Autor Thema: Guitar Pro 5  (Gelesen 3874 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nubbi

  • Mitglied
  • Beiträge: 820
Guitar Pro 5
« am: 03/31/09 ,März, 2009, 13:45:54 »
Hi,
Ich wusste nicht genau wo ich das Thema reinstellen sollte,aber ich denke unter Workshop ist es ganz gut aufgehoben,wenn nicht,dann bitte abändern.

So ich bin gerade seit 10 Minuten Besitzer von Guitar Pro 5. Ich habe alles fein installiert und klappt auch alles wunderbar.
So,also habe ich das Programm geöffnet.Sehr sehr sehr viele Knöpfe und Buttons.Was mach ich nur damit?

Hat vielleicht jmd lust mir ne kleine Einführung in das Programm zu geben?
Mich interessiert vorallem, wie ich jetzt Tabs einfügen kann und das ganze schön fein säuberlich auf Ukulelenstimmung abändern kann.

Kann mir da wer helfen und ist dem Programm mächtig?
Ich bins gerade nicht.  ;)

Lg und ne schönen sonnigen Tag,

Nubbi

Edit:
Ah ich hab schonmal rausgefunden wie ich die Spuren umänder auf 4 Saiten und auf Ukulelen Stimmung.

Stimmen diese Angaben :G3 , C3, E3, A3 ???
Wenn ich dann auf verändern gehe, klingt das ganze immernoch gleich.
« Letzte Änderung: 03/31/09 ,März, 2009, 14:32:38 von Nubbi »

Offline El Trovador

  • Mitglied
  • Beiträge: 23
Guitar Pro 5
« Antwort #1 am: 03/31/09 ,März, 2009, 16:46:56 »
Hi Uke A Billy

Auf jeden Fall sind die Angaben der Tonhöhen G3 , C3, E3, A3 nicht korrekt. Groß C3 sind nur 8 Hz und die sind gar nicht für Menschen hörbar. Dat is Infraschall. Sowas hören eigentlich nur Elefanten und Blauwaale. Evtl musst du noch irgendetwas bestätigen, nachdem du die Tonhöhe der einzelnen Saiten verändert hast.

Korrekt für die Ukulele wäre die Ein-gestrichelte Oktave (kleine Buchstaben mit einem Strich oder der Zahl 1 dahinter), das entspricht der fünffachen Verdopplung von C3.
Sieht normal so aus: g\' c\' e\' a\' oder auch g1 c1 e1 a1.

Die Zahlen sind die Nummerierung für die Oktaven. Von unten nach oben sind das:

C3 - C2 - C1 - C - c - c1 - c2 - c3 - c4 - c5  --> C3 sind 8,2 Hz und das verdoppelt sich bis du bei c1 um 260 Hz bist. Das ist dann das C auf der Ukulele

Ich kann dir keine Einführung in GP5 geben, da ich das Programm nicht besitze.
Ich würde empfehlen die Anleitung zu lesen falls möglich. Guitar Pro 5 hat ja, wie du festgestellt hast, ziemlich umfangreiche Funktionen. Davon kannst du dir dann die raussuchen die du wirklich brauchst.

Soviel dazu

Gruß und viel Sonne wünsch ich auch!

Offline dienstag

  • Mitglied
  • Beiträge: 413
Guitar Pro 5
« Antwort #2 am: 03/31/09 ,März, 2009, 17:52:54 »
Ich glaube Guitarhero hat ein anderes Tonhöhenverständnis(Amerikanisch <-> Deutsch) als du El_Trovador 8)...
Ich meine, dass G3 C3 E3 A3 genau eine Oktave unter der Ukulelenstimmung liegt, also wäre richtig: G4 C4 E4 A4(=Kammerton 440Hz)

Gruß
Salih

Offline Floyd Blue

  • Mitglied
  • Beiträge: 11530
    • Floyd Blue
Guitar Pro 5
« Antwort #3 am: 03/31/09 ,März, 2009, 18:00:41 »
Eine recht gute Erklärung zu den verschiedenen Bezeichnungen für die Oktavbereiche findet man hier. Ziemlich weit herunterblättern bis [6] Oktavbereiche.

Offline Poltergeist

  • Mitglied
  • Beiträge: 1780
Guitar Pro 5
« Antwort #4 am: 03/31/09 ,März, 2009, 18:03:55 »
Da hat dienstag Recht. Wer des Englischen mächtig ist:
http://en.wikipedia.org/wiki/Scientific_pitch_notation
http://en.wikipedia.org/wiki/Helmholtz_pitch_notation
\"Unsere\" Sprechweise mit \"großen\" und \"kleinen\" Oktaven ist im angelsächsischen Raum nicht ganz so verbreitet. Und \"Guitar Pro 5\" klingt nicht gerade nach einem deutschen Programm.

@Uke a Nubbi: Du musst aber noch auf was anderes aufpassen: Gitarren werden eine Oktave höher notiert, als sie klingen! Für Ukulelen macht das keinen Sinn, das sie sonst ständig über den eigentlichen Notenlinien auf Hilfslinien notiert werden müssten.

Offline El Trovador

  • Mitglied
  • Beiträge: 23
Guitar Pro 5
« Antwort #5 am: 04/01/09 ,April, 2009, 01:18:10 »
Oh -> Klar hast du recht Dienstag.
Zitat
(Amerikanisch <-> Deutsch)

Dit is die vierte Oktave, wa.  :D  Die amerikanische Art die Oktaven von 1 bis 9 zu notieren ist sowieso viel sinnvoller. Als Deutscher denke ja auch, das B sei eigentlich ein H und passt trotzdem wunderbar zwischen A und C.  :roll:
Was misch ich mich auch da ein, wenn ich Guitar Pro 5, aka Guitar Hero  ;)  nicht kenn. :lol:  :oops:
Vielleicht sollte sich denen mal jemand als Übersetzer für ne Deutsche Version (Gitarre Pro 5) anbieten.  :D

Danke für die Links zum Gehirn auffrischen: kāne ipu und Floyd Blue!

Uke a Billy braucht noch immer Hilfe für seine Play Station 2, wenn ich das jetzt richtig verstanden hab.  ;)

Offline Nubbi

  • Mitglied
  • Beiträge: 820
Guitar Pro 5
« Antwort #6 am: 04/01/09 ,April, 2009, 07:40:05 »
Jap , ich suche jemand,der mir dezent ne kleine Einführung geben kann.