Autor Thema: Bariton & Low-G Tabs  (Gelesen 1942 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline dhenksero

  • Mitglied
  • Beiträge: 454
Bariton & Low-G Tabs
« am: 04/13/13 ,April, 2013, 22:13:40 »
Hallo, ich weiß nicht, ob das zu Workshops gehört (bin erst seit 2 Tagen einer von Euch)

Bei der Suche nach Low-G tabs habe ich einen alten thread (von Peter) mit  der Suche nach Bariton-Tabs gefunden, was ja mit Ausnahme der Tonlage/höhe auch die Low-G\'s betrifft (ist doch richtig, oder ?). Dabei fiel mir auf, dass, wenn ich Tabs zu meiner Low-G Tenor-Ukulele suche, ich ja genau darauf achten muss, weil die meisten Ukutabs wohl für High-G geschrieben sind.

Also, nach einigem Rumkugeln fand ich dann das hier:

http://pdfminstrel.wordpress.com/baritone-ukulele-tabs/

Die Stücke sind Geschmackssache, nicht ganz meine Welt, aber vielleicht kann\'s ja jemand gebrauchen.
Zum Üben ist das ja auch unabhängig vom Geschmack doch erst mal ok.

Weiß vielleicht jemand, wo noch mehr Bariton bzw. Low-G Tabs versteckt sind ?

Offline Ondrej

  • Mitglied
  • Beiträge: 100
    • http://osos.sweb.cz/Repertoar.html
Bariton & Low-G Tabs
« Antwort #1 am: 05/07/13 ,Mai, 2013, 14:46:24 »
Mehrere \"Tab für Bariton oder Low G\" finden Sie hier (Seite 11 bis 27) http://osos.sweb.cz/preview-ukulele.pdf
Dies sind Auszüge aus meiner Bücher.
« Letzte Änderung: 05/07/13 ,Mai, 2013, 14:47:26 von Ondrej »

Offline Fischkopp

  • Mitglied
  • Beiträge: 5901
Bariton & Low-G Tabs
« Antwort #2 am: 05/07/13 ,Mai, 2013, 16:19:56 »
Zitat von: dhenksero

Bei der Suche nach Low-G tabs habe ich einen alten thread (von Peter) mit  der Suche nach Bariton-Tabs gefunden, was ja mit Ausnahme der Tonlage/höhe auch die Low-G\'s betrifft (ist doch richtig, oder ?). Dabei fiel mir auf, dass, wenn ich Tabs zu meiner Low-G Tenor-Ukulele suche, ich ja genau darauf achten muss, weil die meisten Ukutabs wohl für High-G geschrieben sind.


Da machst Du einen Denkfehler Bariton Uken sind meistens D G B(H) E gestimmt, wie die 4 obersten Seiten einer Gitarre und LowG ist eine Uke, die G C E A gestimmt ist, wobei die G-Seite tiefer gestimmt ist.
Solange Du alleine spielst kannst Du die BaritonTabs verwenden, im Zusammenspiel mit anderen Ukulelen oder anderen Instrumenten aber nicht.
https://www.youtube.com/user/BerndDombrowski (Eigene Lieder, Traditional, Ärztelieder usw.  182 Videos)
https://www.youtube.com/user/RollinUke#g/u (Gecoverte Lieder 317 Videos)

Offline kk

  • Mitglied
  • Beiträge: 187
Bariton & Low-G Tabs
« Antwort #3 am: 05/07/13 ,Mai, 2013, 16:38:47 »
Zitat von: dhenksero

Hallo, ich weiß nicht, ob das zu Workshops gehört (bin erst seit 2 Tagen einer von Euch)

Bei der Suche nach Low-G tabs habe ich einen alten thread (von Peter) mit  der Suche nach Bariton-Tabs gefunden, was ja mit Ausnahme der Tonlage/höhe auch die Low-G\'s betrifft (ist doch richtig, oder ?). Dabei fiel mir auf, dass, wenn ich Tabs zu meiner Low-G Tenor-Ukulele suche, ich ja genau darauf achten muss, weil die meisten Ukutabs wohl für High-G geschrieben sind.

Also, nach einigem Rumkugeln fand ich dann das hier:

http://pdfminstrel.wordpress.com/baritone-ukulele-tabs/

Die Stücke sind Geschmackssache, nicht ganz meine Welt, aber vielleicht kann\'s ja jemand gebrauchen.
Zum Üben ist das ja auch unabhängig vom Geschmack doch erst mal ok.

Weiß vielleicht jemand, wo noch mehr Bariton bzw. Low-G Tabs versteckt sind ?


Die Frage ist: Willst Du Melodien spielen oder Akkorde?

Beim Melodiespiel ist es bei den Tabs ein Unterschied ob High oder Low G, da dann evtl. die hohe G-Saite für Teile der Melodie benutzt werden, diese müsstest Du dann auf einer anderen Saite spielen.

Bei den Akkorden ist das nicht ganz so ein krasser Unterschied, allerdings klingen manche Akkorde mit high-G ganz anders als mit low-G, da in diesen Fällen der erklingende Akkord eine andere Lage sprich einen anderen Basston bekommt.

Bei der Bariton kommt dann noch eine ander Stimmung dazu (wie Fischkopp schon schrieb).

Ich würde mich da mal mit folgender Webseite unseres verehrten Mitglieds WS64 befassen:

http://tabtransposer.com/

Wenn Du hier deine Akkorde z.B. eines Stücks eingibst, dann kannst Du die entsprechende Instrumentierung auswählen und das Tools gibt Dir auch die passenden Griffbilder aus.
« Letzte Änderung: 05/07/13 ,Mai, 2013, 16:46:09 von kk »

Offline dhenksero

  • Mitglied
  • Beiträge: 454
Bariton & Low-G Tabs
« Antwort #4 am: 05/07/13 ,Mai, 2013, 20:51:43 »
Ich schrieb:
Zitat
Bei der Suche nach Low-G tabs habe ich einen alten thread (von Peter) mit der Suche nach Bariton-Tabs gefunden, was ja >>> mit Ausnahme der Tonlage/höhe <<<  auch die Low-G\'s betrifft


Ist schon klar, dass sich bei g(G)CAE das ganze eine Quarte höher abspielt als auf der BaritonUke, wenn ich BaritonTabs auf der Tenor etc. verwende. Die Akkorde müssen natürlich auch entsprechend transponiert werden.

Viele Tabs laufen eh nur auf CAE, so dass g/low-G erst mal egal wäre. Ich improvisiere allerdings gerne mal bis zum Tönekeller -  ok, bei Ukes gerade mal souterrain :-)  -  aber andererseits bin ich ein bißchen Purist und finde die Originalbesaitung fröhlicher.

Offensichtlich wird die Originalbesaitung nicht radikal genug verteidigt, schaut mal über den Tellerrand, was die Bouzouki-Puristen dazu angestellt haben:
http://www.rebetiko.org/   (Radical Movement for Rebetiko Dechiotification and Bouzouki Detetrachordization)
Analog dazu müssten Uke-Puristen ihre low-G\'s zertrümmern ! (och ne)

Vielen Dank noch für eure Hinweise !
Gruß
Christian