Autor Thema: Ukulele Anfänger gute Ukulele von Plastik bis Koa, Tenor und das E greifen  (Gelesen 977 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lydia Panda

  • Mitglied
  • Beiträge: 1
Hallo Leute,
ich suche Tipps von euch Profis zu den Instrumenten  :D
ich habe für mein Kind zum Ausprobieren/ zur Freude ein Makala Shark Concert gekauft und dann meine eigene Begeisterung für das Instrument entdeckt, zum Einstieg für mich habe ich günstig  eine gebrauchte cme hricane gekauft. Ich spiele nun seit 6 Wochen und das Spielen macht so viel Freude, aber das Instrument :'( ist noch nicht das Richtige. Ich kann auf dem Tenor kein E greifen, aber Concert finde ich eigentlich zu klein und dünn, ich mag es lieber voller, auch das Tenor Griffbrett gefällt mir eigentlich besser, wenn das mit dem E nicht wäre. (zur Zeit transportiere ich mir bei allen Lieder das E weg   :o )
Vom Klang her sind meine Ukulelen gruselig und auf Youtube gefällt mir eine koaloha ukulele oder eine pono pineapple, aber das finde ich vom Preis für mich als blutigen Anfänger mit Kind im Haus deutlich zu hoch.
Habt ihr einen Tipp was mir gefallen könnte so für um die 200 Euro?

Danke :-*
Habt ihr einen Tipp für mich wie ich weiter machen könnte?

Offline Knasterbax

  • Mitglied
  • Beiträge: 3970
Antw:Ukulele Anfänger gute Ukulele von Plastik bis Koa, Tenor und das E greifen
« Antwort #1 am: 02/14/21 ,Februar, 2021, 14:05:24 »
Hi Lydia,

willkommen bei den Ukulelenverrückten!

Gehts Dir beim E um den Akkord? Mit dem haben eigentlich alle auf der Uke erstmal Probleme. davon solltest Du vielleicht die Entscheidung für eine bestimmte Größe/Mensur nicht abhängig machen.

Meine Empfehlung für eine tolle Uke unter 200 € ist die 700er-Reihe von Kai, die gibt es als Concert (KCI-700) oder Tenor (KTI-700), wobei ich die Concertversion entschieden klangvoller finde.

Hier gab es schon einiges dazu zu lesen: http://www.ukulelenboard.de/index.php?topic=23345.msg341662#msg341662

Schöne Grüße aus Berlin,
Matthias
Ich bin ja eher fürs Spielen als fürs Üben. (skiffle)

Offline kleiner wolf

  • Mitglied
  • Beiträge: 40
Antw:Ukulele Anfänger gute Ukulele von Plastik bis Koa, Tenor und das E greifen
« Antwort #2 am: 02/14/21 ,Februar, 2021, 14:44:47 »
Hallo Lydia,

auch ich würde dafür plädieren die Entscheidung für die Größe der Ukulele nicht von einem Akkord abhängig zu machen. Der Griff für den E-Dur Akkord ist eigentlich nicht schwer, hat aber eben zwischen Zeigefinger und Mittelfinger eine etwas unhandliche Spreizung (ein bisschen wie G-Dur auf der Gitarre mit der Spreizung zwischen Ring- und kleinem Finger). Das kann man aber üben, das ist nur eine Frage der Zeit bis es klappt. Ich würde auch eher davon abraten einen Bogen um den Griff zu machen.

Zu den Tipps von Matthias würde ich noch die Ukulelen von Islander hinzufügen wollen. Meine MT4 finde ich immer noch überraschend gut. Die unter 200 € haben allerdings anders als die Kai Instrumente keine massive Decke.

Viele Grüße

Clemens

Offline ukelars

  • Mitglied
  • Beiträge: 86
Antw:Ukulele Anfänger gute Ukulele von Plastik bis Koa, Tenor und das E greifen
« Antwort #3 am: 02/15/21 ,Februar, 2021, 10:57:43 »
Da habe ich diese Angebote gesehen: Eine koki'o bei ukesurfer.de, Mahagoni mit massiver Decke für 199,00 €, und eine Kala Travel bei ukulele-shop.de mit massiver Fichtendecke für 230,00 €.

Die Koki'o hat vermutlich einen eher warmen Klang (Mahagoni), die Kala wird eher lauter und "knackiger" klingen (Fichtendecke)..

Offline ukelars

  • Mitglied
  • Beiträge: 86
Antw:Ukulele Anfänger gute Ukulele von Plastik bis Koa, Tenor und das E greifen
« Antwort #4 am: 02/15/21 ,Februar, 2021, 11:05:04 »
Und schau doch mal unter "gesucht-gefunden" : Da verkauft "Elfenkönigin" eine Kai Tenor (kti 700), die hat, soweit ich weiß, eine massive Zederndecke. Klingt bestimmt auch gut, vermutlich etwas wärmer als Fichte.

Offline Knasterbax

  • Mitglied
  • Beiträge: 3970
Antw:Ukulele Anfänger gute Ukulele von Plastik bis Koa, Tenor und das E greifen
« Antwort #5 am: 02/15/21 ,Februar, 2021, 16:44:20 »
Zitat
Da verkauft "Elfenkönigin" eine Kai Tenor (kti 700)...

Und auch die Concertversion - wenn sie nicht schon weg ist! ..für die ich hier noch mal eine Lanze brechen möchte  ;)
Ich bin ja eher fürs Spielen als fürs Üben. (skiffle)