Vorankündigung Ukulelen-Ausstellung

Begonnen von hinnerk, 02. Feb 2024, 11:37:32

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. (6 Antworten, 2.416 Aufrufe)

hinnerk

Liebe Ukulelenfreunde, ich wollte schon mal vorab darüber informieren, daß ich ab Mai bis in den Spätherbst hinein die diesjährige Sonderausstellung im Musikinstrumentenmuseum Markneukirchen bestreite. Thema der Ausstellung wird sein "Die Geschichte der Ukulele in Deutschland" (Arbeitstitel). Inhaltlich werden zu sehen sein meine Ukulelen-Sammlung sowie Begleitmaterial (Informationen aus Katalogen und Prospekten, Ukulele-Schulen, Chronik allgemein und speziell die Geschichte der Firma Kollitz/BRÜKO). Es dürfte die erste Ukulelen-Ausstellung überhaupt sein, wenn man von Händler-Präsentationen oder Messe-Auftritten absieht.

Der genaue Termin steht noch nicht fest, ich werde Euch informieren. Im Moment bin ich beim Vorbereiten, Texte sammeln und überarbeiten, Ukulelen herrichten, Materialien zusammenstellen.

Wer bei sich zuhause noch mögliches Material findet kann sich gerne bei mir melden (PM), vor allem Prospekte, Artikel und Materialien aus der Zeit bis 2000 kann ich brauchen. Herzlichen Dank schon mal im Voraus.

Über Markneukirchen kann ich nur sagen es lohnt sich, neben dem Musikinstrumentenmuseum gibt es noch Vieles zu entdecken, was mit Musikinstrumentenbau zu tun hat (z.B. auch in Zwota und  Klingenthal) und eine herrliche Landschaft sowieso.
LG hinnerk   


Bebopalula

Das wird interessant @hinnerk. :)  Schön, dass deine langjährigen Recherchen auch mal in einem breiteren Rahmen vorgestellt werden. Und solche Aktivitäten führen ganz nebenbei auch dazu, dass man dadurch auch mal die entlegensten Ecken Deutschlands kennenlernt. Wirst du immer anwesend sein? LG aus Bremen  :)
___________________________________________
https://www.youtube.com/user/BebopalulaUke/videos

hinnerk

Herzlichen Dank schon mal für die Rückmeldungen. Interessant war für mich bei der Durchschau der Exponate, daß fast alle Hersteller/Instrumentenbauer einen Bezug zum sogenannten "Musikwinkel" haben.
Leider kann ich nicht die ganze Zeit dort sein, da müßte ich mir ein Zimmer nehmen, und meine Frau hat schon sehr die Stirn gerunzelt bei der Idee. Ich würds sofort gerne machen. Vielleicht schaffe ich es ja öfters vorbeizuschauen. Es sind halt je nach Strecke mindestens 330 Km einfach von uns bis Markneukirchen und da ich nicht mehr Auto fahren darf ist der Aufwand recht hoch. Wir freuen uns aber über jeden Besucher, ein Gästebuch wird hoffentlich auch da sein für Grüsse und Kommentare. Vor allem gilt das natürlich für Forumsmitglieder/innen. LG hinnerk

louis0815

#4
Ich brauche nur noch die genauen Termine, dann plane ich das ein - das Wohnmobil freut sich, wenn es mal rauskommt ;)

Kann man im Museum eigentlich auch einen Ukulele Flashmob veranstalten? Solche Mitmach-Aktionen machen doch eigentlich immer Laune......
::===( o ו )  ( ו o )===::
Sopranino: Antica Ukuleleria Allegro
Sopran: Makala MK-S, Kala SSTU-FMCP, Makala Waterman, Firefly Banjolele, Flight TUS-50, Flight WUS-3, Kala Bambus
Konzert: Flea M-42, Blackbird Clara, ukuMele Akazie I (CGDA), Big Island KTO-CT, Noah 8string, Kiwaya KPC-5K, Risa Stick, Romero STC-X, Brüko K021
Tenor: Pono MTDX8, KoAloha KTM-25
Bass: Kala UBass EM-FS (Aquila Red)


(Jeder kann mitsegeln, auch ohne Vorkenntnisse: www.alex-2.de)

hinnerk

Hallo, aktuelle kurzinfo zur Ausstellung: Ich stecke mitten in den Vorbereitungen. Projektiert ist die Eröffnung für den 4.Mai 2024, evtl. wird die Ausstellung bis März 2025 dauern.
Was so ein "Flashmob" genau ist und wie der wirkt weiß ich nicht, kann nur empfehlen, das zeitnah (wenn die offizielle Bekanntgabe und Einladung raus ist) mit dem Museum direkt zu klären. Ansprechpartner ist dann Hr. Weller. Ich bin zur Eröffnung da, und weiß noch nicht, ob ich weitere Termine möglich machen kann. Bis zum nächsten Mal, hinnerk   

Bebopalula

4. Mai, hm, so ein Ausstellungs-Event könnte ja mal ein Anlass sein, eine der hintersten Ecken Deutschlands zu besuchen. Ob es für einen Flashmob reichen würde, der ja eigentlich aus sehr vielen "heimlich" vorbereitenden Menschen besteht, die sich unter die "Uneingeweihten" mischen und dann nach und nach beginnen zu spielen, ich glaube, das wird allein zahlenmäßig nix.
 
Aber wenn sich eine (kleine) Gruppe finden würde, die bei der Eröffnung 1 oder 2 Stücke spielen können (vorherige Einigung über die Stückewahl und Teilnahme vorausgesetzt), könnte das ganz launig sein. Wenn sich hier in den nächsten Wochen einige bereit erklären, zu kommen, könnte das vielleicht klappen.

Oder hast du selbst, @hinnerk, einen musikalischen Beitrag zur Eröffnung vorgesehen?
___________________________________________
https://www.youtube.com/user/BebopalulaUke/videos