Autor Thema: Kapodaster für Barito-Ukulele  (Gelesen 777 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline dhenksero

  • Mitglied
  • Beiträge: 454
Kapodaster für Barito-Ukulele
« am: 09/27/20 ,September, 2020, 11:40:34 »
Hallo da draußen an den Ukulelen,

weiß jemand, welche Kapodaster für Bariton-Ukulelen geeignet ist ?

Der Shubb C5 (für Banjo & Mandoline) ist sehr knapp und liegt nur bei absolut exakter Positionierung auf den äußeren Saiten auf. Die Breite ist 1 1/2" = 38mm, das ist bei den Baritons meist schon die Sattelbreite.
Die Kapodaster für Gitarre sind zwar verwendbar, aber ziemlich klobig. Und 2" Breite habe ich nur für gewölbte Griffbretter gefunden.
Weiß jemand, ob es eine Zwischengröße gibt und falls ja, von wo beziehbar ?

Wozu eigentlich ?:
Zur Begleitung von Blasinstrumenten, die häufig in Bb spielen, ist das für Anfänger mit Kapo im 3. Bund mit G, C und D (bzw. C, F und G für 'richtige'  :) Ukulelen) schmerzfreier als ohne Kapodaster mit Bb, Eb und F ...

Für Hilfe dankt
Christian

Offline allesUkeoderwas

  • Mitglied
  • Beiträge: 7307
  • Jeder fängt mal klein an
« Letzte Änderung: 09/27/20 ,September, 2020, 12:40:16 von allesUkeoderwas »
Ukulelen: Nur Schrott

Offline dhenksero

  • Mitglied
  • Beiträge: 454
Antw:Kapodaster für Barito-Ukulele
« Antwort #2 am: 10/01/20 ,Oktober, 2020, 20:35:18 »
Danke, Jogi !

Ich hatte die Gummiwurstkapos ganz vergessen und werde mal beim örtlichen Gitarrenbauer nachfragen, ob er mir einen mit der passenden Breite besorgen kann.
Die Breite wird ja leider nirgendwo angegeben, auch nicht auf der Dunlop-Homepage.

Gruß
Christian

P.S. Warum wird mir ukulelenclub.de eigentlich als "Nicht sicher" vorgegaukelt ?

Offline allesUkeoderwas

  • Mitglied
  • Beiträge: 7307
  • Jeder fängt mal klein an
Antw:Kapodaster für Barito-Ukulele
« Antwort #3 am: 10/02/20 ,Oktober, 2020, 08:50:25 »
Hi Christian,

Es gibt auch "Gummiwurstdinger", die nach dem von mir beschriebenen Prinzip Rundholz mit Schießgummi arbeiten. Da drückt oben ein Stahlstab mit Gummischlauchummantelung auf die Saiten. Die kann man mit der Säge auf jede gewünschte Länge kürzen.

P.S. Warum wird mir ukulelenclub.de eigentlich als "Nicht sicher" vorgegaukelt ?

...hier eine einfache Erklärung...
https://www.globalsign.com/de-de/blog/unterschied-zwischen-http-und-https

Gruß, Jogi
Ukulelen: Nur Schrott