Ukulelenboard > Ukulelen

Gurtpin-Schraube bei Enya Feather ausgerissen - was tun?

(1/2) > >>

Laminatschrebler:
Tja ihr Lieben, der Titel sagt glaub ich schon alles. Ich spiele schön in der Mittagspause an meinem erst 2 1/2 Monate alten Schätzchen rum und wupps - sagt der vordere Gurtpin adé. Ein wenig Sägespänchen und der Versuch, sie wieder anzuschrauben, machen klar: Ne, das wird nichts, das Gewinde ist hin...  >:(
Ich hab jetzt erstmal den Händler (Uke Supply) angeschrieben und um Rat gebeten. Mein erster Gedanke wär, einfach ´ne dicke Schraube anzubringen - rumkleben oder so will ich nicht. Ist euch schonmal ähnliches widerfahren?

kiwidjango:
Kegelsenker 6 mm und die vorhandene Bohrung der Gurtpinschraube damit erweitern.   6 mm Buchenholz-Riffeldübel mit Sekundenkleber einsetzten. Neues Schraubenloch bohren und den Gurtpin wieder befestigen..... sollte halten.

Alohalele:
Setze doch mal ein Foto rein, damit man sehen kann, wo der Gurtpin vorher befestigt war...

allesUkeoderwas:
Streichholz mit Ponal im Schraubloch versenken.
Nach dem Trocknen das überstehende Ende mit Messer abschneiden.
Pin wieder festschrauben.
Fertig ist die Laube.

Laminatschrebler:
Boah, da musste ich gleich mehrere Begriffe nachschlagen, kiwidjango! :) Naiv gefragt: warum nicht einfach ´ne dickere Schraube gleicher Länge rein? Denn wenn ich jetzt anfange, von vielleicht 2 auf 6mm aufzubohren, ist das Ende nahe. Diesen dunkelblauschimmernden Lack krieg ich nie auf der Fläche hin...

Alohalele, an der Position habe ich nix unverändert - Gurtpin vorne an der Zarge überm Hals - empfehle kurze Bildersuche nach "Enya Feather", das geht deutlich fixer :)

AllesUke, das wär ´ne Idee, eines von diesen dickeren Kamin- und Aufschneider-Streichhölzern könnt ich passend zufeilen; die normalen wären wohl zu dünn. Verständnisfrage: Wohin kommt die neue Bohrung?
Was spräche gegen Verwendung einer dickeren Schraube, sagen wir 2 statt 3 mm Durchmesser? Der Gurtpin bzw. dessen Loch selbst gäbe das her, ob der Schraubenkopf jetzt gold oder silber ist mir latte. Soll halt nur halten.

*

Das Problem habe ich vorhin auch an meiner Risa LP gesehen; Gurtpin gleiche Position, Schraube war halb rausgedreht (immerhin Gewindegang im Korpus noch okay). Mein Verdacht ist folgender:
Durch die Position zieht der Gurt ja mehr oder weniger senkrecht an der Schraube, hinzu kommt das ganze Vibrieren - und ich bin eher Holzhacker als Virtuose. Warum das Phänomen aber nur bei den kleinen Korpi auftritt und nicht bei E-Gits und beim Ebass, liegt vermutlich daran, dass der Gurt wegen der Korpuslänge weiter seitlich sitzt, entsprechend seitlicher zieht?

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln