ruf der Fender Gitarren nicht gerecht werden (weil es halt komplett andere Instrumente aus einer komplett anderen Fertigungslinie sind)
::===( o ו )  ( ו o )===::
Sopranino: Antica Ukuleleria Allegro
Sopran: Makala MK-S, Kala SSTU-FMCP, Makala Waterman, Firefly Banjolele, Flight TUS-50, Flight WUS-3, Kala Bambus
Konzert: Flea M-42, Blackbird Clara, ukuMele Akazie I (CGDA), Big Island KTO-CT, Noah 8string, Kiwaya KPC-5K, Risa Stick, Romero STC-X
Tenor: Pono MTDX8, KoAloha KTM-25
Bass: Kala UBass EM-FS (Aquila Red)


(Jeder kann mitsegeln, auch ohne Vorkenntnisse: www.alex-2.de)

TooOldForRockNRoll

#2
Diese Cascha "Carbon" ist ja baugleich mit der Enya Nova U. Enya rät wegen der Plastikbundstäbchen definitiv von metallumwundenen Saiten oder Saiten mit Metallbestandteilen wie z.B. bei den Aquila Red ab. Dann blieben nur nicht-umwundene Low G Saiten übrig die einen größeren Durchmesser haben und wo du vmtl. zumindest am Sattel Anpassungen vornehmen musst.
https://www.enya-music.com/products/nova-u-carbon-orange
Die Form des Cutaways in Verbindung mit der geringeren Korpushöhe ist allerdings genial und findest du auch teilweise bei anderen Enya Modellen aus Holz, leider soweit ich weiß alle Tenor. Ich habe die Enya Moon. Da kann ich so komfortabel wie sonst auf keiner meiner Ukulelen mit Cutaway in den obersten Bunden greifen.

Die Fender Fullerton ist meiner Meinung nach den Preis nicht wert. Ich verglich sie mal direkt bei Thomann mit anderen günstigeren laminerten Ukulelen und da schnitt sie für mich klanglich schlechter ab. Mehr Schein als Sein.

Music is my best friend

Bernie_r

Vielen Dank!

Dass man bei der Cascha Carbon (Enya Nova) bzgl. Saitenwahl so eingeschränkt ist, ist natürlich ein großer Nachteil.

Dass sich Fender auch bei den Ukulelen seinen Ruf als Hersteller legendärer Gitarrenmodelle bezahlen lässt, ist mir schon klar. Ich wäre auch bereit, etwas mehr zu bezahlen, wenn die Instrumente wirklich was taugen (Bundreinheit, Hardware, Verarbeitung, Haltbarkeit,...).
Ich werde sie in den nächsten Tagen mal anspielen und mir den Klang anhören. Momentan bin ich selber ja noch das schwächste Glied in der Kette der Klangerzeugung  ::)

Falls jemand noch gute Alternativen kennt, immer her damit :)

fitzi

Hallo, ich spiele eine Ibanez, finde ich persönlich richtig gut...

Knasterbax

Ein tolles Schnäppchen ist die Ivan'S UKE UC-120CE vom kroatischen Thomann Euro-Unit:
Cutaway, Pickup, massive Fichtendecke, für nicht mal 70 Öre.
Meine ist gut verarbeitet, nix zu meckern, schöner Klang.

https://www.euro-unit.com/en/guitars-and-basses/ukulele/concerto-ukulele/ivan-s-guitar-uc-120ce-detail
Ich bin ja eher fürs Spielen als fürs Üben. (skiffle)