Spam im Forum

Begonnen von Louis0815, 16. Mär 2024, 15:54:34

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. (8 Antworten, 543 Aufrufe)

Louis0815

In letzter Zeit ist es ja leider wieder verstärkt vorgekommen, dass User hier registriert wurden, um Spam zu posten - der dann dank eurer Mithilfe auch zeitnah wieder verschwindet.

Mal sehen, ob wir dem nicht einen weiteren kleinen Riegel vorschieben können.....
Ab sofort muss der erste Beitrag eines Users von einem Moderator freigegeben werden.

::===( o ו )  ( ו o )===::
Sopranino: Antica Ukuleleria Allegro
Sopran: Makala MK-S, Kala SSTU-FMCP, Makala Waterman, Firefly Banjolele, Flight TUS-50, Flight WUS-3, Kala Bambus
Konzert: Flea M-42, Blackbird Clara, ukuMele Akazie I (CGDA), Big Island KTO-CT, Noah 8string, Kiwaya KPC-5K, Risa Stick, Romero STC-X, Brüko K021
Tenor: Pono MTDX8, KoAloha KTM-25
Bass: Kala UBass EM-FS (Aquila Red)


(Jeder kann mitsegeln, auch ohne Vorkenntnisse: www.alex-2.de)

Floyd Blue


Murdock

#2
Gute Idee.
Das haben wir in unserem Forum so ähnlich geregelt. Bei uns müssen sogar die beiden ersten Beiträge manuell freigeschaltet werden und sind nur in der Rubrik neue Mitglieder erlaubt. Vorher gibt es auch keinen vollen Zugriff auf das Forum.

Außerdem werden bei uns Benutzer, die sich seit zwölf Monaten nicht mehr angemeldet haben, automatisiert einmal per E-Mail erinnert und falls keine Reaktion kommt anschließend gelöscht. Das sind dann viele Leute, die sich mittlerweile einem anderen Hobby zugewandt haben. So haben wir auch eine recht aufgeräumte Benutzergruppe.
Uke ..., komm auf die dunkle Saite!

wwelti

Sinnvolle Aktion mit dem ersten Posting, finde ich. Erste zwei Postings vielleicht auch.

Das löschen von alten Accounts finde ich nicht nötig, wen stört denn das? Es ist sehr demotivierend für jemanden, der sich ans Forum erinnert und gerne wieder aktiv werden will, wenn er dann bemerkt, daß sein Account gelöscht wurde. So kann man ein Forum "schlank" halten, aber muß man das? Außerdem ist es doch recht unschön, wenn dann bei alten (und vielleicht durchaus wertvollen) Beiträgen gelöschte User als Urheber angegeben sind, oder (noch schlimmer) am Ende sogar die Beiträge mitverschwinden.

Viele Grüße
  Wilfried

Louis0815

Das mit den inaktiven Usern ist so eine Sache....
Streng genommen müssten wir eigentlich gem. den Bestimmungen der DSGVO mindestens mal alte Accounts ohne Beiträge löschen.  ::)
Vielleicht findet ja mal ein Administrator Lust und Zeit...

Bei der Bereinigung von inaktiven Accounts mit Beiträgen wird es schwieriger. Beiträge löschen zerstört die Threads, das fällt also aus. Bliebe noch die Option, alle personenbezogenen Daten aus dem Account zu entfernen - da muss man dann aber auf jeden Fall von Hand jeden betroffenen Usernamen untersuchen: "wwelti" ist ziemlich eindeutig eine personenbezogene Angabe, "99orangen" eher nicht.
Oder man löscht den ganzen Account und hat überall "gelöschter User" (o.ä.) als Verfasser stehen, das sieht dann aber auch irgendwie blöd aus.
Einer automatischen Bereinigung würden unweigerlich auch die Accounts von Hans und Raimund zum Opfer fallen, das will ja auch keiner.

Hat bei mir keine Priorität, denn noch stört es keinen. Im Gegensatz zu den Spam-Beiträgen...
::===( o ו )  ( ו o )===::
Sopranino: Antica Ukuleleria Allegro
Sopran: Makala MK-S, Kala SSTU-FMCP, Makala Waterman, Firefly Banjolele, Flight TUS-50, Flight WUS-3, Kala Bambus
Konzert: Flea M-42, Blackbird Clara, ukuMele Akazie I (CGDA), Big Island KTO-CT, Noah 8string, Kiwaya KPC-5K, Risa Stick, Romero STC-X, Brüko K021
Tenor: Pono MTDX8, KoAloha KTM-25
Bass: Kala UBass EM-FS (Aquila Red)


(Jeder kann mitsegeln, auch ohne Vorkenntnisse: www.alex-2.de)

crianlarich

Bin mal neugierig: gäbe es einen Weg, die Eingangsprüfung (teil)automatisiert durchzuführen?

Ein deutscher Hersteller hat ein Forum zu seinen Vintage-Instrumenten eingerichtet, bezahlt seinen Dienstleister aber wohl nicht angemessen. (der Laden ist nicht wirklich zugänglich für Anregungen und ich fürchte, das Forum wird eh eingehen; mir fiele nur ein, dass ein Konto entfernt wird, wenn beim ersten Besuch mehr als zwei Unterforen angeschrieben werden – wobei die Strategie der ersten Spammer auch nur ein Posting umfasste. Rätselhafterweise "spricht" sich die Möglichkeit wohl rum, obwohl in dem Forum kaum Traffic ist)

Louis0815

Zitat von: crianlarich am 23. Mär 2024, 12:03:46Bin mal neugierig: gäbe es einen Weg, die Eingangsprüfung (teil)automatisiert durchzuführen?
Das kommt drauf an, je nach Forum-Software gibt es unterschiedliche Möglichkeiten (meistens über Plugins).
Was ganz gut funktioniert, ist Google reCaptcha, das muss man dann allerdings in den Datenschutzbedingungen entsprechend berücksichtigen.
Was ich auch schon gesehen habe: neue User können zu Anfang keinerlei Links posten (weiß aber nicht mehr, was das für ein Forum war)
Ist aber alles eher Prävention, wenn die Spammer erstmal Schreibrechte haben wird es schwierig; gegen KI-generierte Texte habe ich bspw noch kein brauchbares Tool gefunden.
::===( o ו )  ( ו o )===::
Sopranino: Antica Ukuleleria Allegro
Sopran: Makala MK-S, Kala SSTU-FMCP, Makala Waterman, Firefly Banjolele, Flight TUS-50, Flight WUS-3, Kala Bambus
Konzert: Flea M-42, Blackbird Clara, ukuMele Akazie I (CGDA), Big Island KTO-CT, Noah 8string, Kiwaya KPC-5K, Risa Stick, Romero STC-X, Brüko K021
Tenor: Pono MTDX8, KoAloha KTM-25
Bass: Kala UBass EM-FS (Aquila Red)


(Jeder kann mitsegeln, auch ohne Vorkenntnisse: www.alex-2.de)

gerald

Ich frage mich, was Spammer in einem Forum damit erreichen möchten. In einem Forum erreichen die
doch nur eine bestimmte Gruppe an Menschen, die sich teilweise auch schon lange über das Forum
kennen. Zufallserfolge wie bei Email oder anderen Wegen mit deutlich größerer Reichweite halte
ich für ziemlich ausgeschlossen.
D.h. praktisch vermute ich, dass Spammer in (fast) allen Foren allen Mitgliedern nur auf die
Nerven gehen, ohne auch nur irgendeinen Gewinn zu erzielen.

Trotzdem oder gerade deswegen vielen Dank für die Präventionsmaßnahmen.
(Eigentlich könnten die Verursachenden aber auch selbst darauf kommen, dass es ihnen auch nichts nützt.)

Genauso seltsam finde ich Leute, die nur einen Beitrag mit einem Verkaufsangebot haben. Auch da
vermute ich, dass da Verkaufsangebote auf Plattformen, die dafür gemacht sind, bessere
Erfolgsaussichten haben.
Hier lebt ja auch Gesucht/Gefunden davon, dass die Personen im Forum irgendwie bekannt sind und
so ein gewisses Vertrauensverhältnis zwischen Anbietenden und Interessierten besteht. Das
ermöglicht die informelle Abwicklung während bei "echten" Verkaufsplattformen hier andere
Mechanismen greifen.
Mich stören diese Angebote jedoch nicht, da muss IMHO nichts gemacht werden, ich frage mich nur.
Von Leuten, die ich aus dem Forum kenne, habe ich schon Einiges gekauft und die Abwicklung war
_immer_ problemlos. Von Leuten, die hier nur ein Angebot eingestellt haben, habe ich aber noch nie
etwas gekauft, egal, wie verlockend das Angebot war.

wwelti

Die Logik bei Spammern ist etwas merkwürdig, macht aber durchaus Sinn.
Spammer haben es immer auf Leute abgesehen, die -- ich sag's mal hart -- ein wenig naiv sind. Deshalb sind Spam-Angebote auch immer ziemlich dubios und wirken schon von Anfang an unseriös. 99,9% aller Menschen merken das und gehen nicht darauf ein. Das ist aber im Sinne der Spammer. Die wollen sich gar nicht mit Leuten abgeben, die für sie "anstrengend" im Umgang wären, und sich am Ende doch nicht um den Finger wickeln lassen.
Das dubios wirkende Spam-Posting ist insofern eine Art "Eingangsfilter". Nur wer auf sowas eingeht, hat das Potential zum "Opfer" für Spammer.
Spammer gehen immer in die "Breite", und erzeugen eine riesige Menge von Spam auf verschiedensten Plattformen. Sie haben viel Erfahrung darin, sich effizient und in kurzer Zeit bei sehr vielen Plattformen anzumelden, und dort ihre Postings loszuwerden. Dabei machen sie sich gar nicht die Mühe, sich genauer mit diesen Plattformen auseinanderzusetzen. Die Strategie ist: Schnell 'rein, Spam absetzen, und weiter geht's mit der nächsten Plattform.

Insofern ist es durchaus wirksam, wenn das erste Posting eines neuen Mitglieds die Freigabe durch den Moderator benötigt. Der merkt doch ziemlich sicher, wenn das Spam ist. Der Spammer wird sich nicht die Mühe machen, da viel Energie 'reinzustecken. Der sucht längst woanders nach leichtgläubigen Opfern.

Nervig ist allerdings, wenn zu viel Spam auf einer Plattform aufschlägt. Dann hat der Moderator jeden Tag eine Latte von Spam-Versuchen abzuarbeiten.

Viele Grüße
  Wilfried