Ukulelenboard > Ukulelen

Hohe C-Saite reißt

(1/3) > >>

loop:
Bei meiner selbst gebauten 8-saitigen Bariton Ukulele ist mir grade eben die hohe C-Saite (523Hz)

zum zweiten Male mit gemeinem Schlag in den linken Ringfinger gerissen.


Die Mensur ist 51,2 cm, die Saiten sind Aquila Super Nylgut (8-strings).

Ich denke, die Tonlage um einen ganzen Ton zu senken, so daß es dann

statt GGCCEEAA  EEAACCGG ist.

Die gerissene hohe C Saite hat dann statt 523 Hz nur noch 440 Hz.

Vielleicht wird sie dann etwas länger halten...?

Vielleicht hat hier jemand einen Tipp?

Mit Ukulelen habe ich noch keine Erfahrung, mit Gitarren schon, (selbst gebaute akustische und auch elektrische)

Dedel:
Wo ist die Saite denn gerissen? Ich hatte mal ein ähnliches Problem und die Ursache dafür war ein unsauber gearbeiteter Sattel.
Wenn die Sattelkerben (oder der Steg, wenn die Saite unten gerissen ist) nicht sauber poliert werden, dann reibt die aufliegende Saite sich durch relativ schnell durch.
Als ich also meinen Sattel nachpoliert hatte, war das Problem beseitigt.

Manchmal haben auch die Mechaniken scharfe Kanten, die für schnellen Saitenverschleiß sorgen.

loop:
Der längere Rest der Saite reicht noch ca. 2 cm über den Sattel hoch in Richtung Achse.
An der Achse hängen noch ca. 12 cm die drum gewickelt waren.
Daher schließe ich die Achse und auch den Sattel als Schuldigen aus.

Floyd Blue:
Die übliche Stimmung der Baritonukulele ist DGHE. Wenn Du nicht spezielle Saiten für die GCEA-Stimmung aufgezogen hast, die ja eine Quarte höher ist und für kürzere Mensuren passt, könnte das ein Grund sein für das Reißen der Saite.

Was ist mit Achse gemeint?

Dedel:
Den Sattel als Ursache würde ich noch nicht ganz ausschließen. Die Saiten sind ja recht elastisch. D.H., wenn die Saite noch 2 cm über den Sattel hinausreicht, hat sie im gespannten Zustand wahrscheinlich bis zur Achse der Mechanik gereicht.
Und, wenn da eine scharfe Kante in der Bohrung ist, ...
Floyd Blue könnte allerdings auch recht haben, der Gedanke liegt nah.

Und übrigens, schickes Instrument, Hut ab .

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln