Autor Thema: Mandoline in Ukulelenstimmung ?  (Gelesen 9169 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline brucie

  • Mitglied
  • Beiträge: 1
Mandoline in Ukulelenstimmung ?
« am: 08/29/07 ,August, 2007, 21:51:03 »
Hallo an alle !

Ich machs mal kurz, bin schliesslich neu hier...

Ich spiele Ukulele, möchte mir bald eine Mandoline kaufen.

Besteht die Möglichkeit, die Mandoline in Ukulelenstimmung (g c e a) umzustimen ?

Oder einfach neue Griffe lernen (schon wieder  :D )

Gruss aus Köln, brucie

Offline Ukebass

  • Mitglied
  • Beiträge: 893
Mandoline in Ukulelenstimmung ?
« Antwort #1 am: 08/29/07 ,August, 2007, 22:23:58 »
Hallo brucie,
mein Weg war genau umgekehrt wie deiner: ich kam von der Mandoline und hab dann angefangen zusätzlich Uke zu spielen. Für mich war Voraussetzung, dass ich die Uke in Mandolinenstimmung spielen kann. Das ist geglückt und ich spiele sie seither in dieser Stimmung. Das löst aber im Moment nicht dein Problem, abgesehen davon, dass ich noch nie probiert habe, die Mandoline wie eine Uke zu stimmen (warum sollte ich auch?). Wenn ich aber die  beiden Stimmungen vergleiche, ergibt sich Folgendes an der Mandoline: Das tiefe Saitenpaar (G) macht kein Problem, vorausgesetzt du akzeptierst das tiefe G. Das nächsthöhere Paar (normal D) lässt sich leicht eine Ton tiefer stimmen. Mit den hohen Saiten sieht es problematisch aus, da beide Saiten wesentlich nach unten gestimmt werden müssen (A auf E, E auf A). Die Originalsaiten dürften dann zu wenig Spannung haben. Hier gibt es nur probieren. Du musst auf jeden Fall etwas dickere Saiten aufziehen.
Ich wünsche dir bei den Experimenten viel Erfolg :D .
Gruss Michael
« Letzte Änderung: 08/29/07 ,August, 2007, 22:25:15 von Ukebass »

Offline Ikaru

  • Mitglied
  • Beiträge: 340
Mandoline in Ukulelenstimmung ?
« Antwort #2 am: 08/29/07 ,August, 2007, 22:35:23 »
Wenn wir schon von Experimenten sprechen. Auf youtube habe ich jemanden gefunden der seine Shamisen auf die Stimmung einer Ukulele gestimmt hat.
http://www.youtube.com/watch?v=TYxui5N_Hmw

[Edit] habe ein \"hat\" vergessen  :oops: [/Edit]
« Letzte Änderung: 08/29/07 ,August, 2007, 22:58:14 von Ikaru »

Earlyguard

  • Gast
Mandoline in Ukulelenstimmung ?
« Antwort #3 am: 08/29/07 ,August, 2007, 22:54:42 »
Zitat von: Ikaru

Wenn wir schon von Experimenten sprechen. Auf youtube habe ich jemanden gefunden der seine Shamisen auf die Stimmung einer Ukulele gestimmt.
http://www.youtube.com/watch?v=TYxui5N_Hmw


So ein Experiment finde ich gut :D
So hört sich seine Shamisen wie eine Mischung aus Banjo, Mandoline und Ukulele an... :lol:

Übrigens find ich, dass Shamisen klasse klingende Instrumente sind.

Das wäre doch mal was um meinen Instrumentenhorizont mal wieder zu erweitern... :D

Viele Grüße
Thomas

..

Offline Mike von D

  • Mitglied
  • Beiträge: 1738
Mandoline in Ukulelenstimmung ?
« Antwort #4 am: 08/30/07 ,August, 2007, 00:35:57 »
1. Frage: Was für eine Mensur hat eine Mandoline?
2.Frage: 8 oder 4 Saiten?
3. Frage: Stahl oder Nylon?

Dann denke ich dürfte das kein Rpoblem sein die passenden Saien zu finden.

Maik

Offline Ukebass

  • Mitglied
  • Beiträge: 893
Mandoline in Ukulelenstimmung ?
« Antwort #5 am: 08/30/07 ,August, 2007, 08:12:27 »
Hallo Maik,

1. Eine Mandoline hat in der Regel eine Mensur von 33,5 cm (also fast identisch mit der Uke)  :D .
2. Mandolinen haben immer vier Saitenpaare  ;) .
3. Mandolinen sind heutzutage durchweg mit Stahlsaiten ausgestattet. Vor der Stahlsaitenzeit war das natürlich anders. Die \"modernen\" Mandolinen sind baulich so ausgelegt, dass sie eine optimale Saitenlage erst durch dem hohen Zug der Stahlsaiten haben. Ich bezweifle, dass sich eine Mandoline, die einfach nur mit Nylonsaiten ausgestattet wird, sich einigermassen vernünftig spielen lässt (mein Instrumentenbauer ist der selben Meinung). Basteln kann man natürlich schon, aber so wie ich das sehe, müsste dann ein sehr hoher Steg benutzt werden. Kommt noch hinzu, dass der Saitenabstand bei der Mandoline extrem klein ist. Durch dicke Nylonsaiten verschlechtert sich dieser Zustand noch einmal. Wie Goschi schon schrieb, sind auch Änderungen am Sattel und Steg notwendig (nicht ohne Weiteres wieder umkehrbar!  :? ) Wenn die Mandoline wie Mandoline klingen soll, dann bleiben nur \"richtige\" Stahlsaiten. Und ohne etwas zu experimentieren wird es wohl nicht gehen, denn nach meiner Erfahrung haben die rechnerischen Ergebnisse selten sofort zu einer vernünftigen Lösung geführt. :D  

Zitat
Auf youtube habe ich jemanden gefunden der seine Shamisen auf die Stimmung einer Ukulele gestimmt hat.


Dann muss jetzt auf dem Shamisen eine (welche?) Saite in zwei Stimmungen gestimmt sein :twisted:

Gruss Michael

Offline vinaka

  • Mitglied
  • Beiträge: 2880
Mandoline in Ukulelenstimmung ?
« Antwort #6 am: 08/30/07 ,August, 2007, 11:30:56 »
Ich habe auf ein Mandolinen-Banjo Ukulelensaiten gezogen, geht gut.

Offline moskeeto

  • Mitglied
  • Beiträge: 1682
    • http://www.youtube.com/user/MoskeetoUke
Mandoline in Ukulelenstimmung ?
« Antwort #7 am: 08/30/07 ,August, 2007, 15:14:01 »
Ich hab nochmal eine andere Frage zur Mandoline:

Könnte man die Saiten nicht einfach umgekehrt aufziehen, wie bei einer Linkshänder Mandoline, auch wenn man als Rechtshänder spielt? Dann könnte man nämlich die Griffe von der Gitarre nehmen und müsste nicht so umdenken (beim Akkordspiel - Was anderes ist natürlich das Melodiespiel).

Naja, vielleicht sollte ich mir statt einer Mandoline lieber eine 8-saitige Tenor kaufen. Da gibts ja sogar eine elektrische von RISA! (Allerdings Soprano)

Offline Ukebass

  • Mitglied
  • Beiträge: 893
Mandoline in Ukulelenstimmung ?
« Antwort #8 am: 08/30/07 ,August, 2007, 15:26:46 »
Hallo moskeeto,
machen kann man alles, ob das aber dann Sinn macht :roll: ? Umbauten an Sattel und Steg sind auf jeden Fall notwendig. Ausserdem geht ein wichtiger Vorteil der Mandoline verloren, die Quintstimmung (bei Quintstimmung ist der Tonumfang pro Lage grösser!).
Ich rate dir zu einer achtsaitigen Uke :D ! Die wird aber nicht den Klang einer Mandoline haben.

Gruss Michael
« Letzte Änderung: 08/30/07 ,August, 2007, 15:27:09 von Ukebass »

Offline Poltergeist

  • Mitglied
  • Beiträge: 1780
Mandoline in Ukulelenstimmung ?
« Antwort #9 am: 08/31/07 ,August, 2007, 18:42:42 »
Du könntest versuchen, von einer Mandoline die g-Saiten, die a-Seiten und zwei Paare d-Saiten zu nehmen. Dann kannst du ein Paar d-Saiten auf c herunterstimmen und das andere Paar auf e raufzustimmen. Ist allerdings bestimmt nicht die optimale Lösung. Und Gitarrensaiten etwa für Westerngitarre kannst du auch nur verwenden, wenn du welche mit dem passenden Ende findest. Wahrscheinlich wirst du eine Schlaufe brauchen. Wenn du sowas findest, würde ich die vier höchsten Gitarrensaiten vorschlagen.

Offline Flowerjam

  • Mitglied
  • Beiträge: 140
    • Die Rottenfänger
Mandoline in Ukulelenstimmung ?
« Antwort #10 am: 07/11/13 ,Juli, 2013, 18:13:24 »
Hi,
alter Thread ich weiß ;-)

Ich beschäftige mich auch gerade mit dem Problem und überlege, ob man nicht einfach einen Satz Saiten für eine Waldzither zweckentfremden könnte.
http://schneidermusik.de/shop1/product_info.php/search_in_categories/1/sort/products_sort_order/products_id/15461

Gedacht als 2x g\', e\', c\', g sowie 1x c Saite
Die Saiten böten sich fast schon an, oder?

Im Prinzip muss man einen Saitensatz finden, der bei entsprechender Stimmung in etwa den selben Zug hat.
Leider kann ich soetwas nicht berechnen :(

Hat jemand Ideen?

Offline torstenohneh

  • Moderator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1850
    • http://www.torstenohneh.de
Mandoline in Ukulelenstimmung ?
« Antwort #11 am: 07/11/13 ,Juli, 2013, 18:29:46 »
Zitat
Leider kann ich soetwas nicht berechnen

Aber die Leute von Pyramid Saiten können so etwas.
Einfach online Formular ausfüllen ...
http://pyramid-saiten.de/de/custom-shop/custom-shop.php

Und preislich fand ich es immer OK (zumindest bei Ukulelen Saiten)
Verfechter der tiefen G-Saite und bekennender Ukulelenpolygamist

Offline CaMa3l

  • Mitglied
  • Beiträge: 163
Mandoline in Ukulelenstimmung ?
« Antwort #12 am: 07/11/13 ,Juli, 2013, 20:26:40 »
Ich hatte das Glück eine Ovation Mandoline zu erwerben, die auf 4Saiten umgebaut war, allerdings in Mandolinenstimmung. Dank dem Tip von  Guchot habe ich mir Gitarren Stahlsaiten geholt und hab diese dann auf Ukulelen Stimmung gebracht. Ich fand das Ergebniss
 mehr als gut.  Bei anderen Versuchen die Mandoline auf Ukuestimmung zu bringen. bin ich kläglich gescheitert, ebenso bei dem Versuch die Ukulele auf Mandolinenatimmung zu bringen
« Letzte Änderung: 07/11/13 ,Juli, 2013, 21:12:25 von CaMa3l »

Offline LokeLani

  • Mitglied
  • Beiträge: 3822
Mandoline in Ukulelenstimmung ?
« Antwort #13 am: 07/12/13 ,Juli, 2013, 07:26:38 »
Mandoline auf Ukulelenstimmung? - So ein Unsinn!

Mandoline ist gestimmt wie die Violine, also in Quintenstimmung, hat einen viel grösseren Tonumfang als die Ukulele und eine ganz andere Geschichte.
Es gibt viel Original-Literatur für Mandoline von namhaften Komponisten, (sogar von W.A. Mozart.)

Wer sich für Mandoline interessiert, lernt das genauso, wie Ukulele spielen und erweitert damit sein Wissen.

Offline Guchot

  • Himmlischer Ukulelenmissionar
  • Mitglied
  • Beiträge: 4603
  • Ubi bene ibi colonia :)
    • Mein Blog
Mandoline in Ukulelenstimmung ?
« Antwort #14 am: 07/12/13 ,Juli, 2013, 08:01:47 »
Zitat von: LokeLani

Mandoline auf Ukulelenstimmung? - So ein Unsinn!...


Es ist so einfach Sachen die man nicht verstehen kann/will als Unsinn zu bezeichnen... Wenn die Leute auf der Ravenscrag genauso gedacht hätten, gäbs die Ukulele gar nicht.