Autor Thema: Suche einen neuen Sound ...  (Gelesen 1654 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bariton-Dirk

  • Mitglied
  • Beiträge: 10
  • Leidenschaft ist alles, was man braucht.
Antw:Suche einen neuen Sound ...
« Antwort #15 am: 11/16/20 ,November, 2020, 22:59:00 »
Also erst mal vielen Dank an alle, die sich mal mit mir "an den Tisch gesetzet haben". Ich muss gestehen, der letzte Post überfordert mich ein wenig. Zu viele Informationen für zu wenig Grundwissen ... trotzdem auch hier danke, dass Du Dir die Zeit nimmst. Ich werde versuchen diese Infos aufzunehmen und irgendwie zu verarbeiten.

Aber das Wichtigste von allem: Ich habe mit Andreas telefoniert. Toller Typ, der sich ausführlich mit mir auseinander gesetzt hat, obwohl ich in den einführenden Sätzen gleich meinen Laienstatus offenbarte. Auch in diesem Gespräch habe ich viel gelernt... über Ponos, über Lackierung, über "Geschmackssache" im Sound und über seine Meinung persönliche Meinung zu diversen Ukulelen ... ich bin total begeistert und weiß jetzt schon, dass es einen Pono AB oder ABD wird und, dass der Sprung von der Brüko zur Pono ähnlich beeindruckend wird, wie der Sprung von der Kala Gloss Mahogany zur Brüko.

Ab jetzt geht es nur noch ums Bestelldatum ...

Einen Gurtpin wollte ich noch, aber davon hat er mir erstmal abgeraten, weil, wenn er den reinmacht, nimmt er die Uke nicht zurück und "das wäre ja Schade", wenn sie mir nicht gefällt. Tolles 20 minütiges Gespräch ... vielen Dank an alle für diesen Tipp!!!!

Offline Frolicks

  • Mitglied
  • Beiträge: 2114
Antw:Suche einen neuen Sound ...
« Antwort #16 am: 11/16/20 ,November, 2020, 23:33:12 »
Sorry für die Überforderung...  ;)

Also wenn es noch mal aktuell wird, und ich könnte mir vorstellen, dass das auch für die Pono aktuell werden könnte: Konzertgitarrensaiten gehen im Prinzip auf der Bari-Uke, aber wg der kürzeren Mensur nimmst du jeweils die tiefere Saite und stimmst sie höher als auf der Gitarre, und dann kommt es etwa hin: also die Gitarren-A-Saite wird die Bari D-Saite, die Gitarren D-Saite die Bari G-Saite etc.

Ich habe lediglich die beiden tiefen Saiten und die beiden hohen aus zwei verschiedenen Gitarrensätzen zusammengemixt.

Solltest du daran tatsächlich noch mal näheres Interesse kriegen, frag einfach noch mal nach, das ist kein Hexenwerk, noch nicht mal Kernphysik.

Glückwunsch übrigens zu der Entscheidung, und ja, Andreas kann in den meisten Fällen sehr fundiert weiter helfen.

Welche auch immer es nun genau wird, bin auf jeden Fall gespannt auf das Ergebnis! ;)
I plink, therefore I am.

Offline Bariton-Dirk

  • Mitglied
  • Beiträge: 10
  • Leidenschaft ist alles, was man braucht.
Antw:Suche einen neuen Sound ...
« Antwort #17 am: 11/20/20 ,November, 2020, 09:24:16 »
Nächste Woche wird bestellt ... es wird die Pono ABD (Akazie, Bariton, Deluxe).

Aber eine Frage habe ich noch ... das gute Stück kosten 600 Euro, was ja grundsätzlich für ein qualitativ sehr gutes Instrument nicht viel ist ... von daher möchte ich den Preis gar nicht in Frage stellen.
Ich frage mich allerdings wieso zum Beispiel eine APC-Bariton-Ukulele, die auch aus Massivholz ist und in Portugal handgefertigt wird, nur 170 Euro kostet ... konnte das schon mal jemand vergleichen? Sind die Unterschiede so groß? ... und wenn ja, welche Unterschiede?
(Falls das keine rauskriegen sollte, werde ich wohl im neuen Jahr auch die APC kaufen oder zumindest mal bestellen und mir das genauer anschauen ...) :o)

Offline Red

  • Mitglied
  • Beiträge: 48
Antw:Suche einen neuen Sound ...
« Antwort #18 am: 11/20/20 ,November, 2020, 11:02:49 »
Da ich sie beide nicht vorliegen habe, kann ich über die jeweilige Qualität natürlich nichts berichten, jedoch wird es einerseits der Name sein der hinter der Pono steht, andererseits wohl eben das spezielle Knowhow.

Offline Bariton-Dirk

  • Mitglied
  • Beiträge: 10
  • Leidenschaft ist alles, was man braucht.
Antw:Suche einen neuen Sound ...
« Antwort #19 am: 11/20/20 ,November, 2020, 19:41:02 »
Gibt es noch fundiertere Antworten/Überlegungen?

Sorry, aber die letzte Antwort basiert auf einer naheliegenden Vermutung ... weiß nicht, ob das für den erhofften Wissensaufbau hilfreich ist ...

Offline Bariton-Dirk

  • Mitglied
  • Beiträge: 10
  • Leidenschaft ist alles, was man braucht.
Antw:Suche einen neuen Sound ...
« Antwort #20 am: 11/24/20 ,November, 2020, 20:58:18 »
hm, schade, dass keiner noch mehr weiß ... am Ende ist es so wie Red sagt: Man bezahlt für die Namen ...

Wobei ich mal ein wenig länger nach Bewertungen von APC gesucht habe. Dabei habe ich viele Infos gefunden, dass die Ukus zwar toll wären, aber viele hätten Macken und Fehler. Also auch das was Red schon vermutet hat.

Jo, wenn es nicht mehr dazu zu sagen gibt, ist es eine Entscheidung des Geldbeutels ... und da es bald weihnachtet und ich Bock auf ne super glanzlackierte Uku habe, wird es dann eben ne Pono. Sehr wahrscheinlich die aus Akazie ... außer Andreas rät mir zur Mango-Variante ... we will see ...

Offline Bariton-Dirk

  • Mitglied
  • Beiträge: 10
  • Leidenschaft ist alles, was man braucht.
Antw:Suche einen neuen Sound ...
« Antwort #21 am: 12/10/20 ,Dezember, 2020, 19:56:26 »
So, die Pono MGBD (Mango) ist seit ein paar Tagen im Haus. Ich bin sehr angetan von dem guten Stück.

Den Unterschied zur APC werde ich noch in Kürze herausbekommen :) und dann hier zum Besten geben. 8)

Offline Lucky L'Uke

  • Mitglied
  • Beiträge: 2023
Antw:Suche einen neuen Sound ...
« Antwort #22 am: 12/11/20 ,Dezember, 2020, 07:57:44 »
Der Unterschied zwischen Pono & APC ist deutlich, aber keine € 430,00  groß.

Offline crianlarich

  • Mitglied
  • Beiträge: 10
Antw:Suche einen neuen Sound ...
« Antwort #23 am: 12/17/20 ,Dezember, 2020, 11:47:56 »
Ich weiß leider nichts über Pono.
Preise unterliegen in allen zeitgenössischen Systemen einer "Politik", wie man an sowjetischen Instrumenten studieren kann, die den EVP druffgedruckt haben. Eine brauchbare industriell gefertigte Gitarre notierte mit 8 Rubel 50, eine Zwölfsaitige aus Manufaktur mit ich meine 92, eine E-Gitarre äußerst zweifelhafter Qualität mit 220.
Warum ich das schreibe: ich habe eine Kindergitarre aus der Leningrad-Fabrik repariert, umgebaut und bin damit sehr zufrieden, da sie direkt und für mein Ohr sehr ukelig mit ausreichend Wärme klingt. Massive Fichtendecke (original), Besaitung mit Gitarrrensaiten, wie der Kollege beschriben hat (D u.G. Augustine Black)
Ein Freund hatte (vor 10 Jahren) eine Ortega Bariton gekauft, Mahagoni gesperrt denke ich, mit der man ein weiches Schluchzen erzeugen kann, wie mit einer wirklich hochwertigen Konzertgitarre. Aber nicht mein Geschmack!

Offline Bariton-Dirk

  • Mitglied
  • Beiträge: 10
  • Leidenschaft ist alles, was man braucht.
Antw:Suche einen neuen Sound ...
« Antwort #24 am: 02/07/21 ,Februar, 2021, 17:22:00 »
Sooo, ich möchte hier noch etwas nachtragen, eigentlich nur, um mir meine Frage selbst zu beantworten.  :)

Also nachdem ich nun die Pono MGBD (Mango-Bariton-Deluxe) und die APC BC (Bariton Classic aus Akazie) seit ein paar Wochen parallel zu einander nahezu täglich bespiele, kann ich schon etwas zu den Unterschieden sagen. Sicher bin ich immer noch Anfänger (man könnte auch Stümper sagen) und spiele nur Akkorde, aber bezüglich das Sounds ist das schon recht aussagekräftig, denke ich.

Ich habe ja APC grundsätzlich erstmal nicht so wirklich getraut, da mir nicht klar war, wie APC Ukulelen aus massivem Holz zu solch niedrigen Preisen im Vergleich zu anderen Anbietern bzw. Herstellern auf dem Markt anbieten kann. Dazu habe ich auch viel schlechtes über die Qualität einzelne APC-Ukulelen in Foren oder Rezessionen gelesen.

Nun, ich hatte Glück. Ich habe meine APC direkt bei ukesupply.de abgeholt. Maria und Jens machen eine super Qualitätskontrolle bei ihren Ukulelen. Die APC, die ich bekommen habe, ist wirklich sehr gut verarbeitet. Ich konnte auch nach mehrmaligem genaueren Hinsehen (und auch Hineinsehen) keinen Fusch feststellen. Alles wirklich so schön verarbeitet, da sind bei meiner Pono die Bundstäbchen tatsächlich bedeutend scharfkantiger am Hals ... und zwar fast alle!

Vom Sound her findet die APC ihren Einsatzbereich im Rock-Genre. Wie soll man das beschreiben ... wenn es Gesang wäre würde ich sagen sie hat etwas Rauchiges und betont die Mitten recht gut. Im Vergleich zu meiner Brüko hat sie weniger Höhen, aber dafür mehr Bass.
Die Pono klingt im Vergleich zu APC klarer, befindet sich aber im gleichen Tonbereich. Sie ist nicht lauter, aber irgendwie ist mehr Volumen drin - sie ist ja auch 1,5 cm "dicker".

Also für mich habe beide ihre Daseinsberechtigung.

Nun war meine Frage, ob es sich lohnt 600 Euro für die Pono auszugeben, wenn man für 170 Euro die APC haben kann.

Die Antwort lautet JEIN.  ;D

Nein, wenn das Budget eigentlich nicht da ist und man eine gut klingende, schöne Ukulele sucht. Und wenn man nur die APC hört und keinen Vergleich hat, dann stellt man das auch nicht mehr in Frage, dafür klingt sie für mich schon zu gut.

Ja, wenn das Geld jetzt nicht unbedingt die Hauptrolle spielt und man möchte statt einem 1A Sounderlebnis ein 1A+ Sounderlebnis haben. Denn selbst ich als einfacher Strummer höre dann doch das Besondere aus dem Pono-Klang, was die APC nicht hat.

Am Ende klingt jede Ukulele, die ich derzeit besitze, echt schön und ich wollte keine davon missen ... und dass dies auch das Tolle daran ist, das werden mir hier sicher nicht wenige bestätigen können ...

In diesem Sinne - nen tschönen Gruß aus Hessen
vom Bariton-Dirk