Autor Thema: Noch 'ne Billig-Uke: Mugig MUK-2  (Gelesen 3936 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Espresso

  • Mitglied
  • Beiträge: 1
Antw:Noch 'ne Billig-Uke: Mugig MUK-2
« Antwort #15 am: 05/24/18 ,Mai, 2018, 17:04:02 »
Mal gerade auch einem MUK-2 gekauft zum Basteln und an zu fangen.

Ein bisschen Handarbeit ist immer gut.  8)
Und mit die 'Tips & Tricks' hier wird das sicher gut gehen.

Offline Ukulehrling

  • Mitglied
  • Beiträge: 610
  • Ein Leben ohne Ukulele ist möglich, aber öde.
Mugig MUK-2: Handgestreichelt ...
« Antwort #16 am: 06/03/18 ,Juni, 2018, 12:53:08 »
Wag dich liebe selber ran... das ist doch garnicht schwierig ... immer mit der Ruhe und nicht übertreiben.

Hab' heute endlich mal die Ruhe gefunden, mich an die Bundstäbchenenden zu wagen. Griffbrettkanten abkleben hat mir nichts gebracht. Krepp wieder abgezogen und verschiedene Minifeilen angetestet, die ich mir vor einer Weile aus dem großen Fluss gefischt hatte. Am Ende mit 'ner total abgelutschten Nagelfeile ohne Griff vorsichtig dran rumgestümpert. Zum Glück ist das Griffbrett aus massivem Holz ohne Lack oder Binding. Die Uke hat's weitgehend ohne Blessuren überstanden. Zum Glück guckt man ja nicht ständig mit der Lupe auf die Griffbrettkanten. Und für die Finger fühlt es sich jetzt leidlich glatt an. Danke fürs Gut-Zureden - hätte die Mugig ja fast zurück geschickt. Aber sie klingt einfach zu geil für so eine kleine Laminat-Uke. Von leise und weich bis durchdringend kann sie alles ganz gut. Und ich hatte sie mir ja eh hauptsächlich für's Auge gekauft.

Zeitaufwand: ca. 30 min (netto, d.h. ohne Werzeug zusammekramen, wieder Ordnung schaffen. Nur das Probieren + Schleifen).

Zitat
Ich freue mich immer, wenn ich selber Hand anlegen kann, erst nach getaner "Optimierung" ist so eine Neue ein vollwertiges Familienmitglied!
Ich bin nicht so der Bastler. Mach ich zwar nicht ungern, aber mir fehlt die Routine. Und ich denk' dann immer gleich, ich mach's kaputt. Vor allem bei sowas "empfindlichen" wie 'nem Musikinstrument.

Zitat
"Junge, was für ein tadelloses Finish, da war aber ein Könner am Werk;)

Aus 2 m Entfernung kann man das sicher so stehen lassen! :-P

Schönen Sonntag noch!

Andreas
Aachener Ukuleletreffen — Der Ukulele-Stammtisch für Aachen und Euregio
https://aachener-ukuleletreffen.de/

Offline Schnatterlein

  • Mitglied
  • Beiträge: 18
  • Das Leben macht mehr Spaß, wenn man lächelt
Antw:Noch 'ne Billig-Uke: Mugig MUK-2
« Antwort #17 am: 11/03/18 ,November, 2018, 17:45:42 »
Ich war mit meiner kleinen Konzert Mugig heute beim Instrumentendealer und habe neue Knöpfchem für sie gekauft (diese schrabbeligen Plastikteile haben mich genervt. Optisch als auch haptisch) und der konnte gar nicht glauben, dass sie nur 30€ mit Porto gekostet hat. Er hätte sie auf 100€ Oder sogar mehr geschätzt. Sauber gearbeitet, schöne Materialien. Aber die aufgezogenen Saiten seien Schrott. Ausschussware von Aquila, wenn es denn wirklich echte sind. Ich hab aber schon Martin geordert. Und dass meine nicht bundrein ist, liegt seiner Meinung nach an den ömmeligen Saiten. Saitenhöhe ist übrigens ok. Ich sollte nur den Fuß des Stegs etwas glätten. Der war leicht uneben (6-7 mal über feines Sandpapier ziehen)

Irgendwas sagt mir aber, dass sie nicht meine einzige und letzte Uke bleiben wird. Aber sie trifft meine Wunschoptik nahezu perfekt ^^

Offline Knasterbax

  • Mitglied
  • Beiträge: 3672
Antw:Noch 'ne Billig-Uke: Mugig MUK-2
« Antwort #18 am: 11/03/18 ,November, 2018, 18:25:41 »
Zitat
Irgendwas sagt mir aber, dass sie nicht meine einzige und letzte Uke bleiben wird.
Dieses Irgendwas haben viele von uns im Ohr...  ;D
"Ich bin ja eher fürs Spielen als fürs Üben." (skiffle)

Offline Hummel

  • Mitglied
  • Beiträge: 1924
Antw:Noch 'ne Billig-Uke: Mugig MUK-2
« Antwort #19 am: 11/03/18 ,November, 2018, 21:47:43 »
Meine Mugig mochte ich auch- obwohl sie alles hat was ich nicht mag- Laminat, Dekogedöns, Bevel, Cut. Aber sie schleicht sich ins Herz pfeilgerade am Verstand vorbei. Leider musste sie weiterwandern. Sie war ja für die Arbeit im Seniorenheim gedacht und da kam dann eine andere besser an. Jetzt hat sie einen tollen Job bei der Betreuerin in einer Mädchenwohngruppe, da fühlt sie sich zu Hause und alle mögen sie. Klanglich ist sie mit ordentlichen Saiten tatsächlich viel besser als der Preis vermuten lässt.

Offline ukemouse

  • Mitglied
  • Beiträge: 3172
Antw:Noch 'ne Billig-Uke: Mugig MUK-2
« Antwort #20 am: 11/04/18 ,November, 2018, 07:45:37 »
Zitat
Irgendwas sagt mir aber, dass sie nicht meine einzige und letzte Uke bleiben wird.
Dieses Irgendwas haben viele von uns im Ohr...  ;D

Ja und das hört auch nicht auf....bei mir hält das schon 14 Jahre......seufz

Offline HüpfenderFloh1976

  • Mitglied
  • Beiträge: 381
Antw:Noch 'ne Billig-Uke: Mugig MUK-2
« Antwort #21 am: 11/04/18 ,November, 2018, 11:03:42 »
Na das macht Hoffnung  8)

LG Timo

Offline Schnatterlein

  • Mitglied
  • Beiträge: 18
  • Das Leben macht mehr Spaß, wenn man lächelt
Antw:Noch 'ne Billig-Uke: Mugig MUK-2
« Antwort #22 am: 11/04/18 ,November, 2018, 12:58:29 »
Und dann ist die Soprano heute auch noch für 25€ im Angevot  ;D  ;D  ;D

Offline HüpfenderFloh1976

  • Mitglied
  • Beiträge: 381
Antw:Noch 'ne Billig-Uke: Mugig MUK-2
« Antwort #23 am: 11/04/18 ,November, 2018, 15:10:55 »
Dann schlag zu 8)

Offline Schnatterlein

  • Mitglied
  • Beiträge: 18
  • Das Leben macht mehr Spaß, wenn man lächelt
Antw:Noch 'ne Billig-Uke: Mugig MUK-2
« Antwort #24 am: 11/04/18 ,November, 2018, 16:12:26 »
Ich glaube als nächstes zieht hier eine Pineapple ein. Ich bin ja scharf auf die Spongebob  :o

Offline HüpfenderFloh1976

  • Mitglied
  • Beiträge: 381
Antw:Noch 'ne Billig-Uke: Mugig MUK-2
« Antwort #25 am: 11/04/18 ,November, 2018, 17:32:37 »
Oh ha je...., die wäre mir zu Hardcore

Offline Hummel

  • Mitglied
  • Beiträge: 1924
Antw:Noch 'ne Billig-Uke: Mugig MUK-2
« Antwort #26 am: 11/04/18 ,November, 2018, 21:54:43 »
Ich würde sagen- nimm dir noch die Mugig- Sopran und dann schau erst mal welche Größe dir so am meisten liegt. Eine richtig schön trashige Plasteukulele brauchst du frühestens im nächsten Sommer und dann wären Korala oder Kala die besseren Adressen.
Hier ein sehr ausführliches Review zu einem Kunststoffinstrument der Extraklasse
http://www.ukulelenboard.de/index.php?topic=23079.0   ;)
« Letzte Änderung: 11/04/18 ,November, 2018, 21:57:23 von Hummel »

Offline Knasterbax

  • Mitglied
  • Beiträge: 3672
Antw:Noch 'ne Billig-Uke: Mugig MUK-2
« Antwort #27 am: 11/04/18 ,November, 2018, 22:35:41 »
Zitat
Ich bin ja scharf auf die Spongebob
Kann ich verstehen, ich hab sie auch und spiele sie immer mal wieder gerne.

Aber Obacht: Bob needs care! Eine solche Billig-Uke braucht Hilfe, um klingen zu können, will sagen: gute Saiten und ein anständiges Setup, wie StephanHW es meisterlich in seinen beiden Tutorials beschireben hat:

<a href="http://www.youtube.com/watch?v=Zbp7dApxAuE" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=Zbp7dApxAuE</a>

<a href="http://www.youtube.com/watch?v=SGGz14ohX9Y" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=SGGz14ohX9Y</a>
"Ich bin ja eher fürs Spielen als fürs Üben." (skiffle)

Offline Ukulehrling

  • Mitglied
  • Beiträge: 610
  • Ein Leben ohne Ukulele ist möglich, aber öde.
Antw:Noch 'ne Billig-Uke: Mugig MUK-2
« Antwort #28 am: 04/15/21 ,April, 2021, 14:56:09 »
Dieser Tage habe ich meiner Mugig MUK-2 neue Saiten gegönnt.Was fällt mir da beim Saitenwechsel entgegen? Die Stegeinlage … und ein Kupferstreifen, ca. 1mm dick. Der war unter der Stegeinlage in der Brücke versteckt. Gibt's sowas? In der Bucht schnell kompensierte Stegeinlagen aus Knochen bestellt. So einen Quatsch braucht ja echt niemand.

Erst heute lese ich, dass schon Thread-Starter Knasterbax die selbe Entdeckung bei seiner Mugig gemacht hat. Ich dachte ja, das hätten die gemacht, weil die Stegeinlage versehentlich zu weit runter geschliffen wurde. Und auch bei mir war die Stegeinlage wohl minimal zu dünn und saß deswegen leicht nach vorn geneigt in ihrem Schlitz in der Brücke. Naja, mit neuer Stegeinlage, die ab Werk die korrekten Maße hatte, passt jetzt alles wunderbar. Und der Klang ist auch noch klarer.

PS: Hat eigentlich irgend jemand nochmal irgend wo eine Quelle für die Mugig MUK-2 gefunden? Ich finde die im Netz gar nicht mehr.
« Letzte Änderung: 04/15/21 ,April, 2021, 15:37:59 von Ukulehrling »
Aachener Ukuleletreffen — Der Ukulele-Stammtisch für Aachen und Euregio
https://aachener-ukuleletreffen.de/