Autor Thema: Oh when the Saints  (Gelesen 1574 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ukebychance

  • Mitglied
  • Beiträge: 1032
Oh when the Saints
« am: 06/28/16 ,Juni, 2016, 22:46:21 »
OK, der Song ist ein bisschen abgenudelt, aber auf der Suche nach einfachen Chord-Melody Arrangements für Tenor-Banjo bin ich drauf gestoßen und habe mir gedacht, was für Satchmo recht ist, kann mir nur billig sein.

Ich will den Song irgendwann mal als Duett Tenor-Banjo & Ukulele aufnehmen und heute habe ich die Ukulelenparts ausgearbeitet. Für die, die Interesse daran haben, habe ich ein kleines Video mit einer Pseudo-Tab der Melodie aufgenommen.

Die Rhythmus-Ukulele, die zum Einsatz kommen soll, wenn das Banjo soliert spielt einen 1 2& 3 4&-Swing Rhythmus.
Die Zählzeiten 1 und 3 werden ausklingen gelassen, die 2 und die 4 werden sofort abgestoppt (staccato) und ein gedämpfter Aufschlag wird angehängt.
Die Rechte Hand spielt also Ab-Ab/Auf-Ab-Ab/Auf wobei der Aufschlag im Swingfeeling versetzt ist.
Die linke Hand greift Akkordvoicings ohne Leersaiten, damit alle Saiten gestoppt werden können.

Die Akkordfolge:
F/F/F/F/
F/F/C7/C7/
F/F7/Bb/Bb/
F/G7 C7/F Bbm/F

Die Melodie habe ich ein bisschen im Campanella-Stil arrabgiert, d.h. die Töne werden so lange wie möglich gehalten, damit sie ineinander klingen können.
Grundposition ist:
3.Finger auf dem 5.Bund der C-Saite
4.Finger auf dem 5.Bund der E-Saite
1.Finger auf dem 3.Bund der A-Saite

Der 3.Finger bleibt das ganze Stück über liegen, der 4 verrutscht gelegentlich zum 6.Bund und der erste wird manchmal abgehoben, um die A-Saite leer erklingen zu lassen.
Minimale Fingerbewegungen also.

So, jetzt muss ich das Ganze nur noch auf ein Dixie-taugliches Tempo bringen...
<a href="http://www.youtube.com/watch?v=ILj4Fh99Dkg" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=ILj4Fh99Dkg</a>

Offline kmklw

  • Mitglied
  • Beiträge: 1506
    • http://www.musikschule-lichterfelde.de
Antw:Oh when the Saints
« Antwort #1 am: 06/29/16 ,Juni, 2016, 09:45:21 »
Hallo Ukebychance,

die speziellen Tabs finde ich persönlich kompliziert, bzw. anstrengend zu lesen. Für so ein kurzes Stück könntest du vielleicht auch Tabs mit der Hand schreiben und einbinden.

Ansonsten schön gemacht und klingt gut.

Gruß aus Berlin,

Michael

Offline Ukebychance

  • Mitglied
  • Beiträge: 1032
Antw:Oh when the Saints
« Antwort #2 am: 06/29/16 ,Juni, 2016, 14:40:06 »
Handgeschriebene Tabs abfotografieren, daran habe ich noch gar nicht gedacht.
Aber über kurz oder lang will ich mir schon mal ein Notatorprogramm runterladen.
Bloß, welches...?

Offline Andreas Fischer

  • Mitglied
  • Beiträge: 733
  • Lernt Gitarre, Flöte, Piano, Dulcimer und UKULELE
    • Andreas Fischers Websites
Antw:Oh when the Saints
« Antwort #3 am: 06/30/16 ,Juni, 2016, 23:11:44 »
Musescore!
Andreas Fischer
"Niveau ist keine Creme"

Offline Ukebychance

  • Mitglied
  • Beiträge: 1032
Antw:Oh when the Saints
« Antwort #4 am: 07/01/16 ,Juli, 2016, 16:17:35 »
Danke für den Tipp! Habe gerade mal nachgeschaut, das ist kompatibel mi Windows Vista.

Oh when the Saints habe ich mir etwa so vorgestellt:
<a href="http://www.youtube.com/watch?v=epDnOkP9zKs" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=epDnOkP9zKs</a>
Immer noch nicht ganz Dixie-Tempo, aber ich arbeite dran!
Im schnelleren Tempo waren mir die zwei Aufschläge irgendwie zu hektisch, ich habe nur noch einen auf die 4& gespielt.
Statt dem profanen E-Bass bitte eine Basstuba oder ein Sousaphon vorstellen!

Offline hade

  • Mitglied
  • Beiträge: 87
Antw:Oh when the Saints
« Antwort #5 am: 07/01/16 ,Juli, 2016, 17:23:33 »
Schau doch mal hier nach:

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=uzB1UYN1204

Das ist Anke auf einer ihrer selbstgebauten Sopraninos! Ich finde, das ist doch schon das, was du suchst!

Gruß hade
« Letzte Änderung: 07/01/16 ,Juli, 2016, 17:25:13 von hade »

Offline Ukebychance

  • Mitglied
  • Beiträge: 1032
Antw:Oh when the Saints
« Antwort #6 am: 07/01/16 ,Juli, 2016, 22:05:11 »
Schönes Arrangement, super gespielt und nette Zigarrenbx-Ukulele!
Aber Anke spielt die Achtelnoten gerade, und ich will da schon ein gewisses Swing-Feeling reinbringen.
Da sind dem Tempo dann Grenzen gesetzt....