Automatisierte Einfärbung von Akkorden in ChordPro Liedtexten

Begonnen von Vivaldi, 22. Jul 2023, 08:02:48

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. (2 Antworten, 1.861 Aufrufe)

Vivaldi

Ein sehr spezielles Thema, aber vielleicht dennoch für manche hier interessant zu wissen :)

Ich mache für eine Band und den Bonner Stammtisch, etc. öfter mal Songbooks im ChordPro Format und wenn ich mir besonders viel Mühe geben will, bekommen die Akkorde in der Textverarbeitung von mir händisch eine andere Textfarbe, weil das die Übersichtlichkeit massiv erhöht.

Gerade dieses manuelle Einfärben ist jedoch eine sehr stumpfsinnige und zeitaufwendige Arbeit in der Textverarbeitung. Deshalb habe ich nach einer Automatisierungsmöglichkeit gesucht und bin beim Thema "Reguläre Ausdrücke" fündig geworden.

Nach viel ausprobieren, nachfragen und helfen lassen, habe ich 2 Reguläre Ausdrücke formuliert, um ein- und zweizeilige ChordPro Texte automatisiert einfärben zu lassen.

Details sind meinem Blogpost zu entnehmen:
https://www.www-blogger.de/2023/07/ein-segen-fur-liederbuchmacher.html

Das von mir verwendete und im Blogpost beschriebene Tool funktioniert sehr gut, ist allerdings nach einer kostenlosen Testphase irgendwann kostenpflichtig.

Darum mal in die Runde gefragt:
Hat jemand Erfahrung damit, ob das auch in OpenOffice, LibreOffice etc. ohne Lizenzgebühren gehen würde?

Danke und viel Spass beim Ausprobieren...

Vivaldi



Hinweis zum Screenshot: Der Song "Bier her" ist aufgrund seines Alters Public Domain und darf hoffentlich deshalb hier abgebildet werden.
http://www.ukulelentreff.de   ... finde bzw. gründe den nächsten Ukulelen-Stammtisch in deiner Umgebung!

UkeBarbara

Ich bin nicht sicher, ob es exakt deinen Bedarf trifft, aber auf https://extensions.libreoffice.org/?q=chordpro&action_doExtensionSearch=Search gibt es zwei Extensions, die sich mit "chord" beschäftigen.
  • Die erste formatiert chorpro Format. Chord Transposer. Da die Textpassagen, die als Akkorde erkannt werden sollen, ein eigenes Absatzformat namens "chords" besitzen müssen, könntest du versuchen, diesem Absatzformat zusätzlich Farbe hinzuzudefinieren
  • Die zweite spuckt Akkord-Diagramme aus Chord Diagrams - nicht das was du wolltest, aber vielleicht dennoch spannend!


Vivaldi

http://www.ukulelentreff.de   ... finde bzw. gründe den nächsten Ukulelen-Stammtisch in deiner Umgebung!