Autor Thema: Brexit / Bestellungen aus UK  (Gelesen 717 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Schnabeltier

  • Mitglied
  • Beiträge: 8
Brexit / Bestellungen aus UK
« am: 04/25/21 ,April, 2021, 18:22:37 »
Hi ihr lieben,

Habe zu dem Thema im Forum nichts gefunden, deshalb schreibe ich einfach mal:

Ich überlege, mir eine Ukulele von Noah aus GB zu bestellen und wollte fragen, ob jemand von euch nach dem Brexit Erfahrungen mit dem Bestellen von Instrumenten von dort gemacht hat?

Insbesondere interessiert mich, was da so an Zollabfertigung und Gebühren auf mich zukommen könnte?

LG und einen schönen Sonntag Abend! :-)

Offline Anke

  • Mitglied
  • Beiträge: 1422
    • Anke´s Cigarbox-Ukulelen, Ukulelen und mehr...
Antw:Brexit / Bestellungen aus UK
« Antwort #1 am: 04/25/21 ,April, 2021, 18:33:06 »

Offline Ukulehrling

  • Mitglied
  • Beiträge: 608
  • Ein Leben ohne Ukulele ist möglich, aber öde.
Antw:Brexit / Bestellungen aus UK
« Antwort #2 am: 04/25/21 ,April, 2021, 18:54:07 »
Ich habe Mitte März via Amazon.de eine Ukulele bestellt, die aus UK kam (was mir beim Kauf nicht aufgefallen war). Mit Zoll hatte ich nichts zu tun, keine Ahnung, ob der Händler das erledigt hatte. Aber ich habe das Ding zurück schicken wollen - und festgestellt, dass der Versand je nach Paketdienst ab 40 EUR gekostet hätte. Zum Glück hat der Händler auf Nachfrage eine Möglichkeit gefunden, dass ich an eine deutsche Adresse schicken konnte.
Aber zu Zollfragen hat bestimmt der Zoll Infos: https://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Postsendungen-Internetbestellungen/Sendungen-aus-einem-Nicht-EU-Staat/sendungen-aus-einem-nicht-eu-staat_node.html

Viel Erfolg!
GrußAndreas
Aachener Ukuleletreffen — Der Ukulele-Stammtisch für Aachen und Euregio
https://aachener-ukuleletreffen.de/

Offline Ukustitia

  • Mitglied
  • Beiträge: 2
Antw:Brexit / Bestellungen aus UK
« Antwort #3 am: 04/27/21 ,April, 2021, 13:01:32 »
Ich habe diesbezüglich leider eine sehr schlechte Erfahrung gemacht (und ich weiß von einer zweiten Person, der es derzeit genauso geht). Die von mir am 06.03. im UK bestellte Ukulele ist gerade zum 2. Mal auf dem Weg retour an den Absender, der jetzt vorerst mal keine weiteren Ukulelen in die EU versenden möchte, solange es da keine Lösung gibt. Eventuell wäre es eine Lösung - wie World of Ukes es machen - die Gebühren vorab durch den Verkäufer bezahlen zu lassen und dann erst lossenden.

LG und viel Erfolg!

Offline Schnabeltier

  • Mitglied
  • Beiträge: 8
Antw:Brexit / Bestellungen aus UK
« Antwort #4 am: 04/27/21 ,April, 2021, 21:41:57 »
Hey ihr lieben, vielen Dank für die Tipps und eure Erfahrungen. Beim Zoll habe ich natürlich gekuckt. Ich fand halt die Informationen dort recht vage, aber vielleicht sollte ich einfach mal anrufen.

@Ukustitia Laut Händler soll sich die Situation inzwischen etwas verbessert haben, aber das wäre halt auch meine Befürchtung, neben den Kosten.

Offline Ukustitia

  • Mitglied
  • Beiträge: 2
Antw:Brexit / Bestellungen aus UK
« Antwort #5 am: 04/28/21 ,April, 2021, 13:54:42 »
Meine Ukulele ist dann gestern wieder beim Verkäufer angekommen. Wir versuchen es jetzt dann zum 3. Mal ...

Bezüglich dem Zoll: Zollgebühren sollten bei einem im UK gefertigten Instrument keine anfallen, sofern der Verkäufer eine Ursprungsbescheinigung beilegt. Zu zahlen ist jedoch die Einfuhrumsatzsteuer.

LG

Offline Dada

  • Mitglied
  • Beiträge: 110
Antw:Brexit / Bestellungen aus UK
« Antwort #6 am: 04/29/21 ,April, 2021, 13:40:02 »
Was beim Sendungen auch noch dazukommt, welche Gebühren/Abgaben auch immer, zum Warenwert werden auch noch die Versandkosten dazugezählt, und die zu zahlende Gebühr wird aus dieser Summe berechnet. Irgendwie unfair, aber so ist die Rechtslage.
( o ) == ::